Arbeit

Die Gleichstellung der weiblichen und männlichen Bediensteten in der Landesverwaltung weiterhin fördern. Das ist das Ziel des Maßnahmenplans, der am Donnerstag vorgestellt wurde. In der Landesverwaltung gibt es einige Berufsbilder, die fast ausschließlich männlich, bzw. weiblich bekleidet sind. So sind über 90% des Kindergartenpersonals Frauen. Fahrer und Straßenwärter sind ausschließlich männlich.
Badge Video
Badge Local
Videos  »  Arbeit

Genderbericht: Gleichstellung durch gezielte Maßnahmen fördern

Die Gleichstellung der weiblichen und männlichen Bediensteten in der Landesverwaltung weiterhin fördern. Das ist das Ziel des Maßnahmenplans, der am Donnerstag vorgestellt wurde. In der Landesverwaltung gibt es einige Berufsbilder, die fast ausschließlich männlich, bzw. weiblich bekleidet sind. So sind über 90% des Kindergartenpersonals Frauen. Fahrer und Straßenwärter sind ausschließlich männlich.

mehr
Landtagsabgeordnete Jasmin Ladurner hofft auf eine möglichst breite Unterstützung ihres Antrages im Landtag.
Badge Local
Politik  »  Landtag

Digitalisierung in Coronakrise: Neue Arbeitsmodelle fördern

Die Corona-Krise hat die Arbeitswelt vor große, neue Herausforderungen gestellt. Gerade in Bezug auf die Digitalisierung der Arbeitswelt hat sich in diesen Monaten aber sehr schnell sehr viel getan. SVP-Landtagsabgeordnete Jasmin Ladurner möchte die Erkenntnisse aus dieser Zeit im Hinblick auf neue Arbeitsmodelle auch für die Zeit nach Corona sinnvoll nutzen.

mehr
SVP-Abgeordneter Helmuth Renzler bezweifelt die Sinnhaftigkeit einer sektoriellen Reduzierung der Mehrwertsteuer ohne gleichzeitiger Reduzierung der Einkommenssteuer.
Badge Local
Politik  »  Landtag

Renzler: „Steuersenkung darf nicht auf Kosten der Arbeitnehmer erfolgen“

Die italienische Regierung in Rom denkt zurzeit über eine Senkung der Mehrwertsteuer IVA und der Lohnsteuer IRPEF nach, um so die Wirtschaft durch die Erhöhung der Kaufkraft wieder anzukurbeln. Der SVP- Landtagsabgeordnete und Arbeitnehmervertreter Helmuth Renzler begrüßt Maßnahmen zur Ankurbelung der Wirtschaft und des internen Konsums. Er gibt aber gleichzeitig auch zu bedenken, dass dies nicht auf Kosten der Arbeitnehmer erfolgen darf.

mehr
Eigenlob ist Donald Trump nicht fremd.
Politik  »  Coronavirus

Trump sieht Coronakrise in den USA weitgehend überstanden

US-Präsident Donald Trump sieht die Coronavirus-Krise in seinem Land als „weitgehend“ überstanden an. Trump äußerte sich am Freitag im Rosengarten des Weißen Hauses, nachdem die Arbeitslosenquote für den Mai überraschend auf 13,3 Prozent gesunken war. Die USA hätten vor der Coronavirus-Krise die „großartigste Wirtschaft der Weltgeschichte“ gehabt, sagte Trump.

mehr
Tony Tschenett: „Das steht völlig außer Frage.“
Badge Local
Wirtschaft  »  Coronavirus

„Es gilt das Landesgesetz“

Einige Gewerkschaften in Südtirol haben die Arbeitgeber und Arbeitnehmer mit der Aussage verunsichert, dass sie bei Covid-Fällen nicht versichert wären, da sich das Arbeitsunfallinstitut INAIL an die staatlichen Bestimmungen zu halten habe und nicht an das Landesgesetz. Der ASGB-Vorsitzende Tony Tschenett betont nun, dass sowohl die Arbeitnehmer als auch die Arbeitgeber bei Einhaltung der Sicherheitsprotokolle versichert sind.

mehr
Die Mädchen waren unter falschen Versprechungen nach Nordtirol gelockt worden.
Chronik  »  Ermittlung

Mehrere Au-pair-Mädchen in Nordtirol offenbar ausgebeutet

Acht Au-pair-Mädchen im Alter zwischen 18 und 27 Jahren aus Togo, Marokko, Madagaskar und Georgien sind offenbar in Nordtirol von einer 34-jährigen Italienerin und ihrem 26-jährigen syrischen Lebensgefährten ausgebeutet worden. Die jungen Frauen sollen unter anderem nicht nur im Haushalt der Italienerin, sondern auch in ihrer Putzfirma gearbeitet haben - ohne eine entsprechende Entlohnung.

mehr
Millionen von Indern streiken.
Politik  »  Demonstration

Millionen Inder streiken gegen Privatisierungen

Millionen Arbeitnehmer haben in Indien am Mittwoch mit einem Streik gegen Pläne zur Liberalisierung der Wirtschaftspolitik und des Arbeitsmarktes protestiert. Mit Märschen und Kundgebungen in der Hauptstadt Neu Delhi sowie mehreren großen Städten wandten sie sich gegen den geplanten Teilverkauf von Staatsunternehmen wie der Fluggesellschaft Air India oder des Ölunternehmens Bharat Petroleum.

mehr
mehr laden