Startseite » Panorama im Überblick » Backstage

Artikel vom Freitag, 23. März 2018

„Backstage“: Neue Südtiroler Härte

In Südtirol entwickelt sich schön langsam ein echtes Deutschrock-Imperium. Philipp Burger, „Frei.Wild“-Frontmann, ist dafür hauptverantwortlich. Als Label-Boss von Rookies & Kings verhilft er aufstrebenden Deutschrockern zum Durchbruch. Unantastbar zählen zu diesen Bands und eben auch „Stunde Null“ aus Barbian, unsere „Backstage“-Band der Woche.

Stunde Null - Foto: Stefanie Aichner

Stunde Null - Foto: Stefanie Aichner

Vor einigen Jahren war die Band schon einmal bei „Backstage“ – damals noch als unbekannte Band in ihren Anfängen. Seiter ist so einiges passiert: „Wir haben unser Debütalbum aufgenommen, das am 13. April erscheinen wird, zugleich haben wir einen Managementvertrag mit Poseidon und einen Labelvertrag mit Rookies & Kings unterschrieben.“

Und als wäre das nicht genug, gehen „Stunde Null“ auch noch mit ihren Förderern, der Band Frei.Wild, auf Tour. Geplant seien Auftritte als Vorgruppe an insgesamt 5 internationalen Tourdaten vor rund 70.000 Menschen. Dazu kommen einige Deutschland-Konzerte, die die Band im September und Oktober bestreiten möchte.

Bei „Backstage“ präsentieren die Deutschrocker ihre aktuelle Videosingle aus dem Album „Vom Schatten ins Licht“.

________________________________________________

Ein ganzseitiges Interview mit „Stunde Null“ gibt's im aktuellen "Dolomiten"-Magazin und eine aktuelle Single und das Radio-Interview auf „Südtirol 1“ ab 16 Uhr (Wiederholungen am Samstag ab 19 Uhr und am Sonntag ab 17 Uhr)!