Ermittlung

Nun wurde auch der 67-jährige Vater festgenommen.
Chronik  »  Ermittlung

Isolierte Familie: Auch Vater festgenommen

Im rätselhaften Fall der isolierten Familie auf einem Bauernhof in den Niederlanden ist nach einem Österreicher nun auch der 67 Jahre alte Vater festgenommen worden. Auch er werde der Freiheitsberaubung, Misshandlung und Geldwäsche verdächtigt, teilte die Polizei am Donnerstagabend in Assen in der ost-niederländischen Provinz Drenthe mit.

mehr
Das betroffene Gelände wurde für die Ermittler abgesperrt.
Chronik  »  Ermittlung

2 Todesfälle bei Hermes beschäftigen deutsche Polizei

Nach dem plötzlichen Tod zweier Mitarbeiter und dem Fund eines Schwerverletzten auf dem Gelände des Paketdienstleisters Hermes in Haldensleben (Sachsen-Anhalt) geht die deutsche Polizei von einer unglücklichen Verkettung von Zufällen aus. Der Leichenfund am Dienstag führte bis in den frühen Mittwochmorgen hinein zu einem Großeinsatz der Feuerwehr.

mehr
Im oberösterreichischen Wullowitz kam es zu zwei Gewalttaten.
Chronik  »  Überfall

Stichattacken auf Betreuer und Bauer: Verdächtiger gefasst

Im oberösterreichisch-tschechischen Grenzgebiet ist es Montagnachmittag laut Polizei zu einem Mord und einem versuchten Mord gekommen. Ein 33-jähriger Afghane soll in einer Asylwerberunterkunft in Wullowitz (Bezirk Freistadt) einen Betreuer mit einem Messer lebensgefährlich verletzt und auf der Flucht einen Autobesitzer erstochen haben. Am späten Montagabend wurde er im Großraum Linz geschnappt.

mehr
Die verletzte Frau wurde zwischen den Autos abgelegt.
Chronik  »  Ermittlung

Verdächtiger hatte Beziehung mit verletzt abgelegter Frau

Nur langsam kommen die Ermittler der Lösung des Falles in Wien-Wieden näher, bei dem ein Mann eine schwer verletzte Frau in der Nacht auf Freitag aus einem Mehrparteienhaus getragen und zwischen geparkten Autos auf den Asphalt gelegt hatte. Der 25-Jährige sagte bisher, sich nicht erinnern zu können, wie es zu den Verletzungen kam. Er bestätigte aber, dass die beiden eine Beziehung hatten.

mehr
Neue Informationen zu Kitzbühel-Ermittlungen bei Pressetermin.
Chronik  »  Ermittlung

Fünffachmord in Kitzbühel: Mögliche Anklage vermutlich erst 2020

Nach dem Fünffachmord in Kitzbühel dürften die Ermittlungen noch das gesamte restliche Jahr andauern. Deshalb rechnete Staatsanwaltschaftssprecher Hansjörg Mayr mit einer möglichen Anklage erst im ersten Halbjahr des kommenden Jahres. Die bekannte Psychiaterin Adelheid Kastner wurde indes mit der Erstellung eines psychiatrischen Gutachtens des 25-jährigen Beschuldigten beauftragt.

mehr
In diesem Kellerabteil wurde der Tote gefunden.
Chronik  »  Ermittlung

Leiche in Kühltruhe: Anzeige wegen Störung der Totenruhe

Nach dem Fund einer stark verwesten Leiche in einer Kühltruhe in Wien-Floridsdorf ist der 45-jährige Freund des Toten auf freiem Fuß wegen des Verdachts der Störung der Totenruhe angezeigt worden. Beim Opfer handelt es sich laut Polizei höchstwahrscheinlich um einen 42-Jährigen. Wie der 45-jährige Bulgare in seiner Einvernahme angab, soll der Mann bereits vor ungefähr drei Jahren gestorben sein.

mehr
Eine Frau starb bei der Explosion in St. Jodok am Brenner.
Chronik  »  St. Jodok

Auslöser für Explosion am Brenner nicht mehr feststellbar

Nach der Gasexplosion in St. Jodok am Brenner im nördlichen Wipptal am 23. September ist der „Auslöser für die Explosion nicht mehr feststellbar“. Der stellvertretende Leiter des Landeskriminalamtes, Christoph Hundertpfund, bestätigte der APA am Donnerstag einen Bericht des ORF Tirol. Da bei der Explosion alles zerstört worden sei, könne man die Zündquelle nicht mehr ausmachen.

mehr
mehr laden