Ermittlung

Eine 25-jährige Erzieherin in einem Kindergarten im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen wird verdächtigt, ein dreijähriges Mädchen getötet zu haben.
Chronik  »  Ermittlung

Deutsche Kindergärtnerin nach Tod von Mädchen verdächtig

Eine 25-jährige Erzieherin in einem Kindergarten im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen wird verdächtigt, ein dreijähriges Mädchen getötet zu haben. Das Kind war im April aus dem Kindergarten in Viersen, in dem die Verdächtige gearbeitet hatte, mit Atemstillstand in eine Klinik eingeliefert worden und später gestorben. Rechtsmediziner fanden Spuren, die auf Gewalteinwirkung hindeuteten.

mehr
Der Mediziner sieht ein, dass er den OP nicht hätte verlassen sollen.
Chronik  »  Österreich

Arzt ging während OP: Nun klagt er gegen Entlassung

Ein Arzt, der Anfang Mai im Linzer Kepler Uniklinikum (KUK) während einer Operation das Spital verlassen und dessen Patient den Eingriff nicht überlebt hatte, hat gegen seine fristlose Entlassung Klage eingereicht. Einerseits hätte eine Obduktion ergeben, dass das Verhalten des Arztes nicht in Zusammenhang mit dem Tod gestanden sei. Andererseits hätte eine Entlassung sofort erfolgen müssen.

mehr
Patient starb, nachdem der Oberarzt die Operation verlassen hatte.
Chronik  »  Linz

Oberarzt verlässt OP – Patient stirbt

Ein Oberarzt, der offenbar im Linzer Kepler Uniklinikum (KUK) während einer heiklen Operation das Spital verlassen und die OP an einen Assistenzarzt übergeben haben soll, ist am Montag entlassen worden. Der 77-jährige Patient starb. Dem Mediziner drohen außer den dienst-, auch straf- und standesrechtliche Konsequenzen. Im Raum steht der Verdacht der fahrlässigen oder der grob fahrlässigen Tötung.

mehr
Die Polizei machte einen grausigen Fund.
Chronik  »  Verbechen

Mindestens 25 Leichen in Massengrab in Mexiko entdeckt

Im Westen von Mexiko hat die Polizei mindestens 25 Leichen in einem Massengrab entdeckt. Die Toten seien auf dem Gelände einer Farm in der Ortschaft El Salto im Bundesstaat Jalisco verscharrt gewesen, teilte die örtliche Staatsanwaltschaft in der Nacht auf Sonntag (Ortszeit) mit. Zudem entdeckten die Beamten 5 Säcke mit vermutlich weiteren menschlichen Überresten.

mehr
Nach einer Bombendrohung gegen die Präsidentschaftskanzlei ist am Mittwochnachmittag die Wiener Hofburg evakuiert worden. Bundespräsident Alexander Van der Bellen befand sich im Gebäude, als die Drohung per Mail bei der Polizei eingelangt war. Kurz nach 15.00 Uhr wurde mit der Evakuierung begonnen, der Ballhausplatz weiträumig abgesperrt.
Badge Video
Videos  »  APA

Bombendrohung gegen Präsidentschaftskanzlei in Wien

Nach einer Bombendrohung gegen die Präsidentschaftskanzlei ist am Mittwochnachmittag die Wiener Hofburg evakuiert worden. Bundespräsident Alexander Van der Bellen befand sich im Gebäude, als die Drohung per Mail bei der Polizei eingelangt war. Kurz nach 15.00 Uhr wurde mit der Evakuierung begonnen, der Ballhausplatz weiträumig abgesperrt.

mehr
Schwieriger Einsatz für die Beamten.
Chronik  »  Jugendkriminalität

Jugendliche beißen Polizisten bei Einsatz

2 Polizisten sind am Samstagabend in Osttirol bei einem Einsatz von 2 Jugendlichen im Alter von 15 und 16 Jahren attackiert und gebissen worden. Während der 15-Jährige einen der Beamten in die Hand biss, schlug der 16-Jährige bei seiner Festnahme einem anderen Polizisten mit der Faust ins Gesicht. Der Exekutivbeamte wurde dabei schwer verletzt, informierte die Polizei.

mehr
18 Getötete sowie der tote Amokläufer waren am Montag bestätigt.
Chronik  »  Tötung

Blutbad in Kanada forderte wohl mehr als 19 Tote

Nach der schlimmsten Gewalttat in der Geschichte Kanadas mit 19 Toten geht die Spurensuche in der ländlichen Provinz Nova Scotia an der Atlantikküste weiter. Dabei könne sich die offizielle Opferzahl des mutmaßlichen Amoklaufs eines 51-jährigen Tatverdächtigen noch erhöhen, hieß es am Montag (Ortszeit) von der Polizei.

mehr
Bisher ging der Täter der Exekutive durch die Lappen.
Chronik  »  Überfall

Täter nach Wiener Banküberfall mit Schutzmaske noch flüchtig

Am Tag nach einem brutalen Banküberfall in Wien-Donaustadt, bei dem der mit einer Corona-Schutzmaske maskierte Täter eine Kundin angeschossen und schwer verletzt hat, war der Räuber weiter flüchtig. Nach ihm wird weiter gefahndet. Das angeschossene Opfer, eine 58-jährige Frau, befand sich in stabilem Zustand im Krankenhaus. Die Polizei wertet die Videoüberwachung aus.

mehr
Die Zahl der Verletzten in Volksmarsen stieg weiter an.
Chronik  »  Deutschland

