Sonntag, 18. August 2019

WorldSkills: „Ihr seid bereits alle Sieger“

Am Sonntag um 5.30 Uhr brach die nationale Berufsmannschaft zu ihrer wohl größten Herausforderung auf: der Berufsweltmeisterschaft WorldSkills, die von 22. bis 27. August im russischen Kazan stattfindet. Die Aufregung ist groß, der Wille zu gewinnen ebenso.

Das Team, das zu den WorldSkills 2019 fährt, mit Extremsportler Tobias Grossrubatscher (M. mit Käppi) wenige Tage vor der Abfahrt. - Foto: WorldSkills
Badge Local
Das Team, das zu den WorldSkills 2019 fährt, mit Extremsportler Tobias Grossrubatscher (M. mit Käppi) wenige Tage vor der Abfahrt. - Foto: WorldSkills

Sie haben sich lange und intensiv auf den bevorstehenden Wettbewerb vorbereitet. Am Donnerstag, 22. August fällt für 13 junge Südtiroler und zwei Piemontesen der Startschuss für die viertägige Berufsolympiade. Dieses Jahr findet die Veranstaltung im 75 Hektar großen Exhibition Centre von Kazan statt, wo über 1300 Teilnehmer aus über 60 Ländern Vollgas geben werden, um eine Medaille zu ergattern. So auch die italienische WorldSkills Mannschaft.

„Leistungsfähigkeit unseres Landes gut vertreten“

Am Sonntag Früh sind die Jungtalente mit ihren Teamleitern nach Kazan abgereist. Dass das WM-Team auf jeden Fall als Gewinner zurückkehren wird, ist für Jasmin Fischnaller, Landesobfrau der Junghandwerker im lvh schon klar: „Es ist bereits euer großer persönlicher Erfolg, dass ihr es bis zur WM-Teilnahme geschafft habt und nun eure Fähigkeiten einmal mehr unter Beweis stellen könnt. Für mich seid ihr bereits alle Sieger.“

Sie sind bereit: Die Berufsmannschaft am heutigen Sonntagmorgen bei der Abfahrt nach Russland. - Foto: WorldSkills

Dieselbe Meinung vertritt auch lvh-Präsident Martin Haller: „Der Erfolg der WM-Teilnahme ist nicht allein in Medaillen zu messen. Nicht zu unterschätzen ist die persönliche Weiterentwicklung und die Vorbildfunktion, die die jungen Mädchen und Burschen bei den Südtiroler Jugendlichen und in den Betrieben haben. Wir sind zuversichtlich, dass unsere Mannschaft auch dieses Jahr wieder ihr Bestes geben und die Leistungsfähigkeit unseres Landes gut vertreten wird.“  

Die Teilnehmer aus Südtirol:

Name Nachname Beruf Alter Ort Experte
Claudia Gruber Mediendesigner 22 Sarntal Christina Liturri
Matthias Grunser Zimmerer 21 Terenten Siegfried Brunner
Lisa Hilpold Floristen 21 Brixen Maria Steinmair
Jonas Lutz Fliesenleger 21 Aldein Roland Strimmer
Dominik Miribung Maler und Lackierer 21 Wengen Gabriel Karnutsch
Daniel Perkmann Landschaftsgärtner 19 Lana Roman Gstrein
Hannes Pircher Maurer 20 Schlanders Josef Telser
Martina Ruzzene Friseure 22 Bozen Nadine Lanziner
Patrick Sanin Maschinenbaukonstrukteur 20 Kurtatsch Georg Caminada
Vivien Santer SozialbetreuerIn 22 Schnalstal Christoph Vigl
Patrick Staschitz Landschaftsgärtner 20 Meran Roman Gstrein
Manuel Steiner Tischler 21 Mühlwald Christian Bachmann
Germar Unterweger Elektrotechniker 22 Sarntal Thomas Zöschg

stol

stol