EU

Vorzeitige Todesfälle wegen Luftverschmutzung sollen verringert werden.
Chronik  »  Luftverschmutzung

EU-Luftgrenzwerte sollen bis 2030 Tausende Leben retten

Geplante strengere EU-Grenzwerte sollen die Zahl vorzeitiger Todesfälle wegen Luftverschmutzung bis 2030 um mehr als 55 Prozent senken. Neben Schadstoffen aus Autos will die EU-Kommission dafür unter anderem Ammoniak aus der Landwirtschaft ins Visier nehmen. Dies kündigte die Brüsseler Behörde am Mittwoch in einem Aktionsplan für ein Ende der gesundheitsschädlichen Umweltverschmutzung in Luft, Wasser und Boden bis 2050 an.

mehr
Sitzungssaal des EU-Parlaments in Straßburg.
Politik  »  Politik

EU-Zukunftskonferenz in Straßburg eröffnet

Die EU hat am Sonntag einen neuen Anlauf für umfassende Reformen gestartet. Mit einem Festakt in Straßburg begann die auf ein Jahr angelegte Konferenz zur Zukunft Europas, an der sich auch Bürger aktiv beteiligen können. Bis zum Frühjahr 2022 sollen Vorschläge erarbeitet werden, wie die EU mit ihren 27 Mitgliedsstaaten bürgerfreundlicher und effizienter werden könnte. EU-Ministerin Karoline Edtstadler und Bundespräsident Alexander Van der Bellen riefen zur Teilnahme auf.

mehr
Die Patente auf Impfstoffen sollen vorübergehend ausgesetzt werden, um mehr Vakzine produzieren zu können.
Politik  »  Coronavirus

Impfstoff-Patente: EU zeigt sich offen zur Diskussion

EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen zeigt sich offen für eine Debatte über den US-Vorstoß zur Aussetzung von Corona-Impfstoffpatenten. „Die Europäische Union ist bereit, jeden Vorschlag zu diskutieren, der diese Krise wirksam und pragmatisch angeht“, sagte von der Leyen am Donnerstag. Man müsse sehen, wie der US-Vorschlag diesem Ziel dienen könne.

mehr
Die EU protestiert gegen von Russland verhängte Einreiseverbote.
Politik  »  EU

EU lädt russischen Botschafter vor

Die Europäische Union hat den russischen Botschafter aus Protest gegen von Moskau verhängte Einreiseverbote vorgeladen. „Wir werden ihm übermitteln, dass wir diese Entscheidung scharf verurteilen und zurückweisen“, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Dienstes der EU am Montag in Brüssel. Für die Sanktionen gebe es keinerlei rechtliche Erklärung. Sie seien grundlos und „offensichtlich sehr politisch motiviert“.

mehr
Vollständig Geimpfte aus Drittstaaten sollen bald wieder in die EU einreisen dürfen.
Politik  »  Coronavirus

EU-Kommission will Einreise nach Europa erleichtern

Deutlich mehr Touristen aus aller Welt könnten nach einem Vorschlag der EU-Kommission schon bald wieder in die Europäische Union einreisen. Die Brüsseler Behörde schlug am Montag vor, die Einschränkungen für nicht zwingend notwendige Reisen zu lockern. So solle vollständig Geimpften die Einreise grundsätzlich erlaubt sein – auch wenn die epidemiologische Lage in ihrer Heimat nicht gut ist.

mehr
In London leben viele Menschen in Armut.
Politik  »  Großbritannien

Brexit und Corona: Trifft London ein „perfekter Sturm“?

Volle Außenbereiche vor den Pubs und geschäftiges Treiben in den wieder geöffneten Geschäften – wer derzeit nach London schaut, könnte meinen, die Stadt habe das Schlimmste bereits überstanden. Doch dieses Bild könnte trügerisch sein. Für die 9-Millionen-Metropole an der Themse, die am 6. Mai einen neuen Bürgermeister wählt, sind die Konsequenzen von Corona und Brexit womöglich noch gar nicht ganz sichtbar.

mehr
Mario Draghi hat auch im Senat Zustimmung für seinen Recovery Plan erhalten.
Politik  »  Italien

Recovery Plan: Parlament in Rom billigt Draghis Aufbauplan

Premierminister Mario Draghi hat im Parlament in Rom seinen Wiederaufbauplan durchgesetzt. Der Senat stimmte am Dienstagabend mit großer Mehrheit für die Pläne der Regierung zum Einsatz von rund 200 Milliarden Euro an Corona-Hilfsgeldern, die Draghi im Parlament vorgestellt hatte. Draghi will seine Vorlage wie andere Länder der Europäischen Union bis 30. April in Brüssel abgeben.

mehr
mehr laden