Autonomie

Gerade in der Coronazeit eine Erleichterung: Südtirols Jungärzte können weiterhin im Land ihre Ausbildung machen.
Badge Local
Politik  »  Autonomie

Urteil: Facharztausbildung in Südtirol weiter möglich

„Es war ein zähes Ringen des Landes Südtirol, bis Italien und Österreich sich darauf einigten, die Facharztausbildung nach österreichischem Modell für Jungärzte in Südtirol zuzulassen und anzuerkennen. Dagegen zog die Ärztegewerkschaft ANAAO vor Gericht – nun wurde dem Land Südtirol und dem Südtiroler Sanitätsbetrieb recht gegeben. Die Ausbildungen dürfen weitergehen“, schreibt der Sanitätsbetrieb in einer Aussendung.

mehr
Der Artikel wurde hundertfach kommentiert.
Badge Local
Panorama  »  Autonomie

Repubblica berichtet über Südtirols Sonderweg: Kommentare-Boom auf FB

Am Montagabend berichtete die Online-Ausgabe der „Repubblica“ über Südtirols Sonderweg in Bezug auf die Sperrstunde von Bars und Restaurants. Während diese in Italien ab 18 Uhr gilt, müssen die Wirte in den autonomen Provinzen Südtirol und Trentino erst um 20 bzw. um 22 Uhr zusperren. Die Reaktionen der Leser ließen nicht lange auf sich warten – bissige Seitenhiebe gegen unsere Autonomie inklusive.

mehr
Nur mehr hauchdünne Mehrheit im Senat: Die Stimmen der SVP werden entscheidend.
Badge Local
Politik  »  Autonomie

SVP in Rom jetzt „Zünglein an Waage“

Die Mehrheit in Rom zerbröselt. „Im Senat sind wir jetzt Zünglein an der Waage“, sagt Senator Dieter Steger – und das soll genutzt werden, um mit Rom ein Paket zu schnüren. Julia Unterberger möchte damit gar den Eintritt der SVP in die Mehrheit verbinden. Indes ist für 6. Juli erstmals seit Monaten die 12er- und 6er-Kommission einberufen.

mehr
Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher ist am Mittwoch in Rom mit dem neuen italienischen Minister für „regionale Angelegenheiten und Autonomie“,Francesco Boccia, zusammengetroffen.
Badge Local
Politik  »  Autonomie

Kompatscher trifft Minister Boccia

Um die Autonomie, die Durchführungsbestimmungen und die Beziehungen zwischen Land und Regierung ging es bei dem Gespräch zwischen Südtirols Landeshauptmann und dem Regionenminister. Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher ist am Mittwoch in Rom mit dem neuen italienischen Minister für „regionale Angelegenheiten und Autonomie“, dem 51-jährigen Francesco Boccia zusammengetroffen.

mehr
Auch in den Reihen der SVP herrsche große Verunsicherung über die Zukunft Südtirols, betonte Landeshauptmann Arno Kompatscher am Samstag.
Badge Local
Politik  »  Autonomie

„Evolution statt Revolution“

Referendum in Schottland, Unabhängigkeitsbestrebungen in Katalonien – und wohin steuert Südtirol? Beim SVP-Bezirksparteitag Bozen Stadt und Land am Samstag zeigten Landeshauptmann Arno Kompatscher und Bezirksobmann Christoph Perathoner ihre Strategie für Südtirol auf.

mehr
Panorama  »  Südtirol

Berger an Peterlini: Sind noch nicht am Ende

Die Debatte um Italiens neue Verfassung hat endgültig Südtirol erreicht. Nachdem Altsenator Oskar Peterlini am Samstag den Verfassungsentwurf der Regierung von Matteo Renzi zerlegt und die Zustimmung der SVP als "historischen Fehler" bezeichnet hatte, antwortet am Sonntag Senator Hans Berger: Der nun in erster Lesung verabschiedete Entwurf sei noch lange nicht der Schlusspunkt, es werde noch Änderungen geben, meint Berger.

mehr
Panorama  »  Südtirol

Italiens neuer Zentralismus Gefahr für Südtirol

Er ist ein alter Polit-Fuchs auf römischem Parkett. Seit seinem Mandatsende beschäftigt er sich vor allem aus akademischer bzw. universitärer Sicht mit Verfassungsrecht: Altsenator Oskar Peterlini kritisiert den neuen Zentralismus, prangert als erster Politiker überhaupt das neu eingeführte Instrument des "nationalen Interesses" an und versteht auch die Dünnhäutigkeit der SVP in Rom nicht.

mehr
Panorama  »  Politik

Autonomie: Die Attacke ist nur eine Provokation

Nach der jüngsten Attacke auf Südtirols Autonomie, der ausgerechnet von der Demokratischen Partei (PD) von Premier Matteo Renzi vom Zaun gebrochen wurde, rudert die PD-Abgeordnete Liliana Ventricelli am Dienstagabend zurück. Ihre Forderung nach Abschaffung der autonomen Regionen sei "eine Provokation" gewesen, sagt Ventricelli den "Dolomiten".

mehr
Panorama  »  Südtirol

Attacke auf Südtirols Autonomie

Von wegen minderheitenfreundliche Kräfte: Der italienische Staat kratzt wieder einmal an Südtirols Autonomiestatut. Die Überraschung dabei: Der jüngste Angriff stammt nicht von einer Rechtspartei, sondern von Matteo Renzis PD. Genauer gesagt vom linken PD-Flügel.

mehr
mehr laden