APA

Eine 36-jährige Frau ist Mittwochfrüh in einer Wohnung in Wien-Simmering tot aufgefunden worden. Die Tote wies Verletzungen im Halsbereich auf. Die Polizei stufte das Ableben der Frau als bedenklichen Todesfall ein und schloss Fremdverschulden nicht aus. Ihr 44-jähriger Ehemann wurde als möglicher Tatverdächtiger festgenommen. Laut Polizeisprecher Christopher Verhnjak war die Todesursache aber noch unklar, Aufschlüsse sollte eine Obduktion ergeben.
Badge Video
Videos  »  APA

Frau in Wien tot aufgefunden - Mann festgenommen

Eine 36-jährige Frau ist Mittwochfrüh in einer Wohnung in Wien-Simmering tot aufgefunden worden. Die Tote wies Verletzungen im Halsbereich auf. Die Polizei stufte das Ableben der Frau als bedenklichen Todesfall ein und schloss Fremdverschulden nicht aus. Ihr 44-jähriger Ehemann wurde als möglicher Tatverdächtiger festgenommen. Laut Polizeisprecher Christopher Verhnjak war die Todesursache aber noch unklar, Aufschlüsse sollte eine Obduktion ergeben.

mehr
Ein Beziehungsstreit hat in der Nacht auf Donnerstag in Wals-Siezenheim (Flachgau) tödlich geendet. Ein 51-Jähriger hat dabei offenbar seine ehemalige Lebensgefährtin (50) und deren Mutter (76) erschossen. Danach ist der Mann mit dem Auto geflüchtet. Er nahm noch in der Nacht selbst über Notruf mit der Polizei Kontakt auf. In den Morgenstunden wurde er in Abersee am Wolfgangsee von der Polizei festgenommen, teilte die Landespolizeidirektion in einer Aussendung mit.
Badge Video
Videos  »  APA

Österreich: Mann erschießt Ex-Freundin und deren Mutter

Ein Beziehungsstreit hat in der Nacht auf Donnerstag in Wals-Siezenheim (Flachgau) tödlich geendet. Ein 51-Jähriger hat dabei offenbar seine ehemalige Lebensgefährtin (50) und deren Mutter (76) erschossen. Danach ist der Mann mit dem Auto geflüchtet. Er nahm noch in der Nacht selbst über Notruf mit der Polizei Kontakt auf. In den Morgenstunden wurde er in Abersee am Wolfgangsee von der Polizei festgenommen, teilte die Landespolizeidirektion in einer Aussendung mit.

mehr
Der Landesparteivorstand der Tiroler ÖVP hat am Mittwoch nach den Rücktritten von Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf (ÖVP) und Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg (ÖVP) die neuen Landesräte einstimmig bestätigt. Der bisherige Landtagsvizepräsident Anton Mattle übernimmt die Wirtschaftsagenden, die Geschäftsführerin des Sanatoriums Kettenbrücke, Annette Leja, wird Gesundheitslandesrätin. Die beiden sollen am Dienstag bei einer Landtagssitzung gewählt werden.
Badge Video
Videos  »  APA

Bundesland Tirol: Neue Landesräte bestätigt

Der Landesparteivorstand der Tiroler ÖVP hat am Mittwoch nach den Rücktritten von Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf (ÖVP) und Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg (ÖVP) die neuen Landesräte einstimmig bestätigt. Der bisherige Landtagsvizepräsident Anton Mattle übernimmt die Wirtschaftsagenden, die Geschäftsführerin des Sanatoriums Kettenbrücke, Annette Leja, wird Gesundheitslandesrätin. Die beiden sollen am Dienstag bei einer Landtagssitzung gewählt werden.

mehr
Die Linzer Polizei wurde am 27. April 2021 kurz nach 16 Uhr in die Hallestraße zum Damm beordert, da dort ein Kind im Wasser treiben sollte. Als die österreichischen Polizisten eintrafen, lag der 7-Jährige bereits auf der Wiese und atmete. Eine 40-Jährige war in das Wasser gesprungen und hatte das Kind herausgezogen.
Badge Video
Videos  »  APA

