Chronik

Deutschlands Gesundheitsminister Jens Spahn ist optimistisch.
Chronik  »  Coronavirus

Deutschland hofft auf Corona-Impfbeginn Mitte Dezember

Die deutsche Regierung hofft auf erste Impfungen gegen das Coronavirus noch im heurigen Jahr. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat die Länder gebeten, dass die Impfzentren Mitte Dezember einsatzbereit sein sollen. Finanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) glaubt, es werde „mit der Impfung schneller losgehen, als wir vor einiger Zeit gedacht haben“.

mehr
Das Abstandhalten funktioniert weiterhin nicht wie es sollte.
Chronik  »  Coronavirus

5226 Neuinfektionen und 60 weitere Tote in Österreich

Innerhalb von 24 Stunden sind in Österreich 5226 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Das waren wie üblich an einem Sonntag deutlich weniger als an den Vortagen, allerdings laut Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) ein dramatisch hoher Wert für einen Sonntag. Die Zahl der Toten lag mit 60 klar unter den dreistelligen Opferzahlen von Freitag und Samstag. Die Belegung auf den Normal- und Intensivstationen der Spitäler ging ebenfalls leicht zurück.

mehr
Papst Franziskus betonte beim Angelusgebet die Solidaritätswelle nach der Katastrophe.
Chronik  »  Vatikan

Papst gedenkt Erdbeben in Süditalien vor 40 Jahren

Papst Franziskus hat beim Angelus-Gebet am Sonntag dem verheerenden Erdbeben gedacht, das vor 40 Jahren die süditalienischen Regionen Kampanien und Basilikata erschütterte. „Die Wunden dieses Erdbebens sind immer noch nicht ganz verheilt“, betonte der Papst. Er hob die große Welle der Solidarität hervor, die es nach dem Erdbeben gegeben hatte.

mehr
Die Fahrt durch den 6,3 Kilometer langen Kanal gilt als spektakuläre Tourismusattraktion in Mittelgriechenland.
Chronik  »  Griechenland

Kanal von Korinth nach Erdrutsch geschlossen

Der Kanal von Korinth in Griechenland muss nach einem Erdrutsch voraussichtlich für einige Tage geschlossen bleiben. Wie mehrere griechische Medien am Sonntag berichteten, seien Hunderte Kubikmeter des Hanges am Samstagabend in die Fahrrinne gestürzt. Einen kleineren Erdrutsch hatte es dort bereits am 13. November gegeben.

mehr
Schüler in ganz Italien protestieren gegen den Fernunterricht. Viele setzten sich vor das Schulgebäude und nehmen dort am Online-Unterricht teil.
Chronik  »  Coronavirus

Italien will Schulen bis Jänner geschlossen halten: Proteste

Im Rahmen der Anti-Covid-Maßnahmen für die Weihnachtszeit will die italienische Regierung bis zum 7. Jänner die Schulen geschlossen halten. Fast alle Schulen – mit Ausnahme von Volksschulen – sowie die Universitäten sollen bis dahin auf Fernunterricht setzen, lautet das Vorhaben des Kabinetts, das bereits Unmut bei Bildungsministerin Lucia Azzolina und unter den Familien ausgelöst hat. In Südtirol öffnen die Grundschulen am Dienstag.

mehr
Auch Portugals Premier Costa fährt sein Land herunter.
Chronik  »  Coronavirus

Portugal weitet Restriktionen zur Pandemie-Eindämmung aus

Angesichts steigender Infektionszahlen weitet Portugal seine Corona-Restriktionen aus. Von 30. November bis 7. Dezember müssen Schulen und Behörden geschlossen bleiben, wie die Regierung in Lissabon am Samstag entschied. 2 Feiertage im Land am 1. und 8. Dezember sollen genutzt werden, um den Kampf gegen die Pandemie deutlich voranzutreiben, wie Regierungschef António Costa sagte. Er rief die Privatwirtschaft auf, ihren Mitarbeitern in diesem Zeitraum ebenfalls freizugeben.

