Bevölkerung

Auf China könnte ein massiver Bevölkerungsrückgang zukommen.
Politik  »  Bevölkerung

China droht massiver Bevölkerungsrückgang

Weniger Babys, dafür mehr Alte: Nach jahrelanger Ein-Kind-Politik und stark steigenden Lebenshaltungskosten für Familien droht China eine demografische Zeitbombe. Die Einwohnerzahl im bevölkerungsreichsten Land der Welt wächst so langsam wie seit den 50er Jahren nicht mehr: Sie nahm im vergangenen Jahrzehnt nur noch um 5,38 Prozent auf 1,41 Milliarden zu, wie die am Dienstag veröffentlichte und alle 10 Jahre erhobene Volkszählung ergab. Grund ist die sinkende Geburtenrate.

mehr
Die italienische Bevölkerung altert immer mehr.
Chronik  »  Coronavirus

Italiens Bevölkerung unter 60 Millionen-Schwelle gesunken

Sinkende Geburten, Corona-Todesfälle und Auswanderung von Jugendlichen: Die Bevölkerungszahl in Italien ist im Pandemie-Jahr 2020 stark zurückgegangen. So verlor das Land im Vorjahr 384.000 Bürger gegenüber Jahresbeginn, berichtete das Statistikamts Istat am Montag. Die Bevölkerungszahl sank unter die 60-Milionen-Schwelle auf 59,25 Millionen Einwohner.

mehr
Die Geburtenrate ist in Südtirol in den vergangenen 20 Jahren stabil.
Badge Local
Chronik  »  Astat

Geburtenstatistik in Südtirol: Fast 2 Drittel der Mütter sind über 30

Die Entwicklung der Geburtenrate der vergangenen 20 Jahre zeigt einen stabilen Trend - der Anteil von Frauen im fruchtbaren Alter ist von 48,4 auf 41,9 Prozent gesunken, die mittlere Anzahl von Kindern je Frau aber von 1,46 auf 1,70 gestiegen. Südtirol ist die einzige Provinz Italiens, in der noch ein natürliches Bevölkerungswachstum stattfindet, das heißt wo die Geburten die Sterbefälle überwiegen. Diese und weitere Daten zur Fruchtbarkeit in Südtirol veröffentlicht das Landesinstitut für Statistik ASTAT in der Mitteilung „Geburten und Fruchtbarkeit - 1999-2019“.

mehr
Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet die EU einen Einwohnerrückgang von 13 Prozent. Grund dafür ist der Brexit.
Chronik  »  Studie

EU-Bevölkerung im Jahr 2020 bei fast 448 Millionen

Am 1. Jänner 2020 hat es in den 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) 447,7 Millionen Einwohner gegeben. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Rückgang von knapp 13 Prozent - der ist hauptsächlich auf den EU-Austritt von Großbritannien zurückzuführen. Insgesamt gab es mehr Sterbefälle als Geburten, berichtete Eurostat am Freitag.

mehr
Als erstes europäisches Land biete Luxemburg Tests auf Covid-19 so umfangreich und flächendeckend an, sagt Ulf Nehrbass.
Chronik  »  Coronavirus

Luxemburg testet gesamte Bevölkerung auf das Covid-19

Luxemburg will mit flächendeckenden Tests der gesamten Bevölkerung eine zweite Corona-Welle verhindern. Die Einwohner und Beschäftigten seien in kleine Gruppen eingeteilt worden, deren Mitglieder abwechselnd und regelmäßig getestet werden: „Wenn es neue Infektionen gibt, dann wissen wir sehr genau, wo es passiert und können Ketten unterbrechen“, so Ulf Nehrbass, Direktor des Gesundheitsinstituts.

mehr
Die Aktion hat großen Erfolg.
Chronik  »  Bevölkerung

Molise wirbt um Zuwanderer: Großer Zuspruch

Mit großzügigen finanziellen Anreizen hat die süditalienische Region Molise in den vergangenen zweieinhalb Monaten um neue Einwohner geworben - und damit anscheinend großen Zuspruch gefunden. Mehr als 600 Projekte von Personen, die sich in Molise niederlassen wollten, seien bis zum Stichtag 30. November eingereicht worden, bestätigte die Regionalregierung in Campobasso auf Anfrage.

mehr
An der Konferenz in Kenia nehmen mehr als 6.000 Menschen teil.
Chronik  »  Menschenrechte

UNO-Konferenz will Recht von Frauen stärken

Um das Wachstum der Weltbevölkerung zu begrenzen, wollen bei einer UNO-Konferenz in Nairobi die Beteiligten die Rechte von Frauen stärken. „Den Zeitpunkt und die Zahl der Kinder zu bestimmen, ist ein Menschenrecht“, sagte die stellvertretende UNO-Generalsekretärin Amina Mohammed bei der Eröffnung der dreitägigen UNO-Weltbevölkerungskonferenz am Dienstag in Nairobi.

mehr
mehr laden