Demonstration

Millionen von Indern streiken.
Politik  »  Demonstration

Millionen Inder streiken gegen Privatisierungen

Millionen Arbeitnehmer haben in Indien am Mittwoch mit einem Streik gegen Pläne zur Liberalisierung der Wirtschaftspolitik und des Arbeitsmarktes protestiert. Mit Märschen und Kundgebungen in der Hauptstadt Neu Delhi sowie mehreren großen Städten wandten sie sich gegen den geplanten Teilverkauf von Staatsunternehmen wie der Fluggesellschaft Air India oder des Ölunternehmens Bharat Petroleum.

mehr
Dutzende Personen wurden festgenommen.
Politik  »  Demonstration

Neue Zusammenstöße in Hongkong

In Hongkong ist es am Sonntag erneut zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Nach dem Ende eines Protestmarschs der Pro-Demokratie-Bewegung setzten Polizisten Schlagstöcke und Pfefferspray gegen Vermummte ein. Dutzende Personen wurden festgenommen.

mehr
Luo Huining wird Leiter des Verbindungsbüros in Hongkong.
Politik  »  Demonstration

Peking wechselt Top-Vertreter in Hongkong aus

Inmitten der anhaltenden Proteste in Hongkong hat die chinesische Regierung ihren hochrangigsten Vertreter in der Sonderverwaltungszone abberufen. Der Leiter des Verbindungsbüros in Hongkong, Wang Zhimin, sei abgesetzt worden, berichtete der staatliche Fernsehsender CCTV am Samstag. Wang sei durch Luo Huining ersetzt worden. Gründe für den Wechsel nannte der Sender nicht.

mehr
Es gehe um einen existenziellen Notfall, so die 16-Jährige.
Chronik  »  Klimawandel

Klimakrise muss laut Thunberg als Notfall behandelt werden

Kurz vor dem Jahreswechsel hat Klimaaktivistin Greta Thunberg ihre Forderung untermauert, dass der Kampf gegen den Klimawandel als echter Notfall für die Menschheit betrachtet werden müsse. Es gehe nicht um Parteipolitik oder Meinungen, sondern um einen existenziellen Notfall, der endlich auch als solcher behandelt werden müsse, schrieb die junge Schwedin am Sonntag auf Twitter.

mehr
Weihnachtsproteste in Hongkong.
Politik  »  Demonstration

Zusammenstöße in Hongkong gehen weiter

In Hongkong haben sich regierungskritische Demonstranten und Sicherheitskräfte auch am Christtag Auseinandersetzungen geliefert. Die Polizei setzte am Mittwoch Tränengas und Pfefferspray gegen Protestierende ein, wie ein Journalist der Nachrichtenagentur AFP berichtete. Die neuen Zusammenstöße erreichten jedoch nicht das Gewaltausmaß vom Heiligen Abend.

mehr
Demonstranten bekundeten ihre Solidarität mit den Uiguren.
Politik  »  Minderheiten

Polizei löst erste Demonstration in Hongkong für Uiguren auf

Die Polizei in der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong hat die erste Demonstration für die in Festlandchina unterdrückte muslimische Minderheit der Uiguren gewaltsam aufgelöst. Die Polizisten schritten am Sonntag ein, nachdem bei der zunächst friedlichen Kundgebung einige Demonstranten eine chinesische Flagge von einem Regierungsgebäude zerrissen und versuchten, diese zu verbrennen.

mehr
Auslöser der Proteste ist ein Staatsbürgerschaftsgesetz.
Politik  »  Demonstration

11 Tote bei Protesten gegen Einbürgerungsrecht in Indien

Am Rande von Protesten gegen die Reform des Einbürgerungsrechts sind in Indien fünf weitere Menschen getötet worden. 4 von ihnen seien nach Zusammenstößen mit der Polizei am Freitag im nordöstlichen Bundesstaat Uttar Pradesh Schussverletzungen erlegen, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Damit stieg die Zahl der Toten allein vom Freitag laut Polizei auf 11.

mehr
Lam traf auch Chinas Ministerpräsident Li Keqiang.
Politik  »  Demonstration

China gibt Hongkongs Regierungschefin Rückendeckung

Nach monatelangen Protesten in Hongkong hat Chinas Präsident Xi Jinping der Hongkonger Regierungschefin Carrie Lam den Rücken gestärkt. Sie lege anerkennenswerten Mut an den Tag, indem sie die Finanzmetropole in „außergewöhnlichen Zeiten“ regiere, sagte Xi am Montag vor einem Treffen hinter verschlossenen Türen mit Lam in Peking.

mehr
mehr laden