Berg

Paola Viscardi und Martina Svilpo, 28 und 29 Jahre alt, sind am Monte Rosa erfroren. Dass Kälte am Berg häufig unterschätzt wird, sagt Simon Rauch, Senior Researcher am  Institut für Alpine Notfallmedizin der Eurac in Bozen.
Badge Local
Chronik  »  Experten-Interview

Erfrieren: Tödliche Gefahr am Berg und wie man sich schützt

Am Monte Rosa im Aostatal hat sich vor knapp 2 Wochen eine Tragödie ereignet: Die 2 jungen italienischen Bergsteigerinnen Paola Viscardi und Martina Svilpo sind erfroren, weil sie wegen schlechten Wetters nicht rechtzeitig gerettet werden konnten. „Die Kälte - vor allem auch in den Sommermonaten - ist mit Sicherheit eine unterschätzte Gefahr am Berg“, sagt Simon Rauch, Senior Researcher am Institut für Alpine Notfallmedizin der Eurac in Bozen und ärztlicher Leiter des Bergrettungsdienstes im AVS. + von Philipp Trojer

mehr
Der Großbrand auf Afrikas höchstem Berg ist den Behörden zufolge weitgehend unter Kontrolle.
Chronik  »  Afrika

Behörden in Tansania: Brand auf Kilimandscharo eingedämmt

Der Großbrand auf Afrikas höchstem Berg ist den Behörden zufolge weitgehend unter Kontrolle. „Dank der Arbeit der verschiedenen Beteiligten und des Regens vergangene Nacht in einigen Teilen des Berges haben wir es geschafft, das Feuer zu 99 Prozent einzudämmen“, sagte der Leiter von Tansanias Nationalpark-Behörde Tanapa, Allan Kijazi, am Samstag der Deutschen Presse-Agentur.

mehr
Als erste Südtiroler haben Maximilian Profanter und Daniel Crepaz, beide 23, die „Everest Challenge“ erfolgreich zu Fuß gemeistert. Dabei sind sie vor der prächtigen Kulisse der Geisler nonstop 7 Mal die Strecke von der Bushaltestelle bei Ranui bis zur Mittagsscharte gelaufen und haben so die geforderten 8848 Höhenmeter im Aufstieg zusammenbekommen. Crepaz schaffte die Strecke in knapp 17 Stunden, Profanter hatte arg zu leiden und brauchte 2 Stunden länger. Nach dem gelungenen Versuch freuten sich mit den beiden Burschen viele Freunde, Verwandte und sogar der Villnößer Bürgermeister Peter Pernthaler.
Badge Video
Badge Local
Videos  »  Berg

Rekord: 2 Südtiroler meistern in Villnöß die „Everest Challenge“

Als erste Südtiroler haben Maximilian Profanter und Daniel Crepaz, beide 23, die „Everest Challenge“ erfolgreich zu Fuß gemeistert. Dabei sind sie vor der prächtigen Kulisse der Geisler nonstop 7 Mal die Strecke von der Bushaltestelle bei Ranui bis zur Mittagsscharte gelaufen und haben so die geforderten 8848 Höhenmeter im Aufstieg zusammenbekommen. Crepaz schaffte die Strecke in knapp 17 Stunden, Profanter hatte arg zu leiden und brauchte 2 Stunden länger. Nach dem gelungenen Versuch freuten sich mit den beiden Burschen viele Freunde, Verwandte und sogar der Villnößer Bürgermeister Peter Pernthaler.

mehr
Nahe der Punta Penia löste sich eine Lawine.
Badge Local
Chronik  »  Bergunfall

Auf Marmolada von Lawine mitgerissen

Gleich 2 Alpinisten aus Südtirol wurden am Dienstag bei Bergunfällen im Fassatal verletzt. An der Marmolada riss eine Lawine einen Tourengeher aus Bozen rund 300 Meter mit in die Tiefe. Beinahe zeitgleich ist im Rosengartengebiet ein 76-jähriger Südtiroler abgestürzt.

mehr
mehr laden