Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Montag, 24. Juni 2019

Hitzewelle bringt uns bis zu 39 Grad

Auf uns rollt eine Hitzewelle zu! Die Temperaturen klettern in dieser Woche laut Landesmeteorologe Dieter Peterlin bis auf 39 Grad. STOL gibt Tipps, wie Sie diese für Juni außergewöhnliche Hitze gut überstehen.

Am Donnerstag wird es mit 39 Grad am heißesten.

Am Donnerstag wird es mit 39 Grad am heißesten. - Foto: shutterstock

Ein Tief über dem Atlantik führt ab Montag sehr heiße Luftmassen aus der Sahara nach Europa und auch nach Südtirol. In der gesamten Woche gibt es Sonne satt, nur ein paar harmlose Schleierwolken und Quellwolken zeigen sich am Sommerhimmel. Die Gewitterneigung ist sehr gering.

Temperaturen steigen von Tag zu Tag an

Die Temperaturen steigen am Montag auf Höchstwerte von 27 bis 34 Grad und am Dienstag und Mittwoch bereits auf 36 bzw. 37 Grad. Der Höhepunkt der Hitzewelle erreicht uns schließlich am Donnerstag und Freitag. Im Etschtal gibt es dann Höchsttemperaturen von 39. 

Auch in höheren Lagen wird es außergewöhnlich warm. Selbst in 2000 Meter Höhe steigen die Temperaturen auf deutlich über 20 Grad im Schatten. Die Null-Grad-Grenze liegt auf 5000 Metern.

Heiße Nächte

Im Etschtal, Unterland und auch im Eisacktal sinken die Temperaturen ab Dienstag nicht mehr unter 20 Grad und bescheren uns einig Tropennächte. 

Die Feuerwehren in Südtirol haben aufgrund der erwarteten Hitzewelle einen Wetterhinweis herausgegeben und teilen mit, dass Rettungsdienst und Feuerwehr bei benötigter Hilfe immer unter der Notrufnummer 112 erreichbar sind.

Tipps gegen die Hitze

Außentemperaturen, die nahe an der Körpertemperatur liegen sind für den Kreislauf sehr belastend. Mit den folgenden Tipps der Verbraucherzentrale können Sie die Wärme leichter überstehen:

Falls möglich, die Hitze erst gar nicht ins Haus zu lassen

Essen und Trinken

Aufenthalt im Freien

stol