Startseite » Politik im Überblick » Politik

Artikel vom Donnerstag, 16. Mai 2019

Anzahl der Migranten in Italien Flüchtlingseinrichtungen gesunken

Die Zahl der Personen in Italiens Flüchtlingsaufnahmezentren ist im Mai 2019 gegenüber dem Vergleichsmonat 2018 um 31,8 Prozent zurückgegangen.

Foto: APA

Waren im Mai 2018 noch mehr als 170.000 Personen untergebracht, so sank diese Zahl im Mai 2019 auf 115.894, teilte das italienische Innenministerium am Donnerstag mit.

Die Lombardei ist zusammen mit Sizilien die italienische Region, in der die Zahl der versorgten Migranten am stärksten zurückgegangen sei.

Innenminister Matteo Salvini arbeitet derzeit an einer neuen Version des Sicherheitspakets, mit der er weitere Maßnahmen zur Bekämpfung der Schlepperei und der Mafia einführen will. Salvini erklärte, dass das Sicherheitspaket am Montag vom Ministerrat verabschiedet werden soll.

Salvini plant unter anderem die Einrichtung eines Fonds mit Fördergeldern für Länder, die aktiv mit Italien bei der Heimführung ihrer Migranten zusammenarbeiten. Die Fördergelder sollen im Rahmen von Initiativen zur Unterstützung afrikanischer Länder aufgebracht werden. Am 23. Mai beginnt dazu ein Verhandlungstisch mit Experten des Innen- und Außenministeriums.

apa