BMW

Rechtswidrige Absprachen zu Adblue-Tanks.
Wirtschaft  »  Urteil

BMW und VW: 875 Millionen Euro EU-Kartellstrafe

Die EU-Kommission hat gegen die beiden deutschen Autobauer BMW und Volkswagen Wettbewerbsstrafen in dreistelliger Millionenhöhe von zusammen 875 Mio. Euro verhängt. Wegen rechtswidriger Absprachen zu sogenannten Adblue-Tanks für eine bessere Abgasreinigung soll BMW knapp 375 Millionen Euro zahlen, Volkswagen gut 500 Millionen Euro, wie die Kommission am Donnerstag mitteilte.

mehr
BMW plant Transformartion.
Wirtschaft  »  Kfz-Industrie

BMW verlegt Motoren-Fertigung von München nach Steyr

Der deutsche Autobauer BMW verlegt die Benzin- und Dieselmotoren-Fertigung des Stammwerks München schrittweise bis spätestens 2024 nach Steyr in Österreich und Hams Hall in England. Die betroffenen 1000 Mitarbeiter bekämen andere Arbeitsplätze bei BMW in München oder anderen Standorten in Bayern angeboten, sagte Produktionsvorstand Milan Nedeljkovi am Mittwoch. Auf der Fläche des Münchner Motorenwerks baue BMW ein neues, auf Elektrofahrzeuge ausgerichtetes Montagewerk.

mehr
Kürzungen fangen bei höheren Gehältern an.
Wirtschaft  »  Kfz-Industrie

BMW kürzt tausenden Hochqualifizierten Stunden und Gehalt

BMW will im Zuge seines Sparprogramms bei tausenden hochqualifizierten Mitarbeitern Arbeitszeit und Gehalt reduzieren. Das kann bei einigen der mehr als 5.000 Betroffenen Einbußen von 10.000 bis 14.000 Euro im Jahr bedeuten, wie die „Wirtschaftswoche“ berichtet. BMW bestätigte, dass es bei den Sparpaket-Gesprächen auch darum gehe, die Zahl der auf 40 Stunden aufgestockten Verträge zu reduzieren.

mehr
mehr laden