Frau rettet 7-Jährigen aus Fluss

Die Linzer Polizei wurde am 27. April 2021 kurz nach 16 Uhr in die Hallestraße zum Damm beordert, da dort ein Kind im Wasser treiben sollte. Als die österreichischen Polizisten eintrafen, lag der 7-Jährige bereits auf der Wiese und atmete. Eine 40-Jährige war in das Wasser gesprungen und hatte das Kind herausgezogen.

mehr
Der Mediziner und Ärztekammer-Funktionär Wolfgang Mückstein wird neuer Gesundheitsminister. Vizekanzler und Grünen-Chef Werner Kogler hat Mückstein nur zwei Stunden nach dem Rücktritt von Gesundheitsminister Rudolf Anschober als dessen Nachfolger vorgestellt. Angelobt wird Mückstein am Montag. Dem scheidenden Minister dankte Kogler für dessen unermüdlichen Einsatz in der Corona-Pandemie und auch für dessen Beitrag zum Neustart der Grünen nach der Wahlniederlage 2017.
Badge Video
Videos  »  APA

Wolfgang Mückstein wird neuer Gesundheitsminister

Der Mediziner und Ärztekammer-Funktionär Wolfgang Mückstein wird neuer Gesundheitsminister. Vizekanzler und Grünen-Chef Werner Kogler hat Mückstein nur zwei Stunden nach dem Rücktritt von Gesundheitsminister Rudolf Anschober als dessen Nachfolger vorgestellt. Angelobt wird Mückstein am Montag. Dem scheidenden Minister dankte Kogler für dessen unermüdlichen Einsatz in der Corona-Pandemie und auch für dessen Beitrag zum Neustart der Grünen nach der Wahlniederlage 2017.

mehr
Der österreichische Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) tritt zurück. Bei einer kurzfristig angesetzten "persönlichen Erklärung" in Wien sprach Anschober von einer "Überlastungssituation" und berichtete von einem Kreislaufkollaps vor einem Monat und einem weiteren vor einer Woche. "Ich bin überarbeitet und ausgepowert", sagte 60-Jährige. Daher habe er sich entschieden, sein Amt zurückzulegen.
Badge Video
Videos  »  APA

Österreich: Gesundheitsminister Anschober tritt zurück

Der österreichische Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) tritt zurück. Bei einer kurzfristig angesetzten "persönlichen Erklärung" in Wien sprach Anschober von einer "Überlastungssituation" und berichtete von einem Kreislaufkollaps vor einem Monat und einem weiteren vor einer Woche. "Ich bin überarbeitet und ausgepowert", sagte 60-Jährige. Daher habe er sich entschieden, sein Amt zurückzulegen.

mehr
In Hochburg-Ach im österreichischen Innviertel ist Mittwochfrüh ein mit Schülern besetzter Linienbus des Oö. Verkehrsverbunds (OÖVV) verunglückt. Sieben Kinder und der Lenker wurden laut OÖVV leicht verletzt. Der Regionalbus der Linie 885 war kurz vor 7.00 Uhr bei winterlichen Fahrverhältnissen von der Straße abgekommen und umgekippt.
Badge Video
Videos  »  APA

Busunfall in Österreich: 7 Schüler und Lenker verletzt

In Hochburg-Ach im österreichischen Innviertel ist Mittwochfrüh ein mit Schülern besetzter Linienbus des Oö. Verkehrsverbunds (OÖVV) verunglückt. Sieben Kinder und der Lenker wurden laut OÖVV leicht verletzt. Der Regionalbus der Linie 885 war kurz vor 7.00 Uhr bei winterlichen Fahrverhältnissen von der Straße abgekommen und umgekippt.

