Alpinismus

Für den 6-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.
Chronik  »  Unfall

6-Jähriger bei Bergunfall tödlich verunglückt

Auf der Drachenwand in St. Lorenz am Mondsee (Bezirk Vöcklabruck) in Oberösterreich ist am Samstagabend ein 6-jähriger Bub 60 bis 70 Meter tief in den Tod gestürzt. Das Kind befand sich mit seiner 42-jährigen Mutter, deren Lebensgefährten und einem Freund der Familie beim Abstieg vom Gipfel, als es um 18.20 Uhr am ausgesetzten Hirschsteig zu dem Unglück kam. Für den Jungen kam jede Hilfe zu spät.

mehr
Jede Menge Kollisionen auf den Pisten Salzburgs.
Chronik  »  Notfälle

Verletzte nach mehreren Kollisionen auf Salzburger Skipisten

Das herrliche Wetter hat am Samstag zahlreiche Skifahrer auf Salzburgs Pisten gelockt. Allerdings kam es zu einigen schweren Kollisionen. Am Aineck (Lungau) wurde eine Tschechin (47) beim Zusammenstoß mit einem Snowboarder schwer verletzt. Der Mann flüchtete. In Wagrain (Pongau) war eine 21-jährige Niederösterreicherin nach der Kollision mit einem 16-Jährigen kurz bewusstlos geworden.

mehr
Extrembergsteiger Brad Gobright hat mit 31 Jahren sein Leben verloren.
Badge Video
Chronik  »  Alpinismus

US-Extremkletterer Gobright in Mexiko tödlich verunglückt

Der bekannte US-Extremkletterer Brad Gobright ist in Mexiko tödlich verunglückt. Der 31-Jährige sei bereits am Mittwoch gemeinsam mit seinem US-Kollegen Aidan Jacobson auf einer Klettertour im nördlichen Bundesstaat Nuevo León gewesen, als er beim Abseilen mehrere Hunderte Meter in die Tiefe gestürzt sei, teilte der Zivilschutz des Bundesstaats mit.

mehr
Für den Mann kam jede Hilfe zu spät.
Chronik  »  Unfälle

29-Jähriger stürzt in Vorarlberg 400 Meter in den Tod

Ein 29-Jähriger ist am Samstag im Bereich der Inneren Widdersteinalpe in Vorarlberg rund 400 Meter abgestürzt und hat sich dabei tödliche Verletzungen zugezogen. Der Verunglückte verlor laut Polizei unmittelbar vor dem Gipfel des Kleinen Widderstein das Gleichgewicht. Sein 26-jähriger Begleiter verständigte sofort die Rettungskräfte. Für den Abgestürzten kam aber jede Hilfe zu spät.

mehr
Bergrettungseinsatz auf 3.000 Meter Seehöhe in Rauris.
Chronik  »  Alpinismus

Kärntner Bergsteiger stürzt im Pinzgau 50 Meter ab

Ein 50-jähriger Kärntner ist am Samstagnachmittag auf der Noespitze in der Goldberggruppe in Rauris (Bezirk Zell am See) 50 Meter abgestürzt und verletzt worden. Die Bergrettung konnte ihn und seinen Begleiter aus tiefwinterlichen Verhältnissen auf 3.000 Meter Seehöhe bergen, berichtete die Bergrettung Salzburg. Die aufwendige Bergung des Verletzten dauerte bis in die späten Abendstunden.

mehr
mehr laden