Startseite » Panorama im Überblick » Backstage

Artikel vom Freitag, 25. Mai 2018

„Backstage“: Sie haben noch lange nicht genug

Sie sind so etwas wie die Urgesteine des Deutsch-Rock „made in Südtirol“: die „Bad Jokers“ aus dem Ahrntal. Lange bevor „Frei.Wild“ die Bühnen eroberten, erspielten sie sich mit ihren patriotischen Rock-Hymnen eine beachtliche Fangemeinde. Zum 25-Jahr-Jubiläum präsentieren sie nun die Single „Für die Ewigkeit“, Album und Tour folgen.

Ein Vierteljahrhundert stehen die „Bad Jokers“ nun bereits auf der Bühne. Wie schafft man es, die Motivation so lange hochzuhalten? „Wir haben einfach sehr viel Spaß dabei, gemeinsam Musik zu machen. Es ist die große Leidenschaft von uns allen. Klar, es gab auch inaktive Zeiten in den letzten 25 Jahren. Aber wirklich lange haben wir es nie ohne die Musik ausgehalten“, sagen sie.

Heute erscheint ihre neue Single „Für die Ewigkeit“. Dabei zeigt sich die modernere Seite der „Bad Jokers“: „Auffälligste musikalische Veränderung ist sicherlich, dass wir nicht mehr so nach „Old School“-Rock klingen. Wir haben uns weiterentwickelt, sind eingängiger und vielleicht auch jugendlicher geworden. Wir sind jetzt alle Mitte 40 und wollten einfach etwas anders machen.“ 

Im Herbst erscheint das neue Album der Band, ab November folgt eine Tour in 14 deutschen Städten.

_______________________________________________________________________________________

Ein ganzseitiges Interview mit „Bad Jokers“ gibt's im aktuellen "Dolomiten"-Magazin und eine aktuelle Single und das Radio-Interview auf „Südtirol 1“ ab 16 Uhr (Wiederholungen am Samstag ab 19 Uhr und am Sonntag ab 17 Uhr)!