mehr
Die unverändert kritische Situation auf den Intensivstationen führt zu einer Verlängerung des Lockdowns in Österreichs "Ostregion". Demnach bleiben Handel mit den bekannten Ausnahmen und persönliche Dienstleister ebenso wie beispielsweise Museen und Zoos bis 18. April zu. Die Schulen verharren im Distance Learning. Auf eine entsprechende Vorgangsweise haben sich Wien, Niederösterreich und das Burgenland bei einem Gipfel im Kanzleramt verständigt.
Badge Video
Videos  »  APA

Österreich: Lockdown in Ostregion bis 18. April verlängert

Die unverändert kritische Situation auf den Intensivstationen führt zu einer Verlängerung des Lockdowns in Österreichs "Ostregion". Demnach bleiben Handel mit den bekannten Ausnahmen und persönliche Dienstleister ebenso wie beispielsweise Museen und Zoos bis 18. April zu. Die Schulen verharren im Distance Learning. Auf eine entsprechende Vorgangsweise haben sich Wien, Niederösterreich und das Burgenland bei einem Gipfel im Kanzleramt verständigt.

mehr
Vielen Österreichern galt er als der Vermittler österreichischer Zeitgeschichte schlechthin. In die Annalen der Medienpolitik hat er sich als Initiator des Rundfunk-Volksbegehrens eingetragen. Fraglos war er der bedeutendste Journalist der Zweiten Republik. Und auch in Sachen Schwammerl war er Experte: Nun verstarb Hugo Portisch im Alter von 94 Jahren.
Badge Video
Videos  »  APA

Journalistenlegende Hugo Portisch 94-jährig gestorben

Vielen Österreichern galt er als der Vermittler österreichischer Zeitgeschichte schlechthin. In die Annalen der Medienpolitik hat er sich als Initiator des Rundfunk-Volksbegehrens eingetragen. Fraglos war er der bedeutendste Journalist der Zweiten Republik. Und auch in Sachen Schwammerl war er Experte: Nun starb Hugo Portisch im Alter von 94 Jahren.

mehr
Die Gemeinde Wien geht einen weiteren Schritt bei der Pandemie-Bekämpfung und erlässt eine FFP2-Maskenpflicht an belebten und beliebten Plätzen in der Innenstadt. Wie Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) im Gespräch mit der APA bekannt gab, sind davon der Donaukanal, der Schweden- und der Stephansplatz, der Karlsplatz mit dem anschließenden Resselpark sowie der Maria-Theresien-Platz zwischen Kunst- und Naturhistorischem Museum betroffen. Die Regel gilt bereits ab Donnerstag.
Badge Video
Videos  »  APA

Wien verhängt Maskenpflicht an belebten Plätzen

Die Gemeinde Wien geht einen weiteren Schritt bei der Pandemie-Bekämpfung und erlässt eine FFP2-Maskenpflicht an belebten und beliebten Plätzen in der Innenstadt. Wie Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) im Gespräch mit der APA bekannt gab, sind davon der Donaukanal, der Schweden- und der Stephansplatz, der Karlsplatz mit dem anschließenden Resselpark sowie der Maria-Theresien-Platz zwischen Kunst- und Naturhistorischem Museum betroffen. Die Regel gilt bereits ab Donnerstag.

mehr
Die deutschen Gesundheitsminister von Bund und Ländern haben beschlossen, dass der Corona-Impfstoff von AstraZeneca ohne Einschränkung nur noch bei den über 60-Jährigen eingesetzt werden soll. Bei Personen unter 60 Jahren könnte die Impfung mit AstraZeneca für die Prioritätengruppen eins und zwei nach "sorgfältiger", ärztlicher Beratung ebenfalls fortgesetzt werden, heißt es in dem Beschluss vom Dienstag. Dies soll nur noch in Hausarztpraxen geschehen.
Badge Video
Videos  »  APA

AstraZeneca: In Deutschland nur noch für über 60-Jährige freigegeben

Die deutschen Gesundheitsminister von Bund und Ländern haben beschlossen, dass der Corona-Impfstoff von AstraZeneca ohne Einschränkung nur noch bei den über 60-Jährigen eingesetzt werden soll. Bei Personen unter 60 Jahren könnte die Impfung mit AstraZeneca für die Prioritätengruppen eins und zwei nach "sorgfältiger", ärztlicher Beratung ebenfalls fortgesetzt werden, heißt es in dem Beschluss vom Dienstag. Dies soll nur noch in Hausarztpraxen geschehen.

mehr
Ab Mittwoch wird für ganz Nordtirol und den Bezirk Kufstein eine Ausreisetestpflicht eingeführt. Grund dafür ist ein verstärktes Auftreten der britischen Virusmutation mit Mutationsmerkmalen (E484K-Zusatz), teilte das Land am Sonntag mit. Derzeit gebe es in Tirol 216 aktiv positive Fälle dieser Variante. Die Testpflicht soll bis inklusive 14. April gelten. Bis Mittwoch sollen im Bezirk Kufstein noch die Testkapazitäten etwa mit PCR-Gurgeltests ausgebaut werden, hieß es.
Badge Video
Videos  »  APA

Ausreisetestpflicht für Nordtirol und Bezirk Kufstein

Ab Mittwoch wird für ganz Nordtirol und den Bezirk Kufstein eine Ausreisetestpflicht eingeführt. Grund dafür ist ein verstärktes Auftreten der britischen Virusmutation mit Mutationsmerkmalen (E484K-Zusatz), teilte das Land am Sonntag mit. Derzeit gebe es in Tirol 216 aktiv positive Fälle dieser Variante. Die Testpflicht soll bis inklusive 14. April gelten. Bis Mittwoch sollen im Bezirk Kufstein noch die Testkapazitäten etwa mit PCR-Gurgeltests ausgebaut werden, hieß es.

mehr
Prinz Ernst August von Hannover ist am Dienstag in Wels zu zehn Monaten bedingt verurteilt worden. Zudem wurden ihm mehrere Weisungen erteilt: So muss er sich einen anderen Wohnsitz suchen als am Anwesen Auerbach in Grünau, darf sich gewissen Gebäuden der dortigen Cumberland Stiftung nicht mehr nähern, keinen Kontakt zum Verwalterpaar dieser Gebäude aufnehmen, keinen Alkohol trinken und er muss eine Psychotherapie machen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.
Badge Video
Videos  »  APA

Prinz Ernst August zu 10 Monaten bedingter Haft verurteilt

Prinz Ernst August von Hannover ist am Dienstag in Wels zu zehn Monaten bedingt verurteilt worden. Zudem wurden ihm mehrere Weisungen erteilt: So muss er sich einen anderen Wohnsitz suchen als am Anwesen Auerbach in Grünau, darf sich gewissen Gebäuden der dortigen Cumberland Stiftung nicht mehr nähern, keinen Kontakt zum Verwalterpaar dieser Gebäude aufnehmen, keinen Alkohol trinken und er muss eine Psychotherapie machen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

mehr
Nachdem eine Frau Montagfrüh in der Ing-Etzel-Straße in Innsbruck von einem umfallenden Baum getroffen und schwer verletzt worden war, hat ein Sachverständiger einen Pilzbefall als Ursache für das Umstürzen ausgemacht. Der Pilzbefall dürfte eine Wurzelverletzung mit Fäulnisbildung ausgelöst haben, teilte die Polizei mit. Die Frau befand sich indes immer noch in kritischem Zustand auf der Intensivstation, sagte Kliniksprecher Johannes Schwamberger am Dienstag zur APA.
Badge Video
Videos  »  APA

