Dienstag, 02. Juli 2019

Wobi: Übergangszeiten sollen weiter verkürzt werden

Das Institut für sozialen Wohnbau (Wobi) verwaltet insgesamt 13.414 Wohnungen. Lediglich fünf Prozent davon, etwa 700 Wohnungen, stehen momentan leer, die restlichen 95 Prozent werden von 29.266 Menschen bewohnt. Die Nichtbelegung der freien Wohnungen ist primär auf 2 Gründe zurückzuführen.

95 Prozent der Wobi-Wohnungen werden von 29.266 Menschen bewohnt. - Foto: Pixabay
Badge Local
95 Prozent der Wobi-Wohnungen werden von 29.266 Menschen bewohnt. - Foto: Pixabay

stol