Autoindustrie

„Der Zusammenschluss von PSA und FCA ist ein fantastischer Schutzschild gegen soziale Probleme in den beiden Unternehmen“, sagte der Vorstandsvorsitzende Carlos Tavares.
Wirtschaft  »  Autoindustrie

Opel-Mutterkonzern Stellantis: Werke in Italien unter Druck

Im neuformierten Stellantis-Autokonzern mit Marken wie Opel, Peugeot, Fiat oder Alfa Romeo sollen Fabriken in Italien leistungsfähiger werden. „Sie können das schaffen“, sagte der Vorstandsvorsitzende Carlos Tavares am Dienstag bei einer Online- Pressekonferenz. Er nannte als Beispiel den deutschen Hersteller Opel, den er in den vergangenen Jahren mit harter Hand saniert hatte.

mehr
Das fusionierte Unternehmen „Stellantis“ wird der viertgrößte Autokonzern der Welt sein und 14 Marken führen.
Wirtschaft  »  Autoindustrie

PSA-Aktionäre beschließen Fusion mit Chrysler

Die Aktionäre des Opel-Mutterkonzerns PSA haben die Megafusion mit Fiat Chrysler (FCA) mit überwältigender Mehrheit gebilligt. Das teilte das Unternehmen nach einer außerordentlichen Hauptversammlung am Montag mit. Wegen der Coronabeschränkungen in Frankreich gab es für die Anteilseigner keine Präsenzveranstaltung. Das fusionierte Unternehmen soll „Stellantis“ heißen und der viertgrößte Autokonzern der Welt werden.

mehr
Händler bleiben während der Coronakrise auf vielen Autos sitzen.
Chronik  »  Coronavirus

Autoindustrie kann auf EU-Hilfen hoffen

Die von der Corona-Krise stark getroffene Autoindustrie kann auf Unterstützung aus dem Haushalt der Europäischen Union hoffen. In einem Arbeitspapier der EU-Kommission wird vorgeschlagen, in den kommenden 2 Jahren 20 Milliarden Euro in ein Programm zu investieren, das Verbraucher zum Kauf sauberer Neuwagen animiert.

mehr
mehr laden