Chronik

Sicherheitskräfte waren in der Unterzahl.
Chronik  »  Handel

Sohn von mexikanischem Drogenboss El Chapo festgenommen

In Mexiko haben Sicherheitskräfte einen Sohn des in den USA inhaftierten Drogenbosses Joaquín „El Chapo“ Guzmán festgenommen. Ovidio Guzmán López sei am Donnerstag in Culiacán, der Hauptstadt des Bundesstaates Sinaloa, gefasst worden, teilten die Behörden mit. Es kam zuvor zu heftigen Schießereien und der Flucht zahlreicher Häftlinge aus einem Gefängnis. Daran beteiligt war auch López.

mehr
Nun wurde auch der 67-jährige Vater festgenommen.
Chronik  »  Ermittlung

Isolierte Familie: Auch Vater festgenommen

Im rätselhaften Fall der isolierten Familie auf einem Bauernhof in den Niederlanden ist nach einem Österreicher nun auch der 67 Jahre alte Vater festgenommen worden. Auch er werde der Freiheitsberaubung, Misshandlung und Geldwäsche verdächtigt, teilte die Polizei am Donnerstagabend in Assen in der ost-niederländischen Provinz Drenthe mit.

mehr
Auf diesem Hof wurde auf die Endzeit gewartet.
Chronik  »  Kriminalfall

Isolierte Familie in den Niederlanden: Fall gibt weiter Rätsel auf

Im Zuge der Ermittlungen zum Fall einer isoliert lebenden Familie in der niederländischen Ortschaft Ruinerwold haben die Behörden in der rund 15 Kilometer entfernten Ortschaft Zwartsluis zwei Hausdurchsuchungen durchgeführt. Zudem werden die Räume auf dem Bauernhof in Ruinerwold digital erfasst, „um sich einen vollständigen Überblick zu verschaffen“, schrieb die Polizei in einer Stellungnahme.

mehr
Die Mutter muss ins Gefängnis.
Chronik  »  Gericht

Mutter versteckt Kleinkind im Kofferraum

Weil sie ihre Tochter nach deren Geburt fast zwei Jahre lang im Kofferraum ihres Autos versteckt hatte, ist eine Mutter in Frankreich in einem Berufungsprozess zu einer fünfjährigen Gefängnisstrafe verurteilt worden. Das Gericht in Limoges entzog ihr am Mittwoch außerdem das Sorgerecht für das inzwischen fast acht Jahre alte Mädchen.

mehr
Die Frau kratzte einen Hilfeschrei in den Boden.
Chronik  »  Vermisste

Verirrte Australierin alarmierte Retter durch SOS-Schriftzug

Nach drei Tagen im australischen Busch hat eine Frau durch einen in den Boden gekratzten SOS-Schriftzug auf sich aufmerksam gemacht. Er habe den stummen Hilfeschrei der auf einer Campingtour mit Freunden vom Weg abgekommenen Australierin Deborah Pilgrim auf Überwachungskameras entdeckt und die Rettungskräfte alarmiert, sagte der Besitzer der Kameras, Neil Marriot, dem Sender ABC am Mittwoch.

mehr
Zu dem Unglück kam es im Süden Äthiopiens.
Chronik  »  Erdrutsch

Mindestens 22 Tote nach Erdrutsch in Äthiopien

Mindestens 22 Menschen sind durch einen Erdrutsch in Äthiopien getötet worden. Zu dem Unglück sei es in dem Gebiet Konta im Süden des Landes gekommen, sagte Fasika Mulugeta, ein Sprecher der Verwaltung des Bezirks, dem staatlichen Fernsehsender EBC. Viel Regen habe den Erdrutsch am Sonntag ausgelöst.

mehr
Das betroffene Gelände wurde für die Ermittler abgesperrt.
Chronik  »  Ermittlung

2 Todesfälle bei Hermes beschäftigen deutsche Polizei

Nach dem plötzlichen Tod zweier Mitarbeiter und dem Fund eines Schwerverletzten auf dem Gelände des Paketdienstleisters Hermes in Haldensleben (Sachsen-Anhalt) geht die deutsche Polizei von einer unglücklichen Verkettung von Zufällen aus. Der Leichenfund am Dienstag führte bis in den frühen Mittwochmorgen hinein zu einem Großeinsatz der Feuerwehr.

mehr
Auf einem großen Jahrmarkt in Zentralfrankreich ereignete sich am Montagabend ein tödlicher Unfall mit einem Kettenkarussell (Symbolbild).
Chronik  »  Unfälle

Tödlicher Unfall auf Jahrmarkt in Zentralfrankreich

Bei einem schweren Unglück auf einem Jahrmarkt in Zentralfrankreich ist eine Frau getötet worden, eine weitere wurde schwer verletzt. Die 24 und 20 Jahre alten Frauen wurden nach Angaben des Rettungsdienstes am späten Montagabend während einer Karussell-Fahrt in etwa 10 Meter Höhe mit ihren „fliegenden Stühlen“ auf den Boden geschleudert.

mehr
mehr laden