Chronik

Viele Menschen mussten aufgrund von Überschwemmungen flüchten (Symbolbild).
Chronik  »  Niger

23.000 Menschen flüchten vor Überschwemmungen

Nach heftigen Regenfällen sind im Niger seit Anfang Oktober mindestens 23.000 Menschen vor Überschwemmungen geflüchtet. Das teilten lokale Behörden am Wochenende mit. Dem westafrikanischen Land, das ohnehin unter der Gewalt der Dschihadistenmiliz Boko Haram leidet, drohe eine humanitäre Krise.

mehr
Der 67-Jährige soll am Montag dem Haftrichter vorgeführt werden.
Chronik  »  Kriminalfall

Isolierte Familie – Fall bleibt mysteriös

Der Fall rund um eine auf einem Bauernhof in den Niederlanden isolierte Familie ist weiterhin mysteriös: Der 67-jährige Gerrit Jan van D., dem unter anderen Freiheitsberaubung und Misshandlung vorgeworfen wird, soll seine 6 Kinder 9 Jahre lang festgehalten haben. Er soll am Montag dem Haftrichter vorgeführt werden.

mehr
Rund 410.000 Menschen unter 18 Jahren sitzen im Gefängnis.
Chronik  »  UN

Weltweit über 1,3 Millionen junge Menschen eingesperrt

Mindestens 1,3 Millionen Kinder und Jugendliche werden UN-Zahlen zufolge pro Jahr mit behördlicher Zustimmung eingesperrt. Mindestens 410 000 Menschen unter 18 Jahren sitze pro Jahr im Gefängnis, heißt es in einem kürzlich vorgestellten Bericht, den die Vereinten Nationen (UN) bei Experten in Auftrag gegeben hatten.

mehr
Einige Arbeiter werden noch vermisst.
Chronik  »  Russland

3 Festnahmen nach Dammbruch in Sibirien

Nach dem Dammbruch in einer sibirischen Goldmine mit 15 Toten haben die russischen Behörden am Sonntag 3 Verantwortliche der Betreiberfirma festgenommen. Der illegale, zu einer Goldmine gehörende Damm am Fluss Seiba in der Region Krasnojarsk war am Samstag gebrochen.

mehr
40 Passagiere wohnten dem testflug bei.
Chronik  »  Luftfahrt

In 19 Stunden nonstop von New York nach Sydney

Australiens Fluggesellschaft Qantas hat mit einer Boeing 787-9 mit insgesamt 19 Stunden und 16 Minuten den bisher längsten Passagierflug absolviert. Diese Zeit benötigte der Dreamliner für die 16.200 Kilometer zwischen New York und Sydney, wie Qantas am Sonntag twitterte. Die Maschine sei am Freitagabend an der Ostküste der USA gestartet und Sonntagfrüh in Sydney gelandet.

mehr
Sicherheitskräfte waren in der Unterzahl.
Chronik  »  Handel

Sohn von mexikanischem Drogenboss El Chapo festgenommen

In Mexiko haben Sicherheitskräfte einen Sohn des in den USA inhaftierten Drogenbosses Joaquín „El Chapo“ Guzmán festgenommen. Ovidio Guzmán López sei am Donnerstag in Culiacán, der Hauptstadt des Bundesstaates Sinaloa, gefasst worden, teilten die Behörden mit. Es kam zuvor zu heftigen Schießereien und der Flucht zahlreicher Häftlinge aus einem Gefängnis. Daran beteiligt war auch López.

mehr
Nun wurde auch der 67-jährige Vater festgenommen.
Chronik  »  Ermittlung

Isolierte Familie: Auch Vater festgenommen

Im rätselhaften Fall der isolierten Familie auf einem Bauernhof in den Niederlanden ist nach einem Österreicher nun auch der 67 Jahre alte Vater festgenommen worden. Auch er werde der Freiheitsberaubung, Misshandlung und Geldwäsche verdächtigt, teilte die Polizei am Donnerstagabend in Assen in der ost-niederländischen Provinz Drenthe mit.

mehr
Auf diesem Hof wurde auf die Endzeit gewartet.
Chronik  »  Kriminalfall

Isolierte Familie in den Niederlanden: Fall gibt weiter Rätsel auf

Im Zuge der Ermittlungen zum Fall einer isoliert lebenden Familie in der niederländischen Ortschaft Ruinerwold haben die Behörden in der rund 15 Kilometer entfernten Ortschaft Zwartsluis zwei Hausdurchsuchungen durchgeführt. Zudem werden die Räume auf dem Bauernhof in Ruinerwold digital erfasst, „um sich einen vollständigen Überblick zu verschaffen“, schrieb die Polizei in einer Stellungnahme.

mehr
Die Mutter muss ins Gefängnis.
Chronik  »  Gericht

Mutter versteckt Kleinkind im Kofferraum

Weil sie ihre Tochter nach deren Geburt fast zwei Jahre lang im Kofferraum ihres Autos versteckt hatte, ist eine Mutter in Frankreich in einem Berufungsprozess zu einer fünfjährigen Gefängnisstrafe verurteilt worden. Das Gericht in Limoges entzog ihr am Mittwoch außerdem das Sorgerecht für das inzwischen fast acht Jahre alte Mädchen.

mehr
Die Frau kratzte einen Hilfeschrei in den Boden.
Chronik  »  Vermisste

Verirrte Australierin alarmierte Retter durch SOS-Schriftzug

Nach drei Tagen im australischen Busch hat eine Frau durch einen in den Boden gekratzten SOS-Schriftzug auf sich aufmerksam gemacht. Er habe den stummen Hilfeschrei der auf einer Campingtour mit Freunden vom Weg abgekommenen Australierin Deborah Pilgrim auf Überwachungskameras entdeckt und die Rettungskräfte alarmiert, sagte der Besitzer der Kameras, Neil Marriot, dem Sender ABC am Mittwoch.

mehr
mehr laden