Freitag, 06. Dezember 2019

World Ski Awards 2019: Gröden wieder bestes Skigebiet Italiens

„World Ski Awards“ ist die internationale Oscar-Verleihung der Wintersportorte. Bei einer glanzvollen Gala in Kitzbühel wurden kürzlich die begehrten Trophäen an die Besten der Besten übergeben – eine davon nach Südtirol.

Der Präsident des Tourismusvereins St. Christina, Ezio Prinoth, und der Präsident des Verbandes der Inhaber der Liftanlagen Gröden Seiser Alm, Paolo Cappadozzi, nahmen stolz die Trophäe entgegen.
Badge Local
Der Präsident des Tourismusvereins St. Christina, Ezio Prinoth, und der Präsident des Verbandes der Inhaber der Liftanlagen Gröden Seiser Alm, Paolo Cappadozzi, nahmen stolz die Trophäe entgegen. - Foto: © worldskiawards.com

Die Nominierten der Kategorie „Italy’s Best Ski Resort 2019“ waren Cervinia, Cortina d’Ampezzo, Courmayeur Mont Blanc, Madonna di Campiglio, Seiser Alm, Sestriere und Dolomites Val Gardena/Gröden. Letztendlich hatte, wie bereits seit mehreren Jahren, Gröden die Nase vorn und konnte die letztjährigen Auszeichnungen wieder bestätigen und wurde wieder als „Bestes Skigebiet Italiens“ ausgezeichnet.

Den Award für das „Beste Skigebiet der Welt 2019“ gewann das französische Skigebiet Val Thorens. Gröden war als einziges Skigebiet aus Südtirol und Italien immerhin unter den Nominierten für den Award zum besten Skigebiet der Welt.

Seit dem Jahr 2013 werden bei den „World Ski Awards“ weltweit und regional herausragende Skigebiete und Betriebe der Wintersport-Branche prämiert und seit 2014 konnte Gröden den Titel als „Bestes Skigebiet Italiens“ erfolgreich verteidigen.

Die Jury setzte sich neben hochrangigen Führungskräften des Wintersports auch aus Reiseveranstaltern, Agenturen, Pressevertretern und Wintersporttouristen zusammen.

pas