Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Mittwoch, 15. Mai 2019

Über 1400 Verkehrsunfälle 2018 in Bozen

Die Ortspolizei von Bozen hat Bilanz über die Verkehrsunfälle im vergangenen Jahr gezogen. Im Verglich zum Jahr 2017 gab es 57 Unfälle mehr.

Bei den über 1400 Unfällen im vergangenen Jahr gab es 2 mit Todesfolge.

Bei den über 1400 Unfällen im vergangenen Jahr gab es 2 mit Todesfolge.

1429 Unfälle gab es im vergangenen Jahr: 901 davon waren nur Unfälle mit Sachschäden, weitere 614 mit verletzten Personen und 2 mit Todesfolge. 43 Unfälle waren durch Alkoholeinfluss verursacht worden. Im Jahr 2017 waren es noch 1372 Unfälle. Das sind 57 Unfälle weniger als 2018.

In den ersten 3 Monaten diesen Jahres waren in 63 Prozent der Unfälle Pkw verwickelt, in 10 Prozent Fahrräder und in weiteren 10 Prozent Motorräder. In 9 Prozent der Fälle waren Lkw verwickelt, in 3 Prozent Busse.

Was die Unfalldynamik betrifft, waren 27 Prozent ein seitlicher Zusammenprall, 16 Prozent Auffahrunfälle, 12 Prozent Frontalcrashs. 11 Prozent waren Fahrzeuge, die auf ein geparktes Auto auffuhren und 9 Prozent das Anfahren von Fußgängern.

9 Prozent der Autolenker prallten gegen ein fixes Objekt.

stol