Dienstag, 10. Oktober 2017

WorldSkills 2017: Diese Südtiroler Talente fahren nach Abu Dhabi

22 Südtiroler Talente, über tausend Mitstreiter, ein Ziel: die Weltmeisterschaft der Berufe. Am Dienstag wurden die Kandidaten in der Bozner Handelskammer vorgestellt. Ab Sonntag kämpfen sie dann um eine Medaille bei den WorldSkills.

22 Südtiroler Talente fliegen nach Abu Dhabi. - Foto: DLife
Badge Local
22 Südtiroler Talente fliegen nach Abu Dhabi. - Foto: DLife

Mehr als 4.500 Kilometer liegen zwischen der Bühne in der Handelskammer Bozen und dem Abu Dhabi National Exhibition Centre, in dem die WorldSkills in diesem Jahr ausgetragen werden. Mit jedem Tag, an dem die Abreise näher rückt, steigt bei den Südtiroler Talenten die Aufregung.

Am Montag Team offiziell vorgestellt

Am Montag wurde die Spannung in der Handelskammer Bozen offensichtlich – das Team Italy, das dieses Jahr nur aus Südtirolern besteht, wurde offiziell vorgestellt. „Die Weltmeisterschaft der Berufe ist eine Plattform, auf der gezeigt werden kann, wofür die praktischen Berufe stehen und welche Herausforderungen sie bieten“, erklärte Martin Haller, Vizepräsident des Wirtschaftsverbands Handwerk und Dienstleister sowie Präsident der Bilateralen Körperschaft.

Achammer: „Beweist eure Leidenschaft!“ 

Landesrat Philipp Achammer sagte an die Teilnehmer gerichtet: „Beweist eure Leidenschaft! Ihr seid Vorbilder für viele junge Menschen in Südtirol und könnt zeigen, dass praktische Talente den höchsten Wert haben.“ In den vergangenen Jahren konnten die Südtiroler Talente rundum überzeugen.

Auch in Abu Dhabi stehen die Chancen auf die eine oder andere Medaille nicht schlecht. „Unsere Teilnehmer haben sich gezielt und vor allem ganzheitlich auf den Wettbewerb vorbereitet. Ich bin mir sicher, dass sie mit ihren Leistungen überzeugen können“, sagte Martin Haller.

„We are ready to go and ready for gold“

Auf dem Höhepunkt der Veranstaltung stellte Jasmin Fischnaller, Vorsitzende der Junghandwerker im lvh und Botschafterin der WorldSkills, die 16 Kandidaten und sechs Kandidatinnen vor. „Ihr habt die besten Voraussetzungen für den Wettkampf. Geht weiterhin mit Leidenschaft an die Sache heran und glaubt an euch selbst“, gab sie den Jugendlichen mit auf den Weg. Diese kamen schließlich einzeln nach vorn.

„We are ready to go and ready for gold“, fasst Jasmin Fischnaller am Ende zusammen. Unter der Schirmherrschaft der Junghandwerker beginnt für die Südtiroler Talente in wenigen Stunden die aufregende Reise nach Abu Dhabi.

 stol

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol