Allerheiligen

Der diözesane Familienseelsorger Toni Fiung gibt in der Waldkirche zum hl. Josef in  Lichtenstern am Ritten Ratschläge, wie man in Corona-Zeiten zu Allerheiligen  auch zu Hause seinen verstorbenen Angehörigen gedenken kann, um Menschenansammlungen auf den Friedhöfen vorzubeugen. Die Friedhofsaufnahmen  stammen aus Tisens.
Badge Video
Badge Local
Videos  »  Allerheiligen

Totengedenken in Corona-Zeiten

Der diözesane Familienseelsorger Toni Fiung gibt in der Waldkirche zum hl. Josef in Lichtenstern am Ritten Ratschläge, wie man in Corona-Zeiten zu Allerheiligen auch zu Hause seinen verstorbenen Angehörigen gedenken kann, um Menschenansammlungen auf den Friedhöfen vorzubeugen. Die Friedhofsaufnahmen stammen aus Tisens.

mehr
Heuer findet die Nacht der Lichter online statt. Der Kerzenschein strahlt über den Bildschirm bis nach Hause.
Badge Video
Badge Local
Panorama  »  Gebet

SKJ: Nacht der Lichter - Online

Südtirols Katholische Jugend organisiert zusammen mit dem Verband der Kirchenmusik und der Dompfarre Bozen einen besonderen Abend. In diesem Jahr findet die Nacht der Lichter online statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet ein stimmungsvoller Abend mit Musik, Zeit zum Innehalten und die Möglichkeit Taizè kennenzulernen.

mehr
Unter Coronabestimmungen wird Bischof Ivo Muser die Feierlichkeiten zu Allerheiligen und Allerseelen begehen.
Badge Local
Chronik  »  Kirche

Allerheiligen und Allerseelen mit Bischof Ivo Muser

Das Totengedenken kann heuer wegen der Coronakrise zwar nicht so wie immer sein, aber die Feiern zu Allerheiligen und Allerseelen können unter Einhaltung der Vorsichtsmaßnahmen stattfinden: Zu Allerheiligen feiert Bischof Ivo Muser um 14.30 Uhr das Totengedenken im Bozner Dom. Im Laufe des Tages wird der Bischof die Gräber am Bozner Stadtfriedhof segnen.

mehr
Der Bischof spricht sich im Hirtenbrief  klar für die Erdbestattung aus.
Badge Local
Chronik  »  Allerheiligen

Hirtenbrief von Bischof Muser zur Begräbniskultur

Die christliche Begräbniskultur steht im Mittelpunkt des Hirtenbriefes „Geheimnis des Glaubens: Im Tod ist das Leben“, den Bischof Ivo Muser mit Blick auf Allerheiligen geschrieben hat. „Der Umgang mit dem Tod und mit unseren Gestorbenen sagt sehr viel über unsere Einstellung zum Leben aus“, schreibt Bischof Muser und spricht sich deutlich für die Erdbestattung und das Einsenken des Sarges in die Erde im Rahmen der Beerdigung aus.

mehr
Zu Allerheiligen werden die Gräber geschmückt und gesegnet.
Umfrage
Badge Local
Chronik  »  Umfrage

Allerheiligen: Das Leben wird neu gefeiert

Die Kirche feiert an den beiden ersten Tagen im November Allerheiligen und Allerseelen. Der 1. November (heuer ein Freitag) gilt als hoher Festtag und ist zum Unterschied zum 2. November kein Tag des Totengedenkens, sondern es wird das neue Leben gefeiert, in das die Heiligen gelangt sind und das allen Christen verheißen wird.

mehr
mehr laden