Politik

ÖVP-Chef Sebastian Kurz vor seinem 4-Augen-Gespräch mit Grünen-Chef Werner Kogler.
Politik  »  Koalition

Kurz und Kogler sondieren im 4-Augen-Gespräch

ÖVP-Obmann Sebastian Kurz ist am späten Montagnachmittag zu einem weiteren 4-Augen-Sondierungsgespräch mit Grünen-Chef Werner Kogler zusammengetroffen. Es gehe um ein tiefer gehendes Ausloten, ob man Regierungsverhandlungen starten solle oder nicht, sagte Kurz vor Beginn. Eine Entscheidung sei „selbstverständlich“ noch nicht zu erwarten, bat er vor Beginn um Geduld.

mehr
Die sterblichen Überreste werden aus dem Mausoleum nahe Madrid entfernt.
Politik  »  Geschichte

Spanischer Ex-Diktator Franco wird am Donnerstag exhumiert

Nach jahrelangem Tauziehen wird der frühere spanische Diktator Francisco Franco am Donnerstag exhumiert. Dies teilte die sozialistische Regierung am Montag in Madrid mit. Francos sterbliche Überreste werden um 10.30 Uhr aus dem riesigen Mausoleum im sogenannten „Tal der Gefallenen“ nordwestlich von Madrid entfernt und auf den Friedhof El Pardo-Mingorrubio im Nordwesten Madrids überführt.

mehr
Schuldenstände gingen gegenüber 2017 zurück.
Politik  »  EU

2018 geringere Defizite und Schulden in EU und Eurozone

Die Defizite und Schuldenstände in EU und Eurozone sind im Jahr 2018 gegenüber 2017 zurückgegangen. Wie das EU-Statistikamt Eurostat am Montag mitteilte, sank das Defizit in diesem Zeitraum im Euroraum von 0,9 auf 0,5 Prozent und in der EU von 1,0 auf 0,7 Prozent. Die Verschuldung ging in der Eurozone von 87,8 auf 85,9 Prozent und in der EU von 82,1 auf 80,4 Prozent zurück.

mehr
Die neu gewaehlte Nationalraetin Manuela Weichelt-Picard, Alternative - die Gruenen.
Badge Video
Politik  »  Wahlen

Historische Zugewinne für Grüne bei Wahl in der Schweiz

Bei der Parlamentswahl in der Schweiz haben die grünen Parteien ein historisch gutes Ergebnis eingefahren. Die linksgerichteten Grünen legten bei der Nationalratswahl am Sonntag laut offiziellem Wahlergebnis um rund sechs Punkte auf 13,2 Prozent zu. Die Grünliberalen zogen mit einem Plus von gut drei Punkten und 7,8 Prozent ins Berner Parlament ein.

mehr
Die Medien wollen, dass die Pressefreiheit besser geschützt ist.
Politik  »  Zeitungen

Australiens Zeitungen protestieren mit schwarzen Titelseiten

Aus Protest gegen eine zunehmende Einschränkung der Pressefreiheit sind Australiens große Tageszeitungen am Montag mit geschwärzten Titelseiten erschienen. Auf Blättern wie dem „Sydney Morning Herald“ oder dem „Australian“ verdeckten schwarze Balken Text und Fotos. Die Aktion stand unter dem Motto „Your Right to Know“ („Ihr Recht, zu wissen“).

mehr
Brüchige Waffenruhe in Kaschmir.
Politik  »  Konflikte

Mehrere Tote bei neuer Gewalt in Kaschmir

Bei Schusswechseln in der Unruheregion Kaschmir sind mehrere Zivilisten und Soldaten getötet worden. Über die Zahl der Opfer gab es auf indischer und pakistanischer Seite zunächst aber unterschiedliche Angaben. Demnach sollen zwischen 3 und 13 Menschen ums Leben gekommen sein.

mehr
Sitz der Tageszeitung "El Mercurio" in Brand gesteckt.
Politik  »  Chile

Schwere Unruhen trotz Ausnahmezustands

Auch nach der Verhängung des Ausnahmezustandes und einer Ausgangssperre ist es in der chilenischen Hauptstadt Santiago de Chile wieder zu schweren Ausschreitungen gekommen. In der Nacht auf Sonntag kamen drei Menschen ums Leben, als ein Supermarkt im Süden Santiagos geplündert wurde und in Brand geriet. Der konservative Präsident Sebastián Piñera nahm eine Fahrpreiserhöhung für die U-Bahn zurück.

mehr
Britischer Antrag auf Verschiebung des Brexits.
Politik  »  EU

EU-Staaten beraten Lage nach Antrag auf Brexit-Aufschub

Nach dem britischen Antrag auf Verschiebung des Brexits haben die 27 verbleibenden EU-Staaten am Sonntag die Lage beraten. Die EU-Botschafter kamen dazu in Brüssel zusammen. Allerdings ging es dabei nach Angaben von Diplomaten vor allem um eine mögliche Ratifizierung des neuen Brexit-Abkommens in den kommenden Tagen, also noch vor dem gültigen Austrittsdatum 31. Oktober.

mehr
Rackete setzte sich über Italienische Behörden hinweg.
Politik  »  Flüchtlinge

Kapitänin Rackete erhält Globart Award 2019

Die deutsche Kapitänin Carola Rackete ist am Samstagabend in Klosterneuburg mit dem „Globart Award 2019“ ausgezeichnet worden. Sie erhielt die Auszeichnung für ihr „Engagement Menschenrechte und Menschenleben zu verteidigen“. Rackete wiederum übergab den Preis symbolisch an einen anwesenden Flüchtling aus Afghanistan: „Ich will auf die Menschen aufmerksam machen, um die es gehen soll.“

mehr
G7-Gipfel nächstes Jahr doch nicht in Trump-Hotel.
Politik  »  USA

G7-Gipfel im nächsten Jahr doch nicht in Trump-Hotel

Der G7-Gipfel im kommenden Jahr kommt nun doch nicht in einer Hotelanlage von US-Präsident Donald Trump in Miami zusammen. Nach heftiger Kritik an der Entscheidung lenkte Trump ein und gab am späten Samstagabend (Ortszeit) auf Twitter bekannt, dass das Trump National Doral in Miami nicht länger als Gipfelort berücksichtigt werde.

mehr
Auf der Leopolda in Florenz hat Matteo Renzi seine neue Partei Italia Viva vorgestellt.
Politik  »  Italien

Renzi stellt seine Partei Italia Viva vor

Einen Monat nach seinem aufsehenerregenden Austritt aus dem Partito Democratico (PD), der Partei, die er 5 Jahre lang als Vorsitzender geführt hat, macht sich Italiens Ex-Premier Matteo Renzi politisch selbstständig. Am Samstag stellte er offiziell bei einer Tagung im Kongresszentrum Leopolda seine Partei Italia Viva vor.

mehr
mehr laden