Startseite » Kultur im Überblick » Lokal

Artikel vom Mittwoch, 5. September 2018

Rekordferien im neuen Schuljahr

In Südtirol hat heute für 92.000 Schüler der vermeintliche Ernst des Lebens wieder begonnen. Die Schüler in Südtirol sind damit die ersten in ganz Italien, für die das Schuljahr beginnt. Das Schuljahr 2018/2019 kann dafür aber mit Rekordferien aufwarten.

Das Schuljahr 2018/2019 kann mit Rekordferien aufwarten.

Das Schuljahr 2018/2019 kann mit Rekordferien aufwarten.

So dauern die Osterferien immerhin 11 Tage, von Donnerstag 18. April bis Sonntag 28. April. Nach gerade einmal zwei Tagen Unterricht dann die nächste Pause, denn der 1. Mai fällt auf einen Mittwoch.

16 Tage Weihnachtsferien

Bemerkenswert sind auch die Weihnachtsferien, die 16 Tage umfassen und bereits am 22. Dezember beginnen, um am 6. Jänner zu enden. Die Schule hat zwar gerade erst begonnen, viele blicken aber bereits zu den Herbstferien, die in etwas mehr als sieben Wochen am 27. Oktober beginnen werden und bis 4. November dauern.

Zwei Feiertage fallen heuer hingegen auf einen Samstag, und damit als Ferientage nicht ins Gewicht: Maria Empfängnis am 8. Dezember und der Tag der Republik am 2. Juni. 

Frühester Schulstart, spätestes Ende

Neben dem frühesten Schulstart endet die Schule in Südtirol auch am spätestens – am 14. Juni: Dafür haben Südtirols Schüler eine Woche Ferien um Allerheiligen – im übrigen Staatsgebiet ist heuer nur der 2. November zusätzlich schulfrei.

Im Trentino beginnt das neue Schuljahr im übrigen heute in einer Woche, am 12. September, und es endet am 8. Juni. Im Bundesland Tirol hat das Schuljahr für 47.972 Kinder und Jugendliche aus 488 von 524 Pflichtschulen bereits in dieser Woche begonnen, ab Montag drücken dann insgesamt voraussichtlich rund 93.500 Schüler wieder die Schulbank.

stol/wib/ansa