Theater

27 Jahre nach dem Kino-Erfolg der beiden „Sister Act“-Filme spielt Whoopi Goldberg in London im „Sister Act“-Musical mit.
Kultur  »  Musik

Whoopi Goldberg spielt Hauptrolle im Musical „Sister Act“ in London

Die US-Schauspielerin und Komikerin Whoopi Goldberg (63) kehrt im kommenden Jahr in eine ihrer populärsten Rollen zurück. Die Oscar-Gewinnerin („Ghost“) spielt in London im Musical „Sister Act“ die Sängerin Deloris Van Cartier. Die Rolle hatte Goldberg bereits 1992 in dem gleichnamigen Hollywood-Film und ein Jahr später in der Fortsetzung „Sister Act 2 – In göttlicher Mission“ gespielt.

mehr
Das Auftragswerk zum Maximilianjahr wurde am Samstag am Tiroler Landestheater euphorisch aufgenommen.
Kultur  »  Theater

„Die Schattenkaiserin“: Musicalpathos in Innsbruck zum Maximilianjahr

Das vom Landestheater Innsbruck für das „Maximilianjahr“ in Auftrag gegebene Werk „Die Schattenkaiserin“ hat am Samstag ebendort Premiere gefeiert. Das Musical, komponiert von Jürgen Tauber und Oliver Ostermann, stellte aber nicht den Regenten in den Mittelpunkt, sondern Bianca Maria Sforza, dessen zweite Frau. Trotz hoher musikalischer Ambitionen war dabei Schlagerkitsch oft nicht fern.

mehr
Burgschauspieler Bruno Thost starb mit 84 Jahren. - Foto: APA (Archiv)
Kultur  »  Theater

Schauspieler Bruno Thost gestorben

Bruno Thost, langjähriges Ensemblemitglied des Burgtheaters, ist in der Nacht auf Mittwoch im 84. Lebensjahr in Wien verstorben. Das teilte das Burgtheater in einem Schreiben mit. In dem Theater war Thost zwischen 1970 und 2001 in mehr als 70 Rollen zu sehen gewesen.

mehr
Das Theater hat Jugendliche integriert, für die Bewegung aktiv sind (Symbolbild).
Kultur  »  Theater

Deutschland: „Fridays for Future“-Bewegung landet im Theater

„Fridays for Future“ ist im Theater angekommen. In einer deutschen Erstaufführung des Schauspiels „Hoffnung“ des belgischen Autors Stijn Devillé hat das Saarländische Staatstheater Jugendliche integriert, die in Saarbrücken und Umgebung für die Bewegung aktiv sind. „Damit verleihen wir der Inszenierung einen erweiterten, hautnahen Bezug“, sagte die Dramaturgin des Stücks, Corinna Popp.

mehr
Barrie Kosky (Regie) und Enrique Mazzola (Musikalische Leitung). Foto: SF/Anne Zeuner
Kultur  »  Theater

Salzburger Festspiele: Gespräch zu neuem „Orphée aux enfers“ von Offenbach

Der Zauber von Jacques Offenbachs Musik? „Man kann sie nicht hören, ohne zu lächeln“, sagt Barrie Kosky, dessen Inszenierung von Orphée aux enfers (Orpheus in der Unterwelt) am 14. August Premiere hat. „Das ist sein Genie. Egal, ob man den Text versteht oder nicht, seine Musik hat eine verführerische Qualität!“. Mit dieser Opéra-Bouffon hat Jacques Offenbach nicht nur die Neugeburt der Operette eingeleitet.

mehr
Der ehemalige künstlerische Leiter der Festspiele Erl, Gustav Kuhn Foto: APA
Kultur  »  Theater

Causa Erl: Landesrechnungshof mit Kritik an Kuhn

In der Causa Erl liegt der Prüfbericht des Tiroler Landesrechnungshofes vor. Und letzterer wartet laut Medienberichten mit Kritik am ehemaligen künstlerischen Leiter Gustav Kuhn auf. Aber auch die Abschaffung des Aufsichtsrates im Jahr 2017 wurde – wie schon im Rohbericht – kritisiert, hieß es.

mehr
mehr laden