Innsbruck: Frau von Baum getroffen - Pilzbefall mögliche Ursache

Nachdem eine Frau Montagfrüh in der Ing-Etzel-Straße in Innsbruck von einem umfallenden Baum getroffen und schwer verletzt worden war, hat ein Sachverständiger einen Pilzbefall als Ursache für das Umstürzen ausgemacht. Der Pilzbefall dürfte eine Wurzelverletzung mit Fäulnisbildung ausgelöst haben, teilte die Polizei mit. Die Frau befand sich indes immer noch in kritischem Zustand auf der Intensivstation, sagte Kliniksprecher Johannes Schwamberger am Dienstag zur APA.

mehr
Der neue Schweizer Bundespräsident Guy Parmelin findet die Idee eines "Grünen Passes" "interessant". Ein europäisches Impfzertifikat werde "wahrscheinlich in Zukunft nötig sein, um zu reisen", erklärte er am Dienstag bei seinem Antrittsbesuch in Wien in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen. Aufgeschlossen zeigte sich Parmelin auch gegenüber einer Impfstoffproduktion in Europa.
Badge Video
Videos  »  APA

Schweizer Bundespräsident findet Grünen Pass "interessant"

Der neue Schweizer Bundespräsident Guy Parmelin findet die Idee eines "Grünen Passes" "interessant". Ein europäisches Impfzertifikat werde "wahrscheinlich in Zukunft nötig sein, um zu reisen", erklärte er am Dienstag bei seinem Antrittsbesuch in Wien in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen. Aufgeschlossen zeigte sich Parmelin auch gegenüber einer Impfstoffproduktion in Europa.

mehr
Eine 31-jährige Frau ist am Montag am Wiener Landesgericht wegen Mordes an ihren drei Kindern zu lebenslanger Haft verurteilt und zusätzlich in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen worden. Das Urteil ist nicht rechtskräftig, Verteidigerin Astrid Wagner meldete dagegen Nichtigkeitsbeschwerde und Berufung an.
Badge Video
Videos  »  APA

Mutter erstickte in Wien ihre drei Kinder: Lebenslange Haft

Eine 31-jährige Frau ist am Montag am Wiener Landesgericht wegen Mordes an ihren drei Kindern zu lebenslanger Haft verurteilt und zusätzlich in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen worden. Das Urteil ist nicht rechtskräftig, Verteidigerin Astrid Wagner meldete dagegen Nichtigkeitsbeschwerde und Berufung an.

mehr
Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat vor dem am Donnerstag beginnenden EU-Gipfel seine Forderung nach einem digitalen "Grünen Pass" für Corona-Geimpfte, -Genesene und -Getestete bekräftigt. "Ich gehe davon aus dass dieses Projekt jedenfalls im Frühling umgesetzt werden muss, wenn nicht in ganz Europa dann national, mit entsprechenden Abkommen mit anderen Staaten, wo ähnliches gilt", sagte Kurz in Wien.
Badge Video
Videos  »  APA

EU-Gipfel zu Corona: Kurz fordert "grünen Pass"

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat vor dem am Donnerstag beginnenden EU-Gipfel seine Forderung nach einem digitalen "Grünen Pass" für Corona-Geimpfte, -Genesene und -Getestete bekräftigt. "Ich gehe davon aus dass dieses Projekt jedenfalls im Frühling umgesetzt werden muss, wenn nicht in ganz Europa dann national, mit entsprechenden Abkommen mit anderen Staaten, wo ähnliches gilt", sagte Kurz in Wien.

mehr
Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) setzt sich für einen Grünen Pass für Corona-Geimpfte, Getestete und Genesene ein. Es brauche "einen Grünen Pass für jeden, der geimpft ist, oder gerade Corona hatte und dadurch immun ist, oder einen neuen Test gemacht hat", sagte Kurz am Mittwoch in Wien. Er werde diesen Vorschlag beim EU-Gipfel am Donnerstag einbringen und hofft auf eine europäische Lösung. Sollte das nicht gelingen, werde man das Projekt "national angehen".
Badge Video
Videos  »  APA

