Kultur

Penderecki war einer der wichtigsten zeitgenössischen Komponisten.
Kultur  »  Trauer

Polnischer Komponist Penderecki 86-jährig gestorben

Der polnische Komponist Krzysztof Penderecki ist tot. Er starb am Sonntag im Alter von 86 Jahren in Krakau, wie die Agentur PAP unter Berufung auf seine Ehefrau berichtete. Das polnische Kulturministerium würdigte Penderecki auf Twitter als „einen der größten polnischen Musiker“ und „weltweite Autorität auf dem Gebiet der Klassischen Musik“. Demnach starb er nach „langer, schwerer Krankheit“.

mehr
Am 30. März feiert Eric Clapton seinen 75. Geburtstag.
Kultur  »  Musik

„Ich bin nur ein Blues-Musiker“ – Eric Clapton wird 75

Selbst nach 6 Jahrzehnten im Rampenlicht ist die Musik immer noch sein Rückzugsort: „Wenn es Ärger zuhause gibt, was sehr selten vorkommt, nehme ich meine Gitarre und entferne mich von der Situation“, erklärte Eric Clapton der Fachzeitschrift „Rolling Stone“. „Ich spiele zwangsläufig etwas Langweiliges, eine Übung. Aber es hält mich davon ab, mich auf den Konflikt einzulassen.“ Am Montag feiert Eric Clapton seinen 75. Geburtstag.

mehr
Bela B, Farin Urlaub und Rod González mit ihrem neuen Song „Lied für jetzt“ aus dem Homeoffice.
Badge Video
Kultur  »  Coronavirus

Neue „Die Ärzte“-Single: Corona-Song aus dem Homeoffice

Die Punkband Die Ärzte grüßt in Corona-Zeiten aus dem Homeoffice und präsentiert einen neuen Song. In dem „Lied für jetzt“, das seit Freitag bei Youtube zu hören ist und nach Bandangaben „unter Einsatz von 3 gebrauchten Mobiltelefonen“ hergestellt worden sein soll, scheinen Farin Urlaub, Bela B und Rod González sich jeweils in heimischer Isolation zu befinden.

mehr
Angesichts der aktuellen Umstände hatte sich Max von Milland dazu entschieden, seinen Song „Dahoam“ früher als geplant zu veröffentlichen.
Badge Video
Badge Local
Kultur  »  Musik

„Dahoam“: Max von Millands neue Single mit besonderem Video

Vergangene Woche hat der Musiker Maximilian Hilpold alias Max von Milland seine Fans dazu aufgerufen, das Musikvideo zu seinem Song „Dahoam (Wo es seids)“ aktiv mitzugestalten. Jeder sollte Aufnahmen davon schicken, was für ihn „Dahoam“ bedeutet. Zahlreiche Südtiroler Fans haben sich an der Aktion beteiligt. Das besondere Ergebnis ist nun auf Youtube zu sehen.

mehr
mehr laden