Startseite » Wirtschaft » Lokal

Artikel vom Dienstag, 25. Juni 2019

Confindustria sehen Olympischen Winterspiele als Chance

Durch den Sieg der Bewerbung von Mailand-Cortina werden auch Südtirol und das Trentino Schauplatz einiger Sportwettbewerbe der Olympischen Winterspiele 2026 sein. „Olympia ist eine einmalige Chance, um die Stärken unseres Landes und unserer Vorzeigeunternehmen unter Beweis zu stellen“, ist Stefan Pan, Präsident der regionalen Industriellenvereinigung Trentino-Südtirol und Vize-Präsident der nationalen Confindustria, überzeugt.

 Stefan Pan, Präsident der regionalen Industriellenvereinigung Confindustria, sieht die Olympischen Winterspiele als Chance für die Südtiroler Wirtschaft.

Stefan Pan, Präsident der regionalen Industriellenvereinigung Confindustria, sieht die Olympischen Winterspiele als Chance für die Südtiroler Wirtschaft. - Foto: shutterstock

„Unsere Unternehmen sind gerade in Sektoren wie alpine Technologien, hochtechnologischer Sportausrüstung, Aufstiegs- oder Beschneiungsanlagen internationale Marktführer und setzen seit jeher auf wirtschaftliche, ökologische und soziale Nachhaltigkeit“, unterstreicht Pan.

Federico Giudiceandrea, Präsident des Unternehmerverbandes Südtirol, unterstreicht, wie wichtig das gute Zusammenspiel aller Beteiligten war: „Die Festlegung eines gemeinsamen Ziels und der starke Zusammenhalt waren ausschlaggebend für die siegreiche Bewerbung. Ab jetzt wird der Teamgeist aber noch wichtiger: die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Regionen, aber auch zwischen verschiedenen Wirtschaftssektoren, wie beispielsweise Tourismus und Industrie, und natürlich auch zwischen öffentlicher Hand und privaten Sektor werden von grundlegender Bedeutung sein”.

stol