Startseite » Kultur im Überblick » Literatur

Artikel vom Dienstag, 2. Juli 2019

Nordtiroler Blogger Markus Wilhelm erhält Gatterer-Preis 2019

Der Nordtiroler Publizist und Blogger Markus Wilhelm erhält den mit 10.000 Euro dotierten „Prof. Claus Gatterer-Preis 2019“. Der Preis wird ihm unter anderem für seine Veröffentlichungen im Zusammenhang mit der „Causa Erl“ zuerkannt. Wilhelm hatte die Causa ins Rollen gebracht, indem er von sexuellen Diskriminierungen von Künstlerinnen durch den ehemaligen künstlerischen Leiter Gustav Kuhn berichtete.

Markus Wilhelm.

Markus Wilhelm.

Der Blogger erhält den Preis „für sein jahrzehntelanges publizistisches Eintreten für zu Unrecht benachteiligte und missachtete Gruppen oder Personen“, teilte der Österreichische Journalisten Club am Dienstag in einer Aussendung mit. Die Causa Erl hatte für gehörige Schlagzeilen gesorgt.

Wilhelm hatte auf seiner Homepage Vorwürfe der sexuellen Belästigung und des Machtmissbrauchs gegen Kuhn veröffentlicht. Zudem hatte er den Festspielen Lohndumping vorgeworfen. Kuhn war in weiterer Folge als künstlerischer Leiter und Dirigent der Festspiele zurückgetreten. Seit Wilhelms Veröffentlichungen sind zahlreiche zivilrechtliche Verfahren von den Festspielen, Kuhn und Festspielpräsident Hans Peter Haselsteiner gegen den Blogger anhängig.

Die „Ehrende Anerkennung“ geht indes heuer an die TV-Journalistin Beate Haselmayer. Sie bekommt die Auszeichnung für ihre Reportage „Besser als die Straße“, die in der ORF-Sendung „Am Schauplatz“ ausgestrahlt wurde. Sie porträtierte in der Reportage Menschen, die sozialen Randgruppen und Minderheiten angehören.

Der „Prof. Claus Gatterer-Preis“ wird jedes Jahr vom Österreichischen Journalisten Club ausgelobt und finanziell vom Land Burgenland und den Esterhazy-Betrieben unterstützt. Der Verleihung findet heuer am 5. September im Schloss Esterhazy in Eisenstadt statt.

apa