Auto fährt in Umzug: Zahl der Verletzten steigt weiter

Jener Mann, der am Montag mit einem Auto in der nordhessischen Stadt Volkmarsen in eine Menschenmenge gefahren ist, war nicht alkoholisiert. Ob er unter Drogeneinfluss gestanden habe, stehe noch nicht fest, sagte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Dienstag. Das Motiv des Mannes (29) blieb vorerst unklar. Die Zahl der Verletzten stieg unterdessen auf fast 60.

mehr
HINWEIS - Der Beitrag ist nur zur online-Verwendung freigegeben - Keine TV-RechteNach dem Zwischenfall mit Dutzenden Verletzten bei einem Rosenmontagszug in Nordhessen hoffen die Fahnder mehr über das Motiv des mutmaßlichen Täters zu erfahren. "Wir ermitteln in alle Richtungen", sagte der Sprecher der Behörde, Alexander Badle. Am Montag war ein Auto in eine Menschenmenge gefahren. 52 Personen sind verletzt worden, darunter 18 Kinder.
Badge Video
Videos  »  APA

Motiv nach Vorfall bei Rosenmontagumzug nach wie vor unklar

HINWEIS - Der Beitrag ist nur zur online-Verwendung freigegeben - Keine TV-RechteNach dem Zwischenfall mit Dutzenden Verletzten bei einem Rosenmontagszug in Nordhessen hoffen die Fahnder mehr über das Motiv des mutmaßlichen Täters zu erfahren. "Wir ermitteln in alle Richtungen", sagte der Sprecher der Behörde, Alexander Badle. Am Montag war ein Auto in eine Menschenmenge gefahren. 52 Personen sind verletzt worden, darunter 18 Kinder.

mehr
Bei dem Vorfall wurden 30 Menschen verletzt.
Chronik  »  Ermittlung

Vorfall bei Rosenmontagsumzug: Motiv unklar

Nach dem Zwischenfall mit Dutzenden Verletzten bei einem Rosenmontagszug in Nordhessen hoffen die Fahnder mehr über das Motiv des mutmaßlichen Täters zu erfahren. „Wir ermitteln in alle Richtungen“, sagte der Sprecher der Behörde, Alexander Badle. Am Montag war ein Auto in eine Menschenmenge gefahren. Dabei wurden etwa 30 Menschen verletzt.

mehr
Die Frau wird bis zur Abklärung der Erkrankungslage bewacht.
Badge Video
Chronik  »  Lungenkrankheit

Coronavirus-Verdacht: Patientin flüchtet aus Klinik

Eine 31-jährige Salzburgerin, die am Dienstag wegen Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion auf die Isolierstation des Uniklinikums Salzburg gebracht worden war und in der Nacht aus dem Spital verschwunden ist, wurde am Mittwoch an ihrer Heimatadresse von der Polizei und Rettung angetroffen. „Sie wird derzeit in die SALK (Salzburger Landeskliniken) überstellt“, informierte die Stadt Salzburg.

mehr
Ecclestone wurde u.a. ein Cartier-Armband gestohlen.
Chronik  »  Diebstahl

Juwelen-Diebstahl bei Ecclestone: Mutter und Sohn angeklagt

Im Fall des spektakulären Juwelendiebstahls im Londoner Anwesen von Tamara Ecclestone sind am Samstag eine 47-jährige Frau und ihr 29-jähriger Sohn angeklagt worden. Der Putzfrau und dem Barkeeper wird Beihilfe zum Einbruch vorgeworfen, wie britische Medien aus dem Gerichtssaal in London berichteten. Tamara Ecclestone ist die Tochter des ehemaligen Formel-1-Chefs Bernie Ecclestone.

mehr
Die Mädchen waren unter falschen Versprechungen nach Nordtirol gelockt worden.
Chronik  »  Ermittlung

Mehrere Au-pair-Mädchen in Nordtirol offenbar ausgebeutet

Acht Au-pair-Mädchen im Alter zwischen 18 und 27 Jahren aus Togo, Marokko, Madagaskar und Georgien sind offenbar in Nordtirol von einer 34-jährigen Italienerin und ihrem 26-jährigen syrischen Lebensgefährten ausgebeutet worden. Die jungen Frauen sollen unter anderem nicht nur im Haushalt der Italienerin, sondern auch in ihrer Putzfirma gearbeitet haben - ohne eine entsprechende Entlohnung.

mehr
Zu Mittag durfte am Donnerstag niemand mehr  ins oder aus dem Straflandesgericht gehen.
Chronik  »  Fahndung

Angeklagter flüchtet aus Wiener Straflandesgericht

Ein Angeklagter ist am Donnerstag aus dem Wiener Straflandesgericht geflohen. Der Mann hatte sich nach seiner Verhandlung von Justizwachebeamte losgerissen und war davongelaufen. Obwohl das Gebäude sofort abgeriegelt wurde, gelang dem Mann offenbar via Notausgang die Flucht. Die Polizei fahndet nun nach dem Insassen der Justizanstalt Simmering.

mehr
Deutscher Bundestag hob Immunität von Gauland auf.
Politik  »  Ermittlung

Verdacht auf Steuerhinterziehung bei AfD-Fraktionschef

Der Deutsche Bundestag hat am Donnerstag die Immunität des Fraktionschefs der rechtspopulistischen Partei Afd Alexander Gauland aufgehoben, um Ermittlungen der Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung zu ermöglichen. Nach dem Beschluss durchsuchten Polizisten das Wohnhaus des Politikers in Potsdam, wie eine Sprecherin der federführenden Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main sagte.

mehr
mehr laden