Dante Alighieri

In der alten Kaiserstadt Ravenna  ist Dante 1321 im Alter von 56 Jahren gestorben, am Ende eines bewegten Lebens. Eigentlich stammte er aus Florenz. Dort wurde er 1265 geboren, dort schrieb er seine ersten Werke, und dort lernte er auch seine früh verstorbene Jugendliebe Beatrice kennen, die er später in der „Komödie“ vergöttlichte.
Kultur  »  700. Todestag

Dante – Dichter von Himmel und Hölle

Leonardo, Raffael und nun Dante. Zum 700. Mal jährt sich am 14. September der Tod eines der größten Dichter der Weltliteratur. Wer sich in politisch unruhigen Zeiten auf die falsche Seite schlägt, konnte schon immer alles verlieren. Erst posthum widerfährt manchen so Geschmähten dann Gerechtigkeit. + Von Ferruccio Delle Cave

mehr
Roberto Benigni liest Dante-Verse.
Kultur  »  Literatur

Lesung von Roberto Benigni Höhepunkt der Dante-Feiern in Rom

Italien will trotz der Coronapandemie den 700. Todestag des Nationaldichters Dante Alighieri („Göttliche Komödie“) in vollen Zügen feiern. Es werde über das Jahr verteilt Hunderte von Lesungen, Ausstellungen und anderen Events in dem Mittelmeerland sowie international geben, kündigte Kulturminister Dario Franceschini am Samstag bei eine Online-Pressekonferenz an. Ein Höhepunkt sei für den Dante-Tag am 25. März geplant: Dann werde Oscar-Preisträger Roberto Benigni Verse lesen.

mehr
mehr laden