Coronakrise

Die Grünen fordern eine unbürokratische und schnelle Zurverfügungstellung zusätzlicher Flächen für die Bars und Restaurants.
Badge Local
Politik  »  Coronakrise

Grüne fordern zusätzliche öffentliche Flächen für Bars und Restaurants

Lange, für einige Betriebe womöglich auch zu lange, mussten Bars und Restaurants geschlossen bleiben. „Mit unglaublichem persönlichen Einsatz stemmen sich unsere Betriebe und ihre Mitarbeiter gegen diese Krise und jetzt, wo es wieder zu schrittweisen Öffnungen kommt, liegt es an uns allen, sie weiterhin zu unterstützen“, heißt es in einer Aussendung der Grünen, in der mehr öffentliche Flächen für Bars und Restaurants gefordert werden.

mehr
Es ist eine schwierige Situation für viele Studenten. (Symbolbild)
Badge Local
Politik  »  Studium

sh.asus: Soziale Unterstützung für Studierende in Coronakrise

Viele Studierende sind am Ende. Ihre Familien mussten und müssen Einkommensverluste hinnehmen, und die typischen „Studentenjobs“ sind weggefallen - da vor allem die Gastronomie und der Kultursektor schwer angeschlagen sind. Von sozialen Maßnahmen wie Arbeitslosengeld profitieren die wenigsten Studierenden, da sie zumeist prekär beschäftigt werden. „Diese Gesamtsituation stellt das Recht auf höhere Bildung in Gefahr. Ohne Hilfe durch das Land drohen Studienabbrüche aus wirtschaftlichen Gründen“, ist Matthias von Wenzl, Vorsitzender der Südtiroler HochschülerInnenschaft (sh.asus) alarmiert.

mehr
Mario Draghi
Chronik  »  Coronakrise

Italien beschließt neue Corona-Hilfen: Milliardenspritze fürs Impfen

Italiens neue Regierung unter Ministerpräsident Mario Draghi hat am Freitag ihr erstes großes Finanzpaket im Kampf gegen die Corona-Krise in Höhe von rund 32 Milliarden Euro vorgelegt. Damit will Rom die von der Pandemie stark geschwächten Wirtschaftszweige wie den Tourismus in den kommenden Monaten weiter unterstützen. Außerdem sollen der Arbeitsmarkt stabilisiert und die Impfkampagne beschleunigt werden.

mehr
Eine Änderung der Normen auf europäischer Ebene bringt schlechte Neuigkeiten für jene, die gehofft hatten, die Raten noch ein weiteres Mal aufschieben zu können
Badge Local
Wirtschaft  »  Coronakrise

Gestundete Wohnbau-Darlehen: Fristen laufen aus

Am Donnerstag fand ein Treffen zwischen Raiffeisen Landesbank, Raiffeisenverband, Sparkasse, Volksbank und Verbraucherzentrale statt. Thema des Austauschs waren die neuen europäischen Normen in Bezug auf die Darlehen, welche auch Südtiroler Familien betreffen. Bei Zahlungsschwierigkeiten sollte man schnellstmöglich Kontakt zur Bank suchen.

mehr
Lockdown und Krise haben besonders Arbeitnehmer im Gastgewerbe und im Handel wirtschaftlich getroffen: Ihre Vertreter schlagen Alarm und bemängeln fehlende Unterstützung.
Badge Local
Wirtschaft  »  Coronakrise

SVP-Arbeitnehmer reagieren auf Kritik

Viele Arbeitnehmer – gerade im Gastgewerbe und im Handel – haben Coronakrise und Lockdown hart getroffen: lange Monate in der Lohnausgleichskasse, verspätete oder ausbleibende Zahlungen, drohender Arbeitsplatzverlust. Auch Kritik wurde laut, die Politik interessiere sich nicht für ihre Belange. Nun reagieren die SVP-Arbeitnehmer mit einer Pressemitteilung.

mehr
Die Touristen fehlen, die Geschäftsleute in den Südtiroler Wintersport-Orten bleiben auf ihrer Ware sitzen: Die Verzweiflung ist groß.
Badge Local
Wirtschaft  »  Coronakrise

