Chronik

Rosario Livatino ist nun selig.
Chronik  »  Kirche

Von sizilianischer Mafia ermordeter Richter seliggesprochen

Ein vor rund 30 Jahren von der sizilianischen Mafia ermordeter Richter ist seliggesprochen worden. Ein Reliquienschrein mit dem blutbefleckten Hemd von Rosario Livatino wurde am Sonntag während einer Messe in der Kathedrale des sizilianischen Agrigent aufgestellt. Papst Franziskus würdigte Livatino in einer Rede im Vatikan als „Märtyrer für Gerechtigkeit und Glauben“ und „vorbildlichen Richter, der nie der Korruption erlag“.

mehr
Mehr als die Hälfte der israelischen Bevölkerung ist bereits vollständig geimpft.
Chronik  »  Coronavirus

Nur noch weniger als 1000 aktive Corona-Fälle in Israel

Erstmals seit März 2020 gibt es in Israel nach Angaben des Gesundheitsministers weniger als 1000 aktive Corona-Fälle. Auf dem Höhepunkt der Pandemie seien es noch mehr als 70.000 gewesen, teilte Minister Juli Edelstein am Sonntag im Internet mit. Seit einer Woche betrage die Zahl der Schwerkranken außerdem weniger als 100. Ende Januar gab es noch rund 1200 schwerkranke Covid-Patienten in Israel.

mehr
Hunderte Menschen versammelten sich vor der Konditorei.
Chronik  »  Coronavirus

Piemont: Protest gegen Corona-Regeln, 165 Strafen

165 Strafen wegen Verletzung der Corona-Regeln sind am Samstagnachmittag gegen die Teilnehmer einer Solidaritätsdemonstration mit der Inhaberin einer Konditorei in Chivasso in der norditalienischen Region Piemont verhängt worden. Die Frau, Rosanna Spatari, hatte in den vergangenen Wochen wiederholt den Anti-Covid-Vorschriften zum Trotz ihr Geschäft offen gehalten.

mehr
Auf 2 Holzbooten trafen die Migranten in Lapedusa ein.
Chronik  »  Flüchtlinge

Fast 1000 Migranten auf Lampedusa eingetroffen

Fast 1000 Migranten sind in der Nacht auf Sonntag an Bord von 5 Booten auf der süditalienischen Insel Lampedusa eingetroffen. Rechtsparteien forderten ein Treffen mit Italiens Premier Mario Draghi, um die Migrationsproblematik zu besprechen. Die Oppositionspartei Fratelli d'Italia (Brüder Italiens) forderte eine Schiffsblockade, um die Migrationsbewegungen zu stoppen.

mehr
Opfer sollen in Drogengeschäfte verwickelt gewesen sein.
Chronik  »  Brasilien

Zahl der Toten nach Polizeieinsatz in Rio steigt auf 29

Nach einem der blutigsten Polizeieinsätze in der Geschichte der brasilianischen Millionenmetropole Rio de Janeiro hat sich die Zahl der Toten offensichtlich auf 29 erhöht. Dies berichtete das brasilianische Nachrichtenportal „G1“ unter Berufung auf die Polizei. Demnach kamen bei den heftigen Gefechten zwischen mutmaßlichen Mitgliedern von Drogenbanden und der Polizei in der Favela Jacarezinho 28 Verdächtige und ein Beamter der Anti-Drogen-Einheit ums Leben.

mehr
Mindestens 15 Menschen verloren bei dem Unglück ihr Leben.
Chronik  »  Bergbau

Goldmine in Guinea eingestürzt - Mindestens 15 Tote

Beim Einsturz einer illegalen Goldmine in Guinea in Westafrika sind mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen. Wie Rettungskräfte und Augenzeugen berichteten, wurde das Unglück am Samstag nahe der Ortschaft Tatakourou im Nordosten des Landes durch einen Erdrutsch ausgelöst. Ein Vertreter des Roten Kreuzes an Ort und Stelle gab die Zahl der Todesopfer mit mindestens 15 an.

mehr
mehr laden