mehr
Johnson ist zufrieden mit den Resultaten des jüngsten Runterfahrens.
Chronik  »  Coronavirus

Premier Johnson will Lockdown für England nicht verlängern

Der britische Premierminister Boris Johnson will den Corona-Lockdown in England nicht verlängern. Die Restriktionen liefen am 2. Dezember nach 4 Wochen aus, teilte Downing Street am Samstag mit. Der Premier werde dies am Montag verkünden und einen Drei-Stufen-Plan für Corona-Beschränkungen auf regionaler Ebene vorstellen. Der Lockdown habe „geholfen, das Virus wieder unter Kontrolle zu bringen“ und den Druck auf den Nationalen Gesundheitsdienst NHS zu verringern, hieß es.

mehr
Bereits die achte tödliche Hai-Attacke seit Jahresbeginn.
Chronik  »  Angriff

Tödliche Hai-Attacke in Westaustralien

Ein Mann ist bei einer Hai-Attacke im Indischen Ozean in Westaustralien getötet worden. Das Opfer wurde Sonntagfrüh am Cable Beach bei der Küstenstadt Broome aus dem Wasser geborgen und noch dort für tot erklärt, berichteten die Nachrichtenagentur AAP und der Sender ABC.

mehr
Die Passagiere der "Grace" müssen an Bord bleiben.
Badge Video
Chronik  »  Unglück

Ostsee-Fähre mit über 400 Menschen auf Grund gelaufen

Zwischen Schweden und Finnland ist eine Ostsee-Fähre mit fast 430 Menschen an Bord auf Grund gelaufen. Wie der finnische Schiffseigner und die Küstenwache mitteilten, rammte die Fähre „Grace“ der Gesellschaft Viking Line am Samstag um 13.15 Uhr MEZ einen Felsen. Das Unglück ereignete sich demnach auf der Strecke zwischen dem finnischen Turku und der schwedischen Hauptstadt Stockholm kurz vor einem Zwischenstopp in Mariehamn auf den Alandinseln.

mehr
Traditionell lockt die Anlage Hunderttausende Besucher an.
Chronik  »  Freizeit

Eislaufbahn am Rockefeller Center in New York eröffnet

Die weltberühmte New Yorker Schlittschuhbahn am Rockefeller Center hat am Samstag ihren Saisonstart gefeiert. Mitten in der Coronavirus-Pandemie haben die Betreiber allerdings eine kürzere Öffnung geplant - bis zum 17. Jänner. Traditionell lockt die Anlage bis Ende April Hunderttausende Besucher an. Das frühere Ende hängt auch mit geplanten Renovierungsarbeiten zusammen.

mehr
FDA erteilte die Zulassung nach einer klinischen Studie.
Chronik  »  Coronavirus

Notzulassung für Antikörpertherapie zur Covid-Behandlung

Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat dem Biotech-Unternehmen Regeneron für seinen Antikörper-Cocktail zur Behandlung von Covid-19 in den USA am Samstag eine Notfallzulassung erteilt. Damit kann der Cocktail mit 2 Antikörpern zur Behandlung von Patienten ab 12 Jahren eingesetzt werden, bei denen das Risiko besteht, dass sie schwere Covid-19-Symptome entwickeln. Patienten, die sich im Krankenhaus befinden oder Sauerstoff benötigen, dürfen das Medikament nicht bekommen.

mehr
Die Tests auf Covid-19 werden massiv ausgeweitet.
Chronik  »  Epidemie

Corona-Massentests in Österreich starten am 5./6. Dezember

Österreich öffnet im Kampf gegen die Pandemie ein neues Kapitel: In zwei Wochen beginnen erste Corona-Massentestungen. Am Wochenende vom 5./6. Dezember und somit zum geplanten Ende des harten Lockdowns können sich alle 200.000 Lehrer und Kindergartenbetreuer in Österreich testen lassen. Am Montag und Dienstag folgen dann 40.000 Polizisten. Kurz vor Weihnachten ist eine Testreihe für die gesamte Bevölkerung geplant. Die Teilnahme an all diesen Tests ist freiwillig.

mehr
mehr laden