EU-Gipfel - Kurz fordert Grünen Corona-Pass in Europa

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) setzt sich für einen Grünen Pass für Corona-Geimpfte, Getestete und Genesene ein. Es brauche "einen Grünen Pass für jeden, der geimpft ist, oder gerade Corona hatte und dadurch immun ist, oder einen neuen Test gemacht hat", sagte Kurz am Mittwoch in Wien. Er werde diesen Vorschlag beim EU-Gipfel am Donnerstag einbringen und hofft auf eine europäische Lösung. Sollte das nicht gelingen, werde man das Projekt "national angehen".

mehr
Mordalarm in Wien-Favoriten: Ein 29-Jähriger soll Dienstagfrüh in einer Wohnung in einer Seitengasse der Triester Straße seine 28-jährige Lebensgefährtin erstochen haben. Den tödlichen Stichen war eine Auseinandersetzung des Paares vorausgegangen, die bereits am Montag ihren Ausgang genommen und kurz vor Mitternacht sogar zu einem Polizei- und Rettungseinsatz geführt hatte. Der mutmaßliche Täter ließ sich gegen 5.30 Uhr widerstandslos in der Wohnung festnehmen.
Badge Video
Videos  »  APA

Beziehungsstreit in Wien-Favoriten endete für Frau tödlich

Mordalarm in Wien-Favoriten: Ein 29-Jähriger soll Dienstagfrüh in einer Wohnung in einer Seitengasse der Triester Straße seine 28-jährige Lebensgefährtin erstochen haben. Den tödlichen Stichen war eine Auseinandersetzung des Paares vorausgegangen, die bereits am Montag ihren Ausgang genommen und kurz vor Mitternacht sogar zu einem Polizei- und Rettungseinsatz geführt hatte. Der mutmaßliche Täter ließ sich gegen 5.30 Uhr widerstandslos in der Wohnung festnehmen.

mehr
Die türkis-grüne Regierung verlängert den Lockdown für die Gastronomie, den Tourismus und den Kulturbereich bis "rund um Ostern". Ein konkretes Datum, wann die betroffenen Branchen aufsperren dürfen, gab es zunächst nicht. Am 1. März wolle man erneut beraten, sagte Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Montagnachmittag, nach Beratungen mit Experten, Ländern und den Parlamentsparteien.
Badge Video
Videos  »  APA

Österreich: Lockdown für Gastro, Hotels, Kultur bis Ostern verlängert

Die türkis-grüne Regierung verlängert den Lockdown für die Gastronomie, den Tourismus und den Kulturbereich bis "rund um Ostern". Ein konkretes Datum, wann die betroffenen Branchen aufsperren dürfen, gab es zunächst nicht. Am 1. März wolle man erneut beraten, sagte Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Montagnachmittag, nach Beratungen mit Experten, Ländern und den Parlamentsparteien.

mehr
Kufstein am Morgen, Autobahn, an der Grenze zu Deutschland, ein Tag, der in die Geschichte eingeht. Das österreichische Bundesheer und die Polizei kontrollieren seit Freitag gemeinsam aus Nordtirol Ausreisende, ob sie negative Coronatests bei sich führen. Bei Eiseskälte hat man sich dazu in einem nach vorne hin offenen Container mit fünf Stühlen, einem Heizkörper und einem Wärmestrahler eingerichtet.
Badge Video
Videos  »  APA

Grenzkontrollen in Nordtirol: Ausreise nur mit Coronatest

Kufstein am Morgen, Autobahn, an der Grenze zu Deutschland, ein Tag, der in die Geschichte eingeht. Das österreichische Bundesheer und die Polizei kontrollieren seit Freitag gemeinsam aus Nordtirol Ausreisende, ob sie negative Coronatests bei sich führen. Bei Eiseskälte hat man sich dazu in einem nach vorne hin offenen Container mit fünf Stühlen, einem Heizkörper und einem Wärmestrahler eingerichtet.