Keine Touristen, kein Geschäft: Kaufleute in Wintersport-Orten schlagen Alarm

Ohne Touristen fällt das Geschäft der Kaufleute in den Wintersportorten Südtirols aus. In einem offenen Brief wenden sich nun solche aus Gröden, dem Gadertal und dem Pustertal an die Landesregierung: „Wie dramatisch die Situation speziell für die Sportartikel-, Schuh- und Bekleidungshändler in den Wintersportregionen wird, ist wohl noch keinem klar.“ 90 Prozent des Umsatzes dieser Saison sei verloren.

mehr
lvh-Präsident Martin Haller  freut sich darüber, dass nun ein Weg der Unterstützung gefunden werden konnte.
Badge Local
Wirtschaft  »  Coronakrise

lvh: Härtefonds gibt Hoffnung

Am härtesten getroffen hat die Corona-Krise Mietwagenunternehmer, Eventdienstleister sowie einige Berufe im Bereich Medien und IT. Viele von ihnen leiden nach wie vor unter ausbleibenden Aufträgen. Am Dienstag hat die Südtiroler Landesregierung eine Sonderunterstützung für diese Härtefälle beschlossen.

mehr
Der tatsächliche Erfolg der verschiedenen Maßnahmen hängt wesentlich davon ab, wie hoch der bürokratische Aufwand des Antragsverfahrens ist und wie schnell die Unterstützung gewährt wird.
Badge Local
Wirtschaft  »  Coronakrise

Verfahren bei staatlichen Hilfsmaßnahmen zu kompliziert

Die italienische Regierung und das Land Südtirol haben eine Reihe von Unterstützungsmaßnahmen für Unternehmen eingeführt, um die wirtschaftlichen Auswirkungen des Covid-19-Notstands zu begrenzen. Bei manchen Maßnahmen, wie zum Beispiel den staatlichen Bürgschaften, klagen aber viele Unternehmen über den hohen bürokratischen Aufwand für die Einreichung des Antrags. Dies ergibt sich aus der jüngsten Konjunkturbefragung des WIFO – Institut für Wirtschaftsforschung der Handelskammer Bozen.

mehr
Die Auswirkungen von Covid-19 sind im Handel deutlich spürbar.
Badge Local
Wirtschaft  »  Handelskammer

Konsumgewohnheiten der Südtiroler haben sich geändert

Die Corona-Epidemie und der Lockdown haben die Konsumgewohnheiten der Südtiroler stark beeinflusst. Nicht nur das Konsumniveau ist immer noch niedriger als vor der Krise, auch die Absatzkanäle, über die eingekauft wird und die Häufigkeit, mit der die Verbraucher bestimmte Dienste in Anspruch nehmen, haben sich geändert. Insbesondere wächst die Tendenz zum Online-Shopping. Dies geht aus einer Sonderumfrage hervor, die das WIFO – Institut für Wirtschaftsforschung der Handelskammer Bozen im Juli durchgeführt hat.

mehr
Viele Menschen leben vom Tourismus und sind wirtschaftlich stark von ihm abhängig.
Wirtschaft  »  Coronakrise

UN-Tourismusorganisation warnt vor zu harschen Beschränkungen

Die Welttourismusorganisation UNWTO hat angesichts neuer Einschränkungen des Tourismus in der Coronakrise vor zu harschen Maßnahmen gewarnt. Die Regierungen hätten zwar die Pflicht, die Gesundheit der Menschen zu schützen, aber sie hätten auch eine Verantwortung für die Wirtschaft und die Einkommen der Menschen, schrieb UNWTO-Generaldirektor Surab Pololikaschwili am Dienstag.

mehr
Die Gespräche  sollen am Montag um 16 Uhr weiter gehen.
Badge Video
Politik  »  EU-Gipfel

Annäherung bei EU-Sondergipfel – Treffen wird verlängert

Nach deutlichen Fortschritten auf dem Weg zu einem Corona-Krisenpaket wird der EU-Sondergipfel in Brüssel nochmals verlängert. EU-Ratspräsident Charles Michel kündigte nach Angaben von Diplomaten Montagfrüh einen neuen Verhandlungsvorschlag an. Aus Ratskreisen verlautete, dass es eine Einigung über einen Anteil von 390 Milliarden Euro an Zuschüssen in dem Fonds geben soll.

mehr
mehr laden