Auszeichnung

Die Right Livelihood Awards werden in Stockholm verliehen.
Politik  »  Auszeichnung

Alternative Nobelpreise werden zum 40. Mal verliehen

Die Right Livelihood Awards, auch als „Alternative Nobelpreise“ bekannt, werden heute zum 40. Mal in Stockholm verliehen. Unter den diesjährigen Preisträgern ist die infolge ihres Schulstreiks zum Symbol des Kampfs gegen den Klimawandel gewordene Schwedin Greta Thunberg. Sie befindet sich auf der Reise zur UNO- Klimakonferenz in Madrid und lässt sich bei der Verleihung von Aktivistinnen vertreten.

mehr
Handke wird sich den Preis persönlich abholen.
Kultur  »  Auszeichnung

Stockholm rüstet sich für Handke-Nobelpreis und Proteste

„Zurüstungen für die Unsterblichkeit. Ein Königsdrama“, hieß ein Stück von Peter Handke, das Claus Peymann 1997 am Burgtheater uraufführte. In Stockholm haben die Zurüstungen für die Verleihung der höchsten Literaturauszeichnung, des Nobelpreises, an Peter Handke begonnen. Ob es ein Königsdrama wird, hängt wohl auch davon ab, wie der Dichter und seine Kritiker einander begegnen werden.

mehr
Inger Nilsson ist gut im Geschäft.
Panorama  »  Österreich

Women of the Year Award 2019 für Pippi Langstrumpf-Mimin

Gern hätte sie Shakespeare gespielt, bis heute wird sie aber in erster Linie mit der aufgeweckten Pippi Langstrumpf assoziiert: Für die schwedische Mimin Inger Nilsson war ihre Paraderolle vor 50 Jahren stets Fluch und Segen zugleich, erzählte sie bei einer Pressekonferenz am Mittwoch in Wien. Die 60-Jährige wird am Mittwochabend im Rathaus in der Kategorie „Women for Generation“ ausgezeichnet.

mehr
Schlussbild mit allen Preisträgern.
Kultur  »  Theater

Nestroy-Theaterpreise zum 20. Mal vergeben

Im Theater an der Wien wurden am Sonntagabend zum 20. Mal die Nestroy-Preise vergeben. Maria Köstlinger, Florian Teichtmeister und ORF-III-Moderator Peter Fässlacher führten nach einem Skript von Nicolaus Hagg durch die Gala. Beste Schauspielerin wurde Volkstheater-Mimin Steffi Krautz, den Nestroy-Preis als bester Schauspieler durfte sich der Deutsche Steven Scharf abholen.

mehr
Sting beim International Music Award (IMA) in Berlin.
Kultur  »  Musik

Calvi statt Kollegah: Neuer Musikpreis IMA in Berlin

Mit einem Auftritt von Rock-Weltstar Sting als Schluss- und Höhepunkt hat der neue Popmusik-Preis „International Music Awards“ (IMA) in Berlin eine gelungene Premiere gefeiert. Der 68-jährige Brite wurde am Freitagabend für sein Lebenswerk als Frontmann von The Police und als Solokünstler mit dem „Hero“-Award ausgezeichnet.

mehr
Die 31-jährige Lizzo wurde achtmal für die Grammys nominiert.
Kultur  »  Pop

Grammy-Nominierungen bekanntgegeben

Die US-Sängerin Lizzo (31) geht mit den meisten Gewinnchancen in die nächste Grammy-Verleihung. Lizzo ist achtmal nominiert, unter anderem in den Kategorien „Aufnahme des Jahres“, „Album des Jahres“ und „Bester neuer Künstler“, teilte die Recording Academy, die die Grammys organisiert, am Mittwoch mit.

mehr
Die beiden Sieger Professor Piergiorgio Cemin und der Schüler Marco Marinello.
Badge Local
Chronik  »  NOI Techpark

South Tyrol Free Software Award vergeben

Entwickler, Programmierer, Unternehmen, Studenten und öffentliche Entscheidungsträger: knapp 1000 Teilnehmer trudelten am Freitagmorgen im NOI Techpark in Bozen zur 19. Ausgabe der SFScon ein. Alle bereit, sich über die Best Practices im IT-Bereich auszutauschen und die Neuigkeiten der Branche zu erfahren.

