Architektur

Reinhold Dukat vor seinem Meisterwerk.
Panorama  »  Deutschland

Tüftler baut Würzburger Dom aus 2,5 Millionen Lego-Steinen

Ein wahres Kunstwerk aus geschätzten 2,5 Millionen Lego-Steinen hat ein 72-Jähriger in Kitzingen geschaffen: Ein halbes Jahr und rund 10 Stunden am Tag hatte er am Nachbau des Würzburger St.-Kilians-Dom getüftelt - selbst sonntags, wie Reinhold Dukat erzählte. Überschlagen wären das rund 1800 Arbeitsstunden. Hinzu kommt die Planung, die schon ein Jahr zuvor begonnen hatte.

mehr
Das Kolosseum soll bald wieder Schauplatz für Veranstaltungen werden.
Kultur  »  Italien

Gladiatoren-Arena im Kolosseum geplant

Die Mailänder Gesellschaft Milan Ingegneria hat die internationale Ausschreibung für das Projekt zum Bau einer Gladiatoren-Arena im Kolosseum gewonnen. Dies kündigte Kulturminister Dario Franceschini am Sonntag an. Geplant ist die Errichtung einer Plattform, die den jetzt sichtbaren Unterbau des Amphitheaters überdecken soll, wie es bis zum 19. Jahrhundert der Fall war.

mehr
Umgerechnet 1,1 Millionen Euro werden verlangt.
Chronik  »  Großbritannien

Schmalstes Haus Londons wird verkauft

Londons schmalstes Haus steht für gut eine Million Euro zum Verkauf: Das in auffälligem Blau bemalte Gebäude im Stadtteil Shepherd's Bush ist im Erdgeschoß nur 1,6 Meter breit. David Myers von der Immobilienagentur Winkworth preist das eigenwillige Haus als Teil der „Londoner Magie“ an - und will dafür umgerechnet 1,1 Millionen Euro.

mehr
Tourismusbüro Brixen, Modus Architects
Badge Local
Kultur  »  Auszeichnung

Südtiroler Architekten überzeugen

Der Architekturpreis der ANCE (Associazione Nazionale Costruttori Edili) wird seit über einem Jahrzehnt vergeben. Für 2020 wählte die 5-köpfige Jury im November aus 180 eingereichten Arbeiten 18 besonders preiswürdige Objekte mit ihren Architekten aus. 6 davon – also ein in Drittel – sind Südtiroler.

mehr
Der Unterbau soll wieder überdeckt werden.
Kultur  »  Architektur

Rom will Gladiatoren-Arena im Kolosseum wieder errichten

Das Kolosseum in Rom soll wieder seine Gladiatoren-Arena zurückbekommen. Kulturminister Dario Franceschini kündigte den Beginn der Arbeiten für die Errichtung einer Plattform an, die den jetzt sichtbaren Unterbau des Amphitheaters überdecken soll, wie es bis zum 19. Jahrhundert der Fall war. Die Arbeiten, die 18,5 Millionen Euro kosten sollen, werden bis Ende 2021 beginnen, berichtete der Minister.

mehr
Die Fertigstellung wird nicht wie geplant zum 100. Todestag von Gaudi abgeschlossen.
Kultur  »  Epidemie

Wegen Corona: Sagrada Familia wird nicht rechtzeitig fertig

Wegen der Corona-Pandemie wird die Sagrada Familia in Barcelona nicht wie geplant zum 100. Todestag des Architekten Antoni Gaudi im Jahr 2026 fertig. „Wir sind nicht pessimistisch, wir sind einfach nur realistisch“, sagte der Leiter der Baugesellschaft, Esteve Camps, am Mittwochabend über den Bau der von Gaudi entworfenen römisch-katholischen Basilika.

mehr
Tokio soll weiter in den Himmel wachsen.
Chronik  »  Architektur

Tokio soll weitere Wolkenkratzer bekommen

Japans Millionen-Hauptstadt Tokio wächst und wächst - auch in die Höhe. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Kyodo vom Samstag sind zwei weitere Wolkenkratzer im Stadtteil Shinjuku geplant, jeder rund 260 Meter hoch. Auf diese Weise solle das Gebiet stärker vernetzt und für Pendler noch besser zugänglich werden.

mehr
Yona Friedman starb im Alter von 96 Jahren.
Kultur  »  Architektur

Kiesler-Preisträger Yona Friedman gestorben

Der französische Architekt und Architekturvisionär Yona Friedman, 2018 mit dem Österreichischen Friedrich Kiesler-Preis für Architektur und Kunst ausgezeichnet, ist am Freitag 96-jährig gestorben. Das meldet „Der Standard“. „Während seines gesamten Berufslebens von mehr als sechs Jahrzehnten war er kompromisslos in seiner Präzision und visionär in seinem Denken“, hieß es beim Kiesler-Preis.

mehr
Umbauten sind notwendig, ehe die Exekutive einziehen wird.
Politik  »  Kurioses

Polizei zieht in Hitlers Geburtshaus ein

In das Geburtshaus des nationalsozialistischen Diktators Adolf Hitler in Braunau zieht die Polizei ein, teilte das Innenministerium am Dienstagabend in einer Presseaussendung mit. Das Gebäude muss dazu umgebaut werden, weshalb noch im November ein EU-weiter Architektenwettbewerb gestartet werden soll. Damit dürfte die Nachnutzung des enteigneten Hauses geklärt sein.

mehr
Die Philharmonie fordert von Jean Nouvel 170 Millionen Euro.
Kultur  »  Architektur

Französischer Architekt Nouvel verklagt Pariser Philharmonie

Der französische Stararchitekt Jean Nouvel verklagt die neue Philharmonie in Paris. In dem Streit geht es um die Kosten für den Bau der 2015 eröffneten Konzerthalle. Mit der Klage, die vergangene Woche bei der französischen Finanzstaatsanwaltschaft eingereicht wurde, setzt sich Nouvels Architekturbüro Ateliers Jean Nouvel gegen eine Forderung der Philharmonie über 170 Millionen Euro zur Wehr.

mehr
mehr laden