Startseite » Kultur im Überblick » Lokal

Artikel vom Montag, 3. September 2018

Gartennächte - World Music Festival 2018: eine Rückschau

Das World Music Festival 2018 ist Geschichte. Mit dem schon lange im Vorverkauf ausverkauften Konzert des deutschen Duos Milky Chance ist Ende August für dieses Jahr der letzte Vorhang der Gartennächte 2018 gefallen.

Gäste wie Einheimische schätzten auch in diesem Jahr das vielfältige musikalische Angebot. - Foto: World Music Festival

Gäste wie Einheimische schätzten auch in diesem Jahr das vielfältige musikalische Angebot. - Foto: World Music Festival

Künstler von Weltformat wie LP aus den USA und Geheimtipps wie Zaz aus Frankreich haben auch heuer wieder für ein großartiges Gesamterlebnis der Sinne gesorgt. Mit insgesamt über 8.000 Besuchern bei sechs Konzerten zwischen Mitte Juni und Ende August fällt die Bilanz für das beliebte Musikfestival überaus positiv aus. Die Konzertreihe, die nun seit über 10 Jahren in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff stattfindet, hatte von Beginn an großen Zuspruch von Musikliebhabern aus nah und fern. Die gelungene Auswahl an Künstlern verschiedener Sparten lockt Mal für Mal viele Zuschauer nach Meran. Gäste wie Einheimische schätzten auch in diesem Jahr das vielfältige musikalische Angebot und nutzten die Möglichkeit des frühen Einlasses, um vor dem Konzert die einzigartige Anlage zu besichtigen.

Der Veranstalter Roland Barbacovi der Showtime Agency streicht die hervorragende Zusammenarbeit mit den Gärten von Schloss Trauttmansdorff hervor: „Aus dem Synergieeffekt ist diese einzigartige Konzertreihe entstanden, die eine Bereicherung für das ganze Land ist“, so Barbacovi. Der Veranstalter und die Gärten freuen sich schon auf die nächste Ausgabe, deren Planung bereits in Kürze beginnen wird.

stol