Brennerbasistunnel

Kosten für Brennertunnel unklar.
Badge Local
Wirtschaft  »  Großprojekte

Weiter Fragen zu Mehrkosten für Brenner-Basistunnel

Die Vorstände der Brennerbasistunnelgesellschaft BBT SE, Martin Gradnitzer und Gilberto Cardola, haben am Mittwoch in einem Gespräch mit Journalisten erneut die Gründe für die voraussichtliche Verzögerung der Inbetriebnahme des BBT bis 2032 erklärt. Zu den dadurch entstehenden Mehrkosten wollten die Vorstände jedoch noch keine Auskunft erteilen.

mehr
Die Umsetzung des BBT liege um 12 Jahre hinter dem Zeitplan zurück.
Badge Local
Chronik  »  Brennerbasistunnel

BBT: EU-Rechnungshof zweifelt an Fertigstellung bis 2030

Der EU-Rechnungshof kritisiert Verzögerungen und mangelnde Koordination beim Brennerbasistunnel (BBT). Österreich, Deutschland und Italien hätten keine harmonisierte Verkehrsstudie durchgeführt und stellten die Zahlen und Methoden der jeweils anderen Mitgliedstaaten infrage, heißt es in dem am Dienstag vorgelegten Sonderbericht. Eine Fertigstellung bis 2030 bezweifeln die Prüfer.

mehr
Von den 230 Kilometern wurden bisher 130 Kilometer gegraben.
Badge Local
Wirtschaft  »  Brennerbasistunnel

Eröffnung des BBT vorausichtlich erst 2028

Wegen einiger Verspätungen bei den Bohrungsarbeiten auf der österreichischen Seite des Brennerbasistunnels (BBT) wird das große Infrastrukturprojekt nicht vor 2028 eröffnet werden. Dies betonte Maurizio Gentile, Chef der zu den italienischen Staatsbahnen (FS) gehörenden Netzgesellschaft RFI, bei einer Tagung in Trient zum Thema BBT.

mehr
Badge Local
Politik  »  Südtirol

Verbindungs-Tunnel statt Kriegs-Stollen

Der SVP-Kammerabgeordnete Daniel Alfreider freut sich über das Ergebnis des Besuchs von Matteo Renzi am Samstag auf der BBT-Baustelle: Im Ergebnis sei der Besuch "ein klarer auftrag, sich auf parlamentarischer Ebene für Zulaufstrecken einzusetzen“, schreibt Alfreider.

mehr
mehr laden