Diktatur

Das Grab des ehemaligen Diktators ist nach wie vor eine Art Pilgerstätte für seine Anhänger.
Politik  »  Diktatur

Mussolinis Erben wollen aus Familiengruft Mausoleum machen

Die Erben Benito Mussolinis (1883-1945) fordern von der norditalienischen Gemeinde Predappio, dem Heimatdorf des Duce, dass die Familienkrypta mit den Resten des faschistischen Diktators zum Mausoleum erklärt wird. Ziel ist, die Gruft zum „historischen und architektonischen Erbgut“ zu erklären, wodurch die private Krypta im Interesse der Gemeinschaft geschützt werden solle.

mehr
Der 23-Jährige verkündete am Montag offiziell seine Kandidatur.
Politik  »  Bürgerrechte

Hongkonger Aktivist Wong kandidiert bei Parlamentswahl

Der bekannte Hongkonger Aktivist Joshua Wong will trotz des umstrittenen Sicherheitsgesetzes bei der Parlamentswahl in der chinesischen Sonderverwaltungsregion im September antreten. Der 23-Jährige verkündete am Montag offiziell seine Kandidatur für einen Sitz. „Wir wollen die Welt wissen lassen, dass wir uns entschieden haben, nicht aufzugeben“, sagte Wong nach lokalen Medienberichten.

mehr
Wie geht es Kim Jong-un wirklich?.
Politik  »  Staatsoberhaupt

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un laut Südkorea wohlauf

Südkorea ist Spekulationen über einen schlechten Gesundheitszustand von Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un entgegengetreten. Kim lebe und sei „wohlauf“, sagte der Sicherheitsberater der südkoreanischen Regierung am Sonntag dem US-Sender CNN. Kim halte sich seit zwei Wochen in der Ferienstadt Wonsan im Osten Nordkoreas auf. Südkorea habe keine „verdächtigen Bewegungen“ in Nordkorea festgestellt.

mehr
Josef Stalin polarisiert die russische Gesellschaft weiterhin.
Politik  »  Russland

Ungebrochener Stalin-Kult am Geburtstag des Generalissimus

Russlands Kommunisten haben am Samstagnachmittag Josef Stalin in Moskau zum 140. Geburtstag gratuliert. KP-Chef Gennadi Sjuganow ließ dabei keinen Zweifel an seiner ungebrochenen Wertschätzung für den 1953 verstorbenen Staatschef, der die russische Gesellschaft weiterhin polarisiert. Anlässlich von 75 Jahren Kriegsende ist 2020 in Russland jedenfalls mit weiteren Stalin-Huldigungen zu rechnen.

mehr
Der Führer von Nordkorea hoch zu Ross.
Politik  »  Diktatur

Kim Jong-un reitet auf Schimmel auf dem Berg Paektu

Vor einem wichtigen Parteitreffen hat sich Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un auf dem Rücken eines weißen Pferdes im Schnee auf dem höchsten Berg des Landes ablichten lassen. Zusammen mit kommandierenden Offizieren sei Kim „auf einem edlen Ross über das weite Gebiet des Paektu-Bergzugs geritten“, berichteten die staatlichen Medien des abgeschotteten Landes am Mittwoch.

mehr
Lukaschenko war zuletzt in Wien zu Gast.
Politik  »  Wahlen

Parlamentswahl im autoritär regierten Weißrussland

Im autoritär regierten Weißrussland finden am Sonntag Parlamentswahlen statt. Wahlen in Weißrussland sind laut Experten weder frei noch fair. Die Opposition hat kaum Chancen, auf sich aufmerksam zu machen, ist zersplittert und viele Oppositionelle wurden nicht als Kandidaten zugelassen. Internationale Wahlbeobachter beobachten den Wahlverlauf.

mehr
Tschechen machen gegen Babis mobil.
Politik  »  Demonstration

250.000 Tschechen fordern Rücktritt von Regierungschef Babis

Rund 250.000 Tschechen haben am Samstag bei einer Demonstration in Prag den Rücktritt von Regierungschef Andrej Babis gefordert. Einen Tag vor dem 30. Jahrestag der Samtenen Revolution, die die kommunistische Herrschaft in Prag beendet hatte, versammelten sich die Menschen auf der weitläufigen Letna-Ebene über der Moldau und skandierten „Schande“ und „Tritt zurück!“.

mehr
Diese dpa-Eilmeldung machte den Mauerfall vor 30 Jahren öffentlich.
Politik  »  Int. Beziehungen

Feierlichkeiten zum 30. Jahrestag des Mauerfalls in Berlin

Mit umfangreichen Feierlichkeiten und einer großen Bühnenshow am Brandenburger Tor wird am Samstag in Berlin des 30. Jahrestags des Mauerfalls gedacht. Der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier empfängt ab 09.30 Uhr die Präsidenten von Polen, Ungarn, Tschechien und der Slowakei. An der Mauergedenkstätte Bernauer Straße findet um 10.30 Uhr die zentrale Gedenkveranstaltung statt.

mehr
Die sterblichen Überreste werden aus dem Mausoleum nahe Madrid entfernt.
Politik  »  Geschichte

Spanischer Ex-Diktator Franco wird am Donnerstag exhumiert

Nach jahrelangem Tauziehen wird der frühere spanische Diktator Francisco Franco am Donnerstag exhumiert. Dies teilte die sozialistische Regierung am Montag in Madrid mit. Francos sterbliche Überreste werden um 10.30 Uhr aus dem riesigen Mausoleum im sogenannten „Tal der Gefallenen“ nordwestlich von Madrid entfernt und auf den Friedhof El Pardo-Mingorrubio im Nordwesten Madrids überführt.

mehr
mehr laden