mehr
Mit verstörenden Videoaufnahmen und einer minutiösen Nacherzählung des gewaltsamen Angriffs auf das US-Kapitol haben die Ankläger im Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump am Mittwoch ihre Vorwürfe gegen den früheren US-Präsidenten untermauert. Sie beschuldigten ihn, mit seinen Wahlbetrugsbehauptungen über Monate hinweg den Boden für den Angriff bereitet und den Gewaltausbruch schließlich gezielt angezettelt zu haben.
Badge Video
Videos  »  APA

Neue Videos untermauern Vorwürfe gegen Trump

Mit verstörenden Videoaufnahmen und einer minutiösen Nacherzählung des gewaltsamen Angriffs auf das US-Kapitol haben die Ankläger im Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump am Mittwoch ihre Vorwürfe gegen den früheren US-Präsidenten untermauert. Sie beschuldigten ihn, mit seinen Wahlbetrugsbehauptungen über Monate hinweg den Boden für den Angriff bereitet und den Gewaltausbruch schließlich gezielt angezettelt zu haben.

mehr
Angesichts der starken Ausbreitung der südafrikanischen Corona-Mutation wird Tirol ab Freitag für zehn Tage zur Testpflichtzone. Wer das Bundesland verlassen will, muss dann einen negativen Test vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Das hat Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) Dienstagnachmittag in einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Ausgenommen davon wird Osttirol. Auch Kinder brauchen keinen negativen Test.
Badge Video
Videos  »  APA

Corona-Mutation: Nordtirol wird für 10 Tage zur Sperrzone

Angesichts der starken Ausbreitung der südafrikanischen Corona-Mutation wird Tirol ab Freitag für zehn Tage zur Testpflichtzone. Wer das Bundesland verlassen will, muss dann einen negativen Test vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Das hat Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) Dienstagnachmittag in einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Ausgenommen davon wird Osttirol. Auch Kinder brauchen keinen negativen Test.

mehr
Die Verbreitung der südafrikanischen Mutation des Coronavirus in Tirol könnte zu einer Abschottung einzelner Gebiete führen. Es ist aber auch nicht ausgeschlossen, dass das ganze Land unter Quarantäne gestellt wird. Die Regierung prüft derzeit mit Experten alle Optionen, wie die APA aus informierten Kreisen am Donnerstag erfahren hat. Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) bezeichnet davor die Situation in Tirol als "ernst".
Badge Video
Videos  »  APA

Corona - Abschottung des Bundeslandes Tirols wird nicht ausgeschlossen

Die Verbreitung der südafrikanischen Mutation des Coronavirus in Tirol könnte zu einer Abschottung einzelner Gebiete führen. Es ist aber auch nicht ausgeschlossen, dass das ganze Land unter Quarantäne gestellt wird. Die Regierung prüft derzeit mit Experten alle Optionen, wie die APA aus informierten Kreisen am Donnerstag erfahren hat. Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) bezeichnet davor die Situation in Tirol als "ernst".

mehr
Mehrere tausend Menschen haben Sonntagnachmittag in Wien gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung protestiert - auch wenn eine Groß- und viele andere Demonstrationen untersagt worden waren. Bei dem "Spaziergang" am Ring kann es zu Tumulten mit der Polizei. Es gab viele Festnahmen und zahlreiche Anzeigen. Parallel dazu zogen einige weitere Züge - teils mit, teils ohne Polizeibegleitung - weiter durch die Stadt.
Badge Video
Videos  »  APA

?Spaziergang" statt Demo: Aggressive Corona-Proteste in Wien

Mehrere tausend Menschen haben Sonntagnachmittag in Wien gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung protestiert - auch wenn eine Groß- und viele andere Demonstrationen untersagt worden waren. Bei dem "Spaziergang" am Ring kann es zu Tumulten mit der Polizei. Es gab viele Festnahmen und zahlreiche Anzeigen. Parallel dazu zogen einige weitere Züge - teils mit, teils ohne Polizeibegleitung - weiter durch die Stadt.

mehr
mehr laden