Startseite » Panorama im Überblick » Lokal

Artikel vom Montag, 3. September 2018

2 Sportler im Liebesglück

Denise Karbon (38) und Franz Hofer (36) sind nicht nur beruflich mit viel Speed unterwegs. Der Top-Mountainbiker und die Ex-Skirennläuferin haben sich vor 4 Jahren kennengelernt und mittlerweile 2 Kindern das Leben geschenkt und ein Eigenheim gebaut. Am Samstag, 1. September, machten sie ihr Liebesglück perfekt.

Denise Karbon und Franz Hofer haben sich am Samstag das Ja-Wort gegeben. - Foto: DLife

Denise Karbon und Franz Hofer haben sich am Samstag das Ja-Wort gegeben. - Foto: DLife

Am ersten Wochenende im September schwor Franz Hofer seiner schönen Braut Denise Karbon am Traualtar vor Gott die ewige Liebe. Kennengelernt haben sich der Mountainbikeprofi und die erfolgreiche Ex-Skirennläuferin im Frühjahr 2014 in der Grundschule von St. Michael/Kastelruth. Franz und Denise, die am 16. März jenes Jahres ihre Skikarriere beendet hatte, waren zum Sportlertag eingeladen und erzählten über ihr Leben. Doch offenbar beeindruckten sie damit nicht nur die interessierten Schüler. Schon kurze Zeit später funkte es ordentlich zwischen den beiden.   

Kein halbes Jahr danach zog Franz bei Denise ein, im September 2015 erblickte Tochter Pia das Licht der Welt, 2 Jahre später, da hatte das Paar gerade ihr neues Eigenheim in St. Konstantin fertiggestellt, folgte Söhnchen Samuel.

Freudentränen, Liebe und große Emotionen

Denise betrat die Kapelle von St. Konstantin– mit etwas Verspätung – am Arm ihres Vaters und Brautführers. Im Beisein der Trauzeugen Manuela Mölgg (Ex-Skirennläuferin) und Gerhard Kerschbaumer (Mountainbikeprofi), wartete am Altar ein sichtlich aufgeregter Franz auf seine schöne Braut. Denise trug ein dezentes Traumkleid aus Seide und mit glitzernden Applikationen, das sie gemeinsam mit Tante und  Schwägerin ausgesucht hatte.

Nach der Trauung ging es für die Hochzeitsgesellschaft nach einem kleinen Umtrunk schlechtwetterbedingt nicht auf die Tuffalm – sondern zum Buschenschank Pitschlmann nach Völs, wo ausgiebig gefeiert wurde.

Flitterwochen müssen warten

Viel Zeit zum Flittern bleibt den frisch Vermählten nun nicht. Bereits kommenden Sonntag fährt Franz Hofer wieder zu einem Etappenrennen in die Schweiz. Für seine Ehefrau aber kein Problem. „Wir werden dafür im Herbst ein paar Tage wegfahren“, verrät sie.

Z