Mittwoch, 29. September 2021

Wirtschaftsverbände fordern zusätzliches Testangebot ab 15. Oktober

Der Südtiroler Wirtschaftsring-Economia Alto Adige setzt sich dafür ein, dass es ab 15. Oktober ein ausreichendes Testangebot geben wird, um das wirtschaftliche Leben in Südtirol aufrecht zu erhalten und um die Einkommen der Familien zu garantieren. Impfen sei dennoch immer noch der Königsweg.

Testen wird ab 15. Oktober zur großen Herausforderung. - Foto: © no

Das jetzige Testangebot der Apotheken reicht nicht aus, um ab 15. Oktober alle testwilligen Arbeitnehmer mit einem Test zu versorgen.
Dies wurde auch nochmals ausdrücklich von der Südtiroler Apothekerkammer bestätigt. Daher fordert nun der Südtiroler Wirtschaftsring – Economia Alto Adige schnellstmöglich ein zusätzliches Testangebot zu schaffen, damit der Wirtschaftsbetrieb in Südtirol aufrecht erhalten bleiben kann. Es könne nicht sein, dass viele Südtirolerinnen und Südtiroler nicht mehr zur Arbeit gehen können, da die Testkapazität nicht ausreicht.

Auf der anderen Seite richtet der Südtiroler Wirtschaftsring – Economia Alto Adige einen Appell an alle Arbeitnehmer, sich impfen zu lassen. Dies sei aus Sicht der Wirtschaftsverbände immer noch der Königsweg aus der Pandemie. Bis es jedoch so weit ist, müsse alles darangesetzt werden, Arbeit und Einkommen in Südtirol zu garantieren. Dafür bedarf es einer gemeinsamen Kraftanstrengung und die Wirtschaft wird ihren Teil dazu beitragen, so der Südtiroler Wirtschaftsring – Economia Alto Adige. Man habe aber schon im Frühjahr bewiesen, dass es funktionieren kann, wenn alle an einem Strang ziehen.

stol

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden