Startseite » Chronik im Überblick » Lokal

Artikel vom Mittwoch, 11. September 2019

SASA-Bus voller Mängel

Mitten im Morgenverkehr hielt am Mittwoch gegen 8 Uhr ein SASA-Fahrer seinen Bus an und rief die Polizei: Das Fahrzeug der Linie 110 sei in keinem fahrtauglichen Zustand. Tatsächlich entdecken die Beamten der Stadtpolizei gar einige Mängel am Fahrzeug.

Der Bus wies einige gefährliche Mängel auf. - Foto: DLife

Der Bus wies einige gefährliche Mängel auf. - Foto: DLife

Der Fahrer des Busses wies die Polizei im Rahmen der Kontrolle darauf hin, dass etwa der Sicherheitsgurt defekt sei und er sich deshalb nicht anschnallen könne. Obwohl er diesen Umstand seinem Arbeitsgeber schon öfters mitgeteilt und sich darüber beschwert hätte, sei nichts passiert.

Der Gurt des Fahrers war nicht zu gebrauchen, weil defekt. - Foto: DLife

Das Bremslicht des Busses war ebenso kaputt und auch die Reifen haben schon bessere Zeiten gesehen, zeigten deutliche Verschleißspuren. 

Abgenutzte Reifen beim SASA-Bus. - Foto: DLife

Die Bozner Stadtpolizei ließ den Bus aus Sicherheitsgründen nicht mehr weiterfahren, der Ersatzbus kam eine Stunde später. 

stol