mehr
Der von den Stars gleichermaßen gefürchtete wie geliebte Gervais.
Kultur  »  Show

Ricky Gervais moderiert wieder die Golden Globes

Der für seinen bissigen Humor bekannte Komiker Ricky Gervais (58) gibt bei der Golden-Globe-Verleihung 2020 den Ton an. Der britische Schauspieler und Komödiant werde bei der Trophäen-Gala am 5. Jänner zum fünften Mal als Gastgeber auf der Bühne stehen, teilte der Verband der Auslandspresse (HFPA) am Dienstag in Hollywood mit.

mehr
Der Literaturnobelpreisträger Peter Handke wir vielfach kritisiert.
Kultur  »  Auszeichnung

Handke-Verlag: Klarstellungen zur Nobelpreis-Kontroverse

Der Suhrkamp Verlag hat ein vorläufig 24-seitiges englischsprachiges Dokument zusammengestellt, das anhand von (übersetzten) Original-Aussagen Klarstellungen zu der rund um Peter Handkes Haltung zum Jugoslawien-Krieg entbrannten Nobelpreis-Debatte bieten soll. „Es handelt sich um eine Materialdarreichung, die wir für unsere Partner weltweit erarbeitet haben“, wird der Verlag von der „FAZ“ zitiert.

mehr
Thunberg wollte den angetragenen Preis nicht.
Chronik  »  Klimawandel

Greta Thunberg lehnt Umweltpreis des Nordischen Rates ab

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg hat den Umweltpreis des Nordischen Rates zugesprochen bekommen und ihn postwendend abgelehnt. Sie erhalte den Preis dafür, dass sie Millionen Menschen in aller Welt dazu mobilisiert habe, zu einem kritischen Zeitpunkt politisches Handeln für das Klima zu fordern, gab der Rat am Dienstag zunächst auf einer feierlichen Zeremonie in Stockholm bekannt.

mehr
Die  ausgezeichneten Klassenbesten mit den Vertretern von STK sowie der Vize-Direktorin der „Emma Hellenstainer“, Elisabeth Stürz, dem Vize-Direktor der „Savoy“, Peter Enz, und der Direktorin der  „Cesare Ritz“, Maria Assunta Pascarella.
Badge Local
Kultur  »  Südtiroler Tourismuskasse

STK prämiert die Klassenbesten

Sie sind motiviert und wissbegierig, beteiligen sich aktiv am Unterricht, lernen begeistert mit und setzen das Gelernte gekonnt in die Praxis um. So kann man die Schülerinnen, Schüler und Lehrlinge beschreiben, welche die Südtiroler Tourismuskasse (STK) im Rahmen der Fachmesse Hotel 2019 für ihre besonderen schulischen Leistungen ausgezeichnet hat.

mehr
Für Diskussionsstoff ist seit Bekanntgabe der Preisvergabe gesorgt.
Kultur  »  Auszeichnung

Akademie verteidigt Entscheidung zu Nobelpreis für Handke

Die Schwedische Akademie hat ihre Entscheidung, in diesem Jahr Peter Handke mit dem Literaturnobelpreis auszuzeichnen, verteidigt. Der Österreicher habe provokante Kommentare abgegeben, aber nicht das Blutvergießen unterstützt, hieß es als Reaktion auf Kritik von Überlebenden des Massakers von Srebrenica, die die Akademie aufgefordert hatten, die Auszeichnung zurückzunehmen.

mehr
Der Ständige Sekretär der Akademie, Mats Malm.
Kultur  »  Auszeichnung

Schwedische Akademie ermittelt zu falschem Nobelpreis-Anruf

Wenige Tage nach der Doppel-Bekanntgabe der Literaturnobelpreisträger hat die Schwedische Akademie Untersuchungen zu einem möglichem Scherzanruf beim irischen Schriftsteller John Banville aufgenommen. Man überprüfe, ob der Anruf wirklich aus dem eigenen Haus gekommen sei oder von jemanden von außerhalb getätigt wurde, teilte der Ständige Sekretär der Akademie, Mats Malm, am Montag mit.

mehr
mehr laden