Startseite » Kultur im Überblick » Musik

Artikel vom Sonntag, 2. September 2018

U2-Sänger Bono muss Konzert abbrechen

Die irische Rockband U2 hat am Samstagabend ihren Auftritt in der Berliner Mercedes-Benz-Arena nach wenigen Liedern abgebrochen.

Bono von U2 musste ein Konzert in Berlin abbrechen. Der Grund: Keine Stimme.

Bono von U2 musste ein Konzert in Berlin abbrechen. Der Grund: Keine Stimme. - Foto: APA/AFP

Bei Sänger Bono hatte zuvor mehrfach die Stimme ausgesetzt, immer wieder griff er – auch während der Songs – zur Thermoskanne.

Das Lied „Beautiful Day“ brachte er unterstützt vom Publikum noch zu Ende, dann verließ er die Bühne – für eine Pause, wie es zunächst hieß. Nach einiger Zeit wurde dann mitgeteilt, das Konzert werde nicht fortgesetzt, die Gäste sollten ihre Tickets für ein Ersatzkonzert behalten.

Genaue Gründe für Bonos Ausfall wurden nicht genannt. Bei seinem Auftritt am Tag zuvor in Berlin zum Start der U2-Europatour hatte Bono die rechten Ausschreitungen in Chemnitz scharf kritisiert. „Solche Leute gehören nicht zu Europa und diesem Land“, rief der 58 Jahre alte Sänger. Während der Show tauchte zudem der Slogan „#wirsindmehr“ auf dem Bühnen-Bildschirm auf.

dpa