Europa-weit

Alle warten nun auf die Corona-Impfung.
Chronik  »  Corona-Impfung

Langsamer Impf-Start: Kritik in mehreren EU-Ländern

In mehreren EU-Ländern laufen die Impfungen gegen das Coronavirus nur schleppend an. Aber in der EU werden bald auch weitere Impfstoffe erwartet: Am 6. Jänner wird eine Entscheidung der europäischen Zulassungsbehörde EMA über den Impfstoff der Firma Moderna gefällt. Außerdem dringt etwa der Virologe Christian Drosten in der „Berliner Morgenpost“ darauf, dass die EMA rasch den Weg für den Impstoff von Astrazeneca freimachen soll, der in Großbritannien schon zugelassen ist.

mehr
Laut einem Report des WWF ist Europa ein Drehkreuz des Tigerhandels.
Chronik  »  Gefährdete Arten

WWF: Europa als Hotspot für illegalen Tierhandel

Laut einem Report des WWF ist Europa ein Drehkreuz des Tigerhandels. Demnach zählen Länder wie Deutschland, Frankreich, Belgien oder Italien zu den 30 größten Exporteuren und Importeuren weltweit. Von 2013 bis 2017 wurden 187 lebende Tiger in Drittländer ausgeführt, davon 43 zu kommerziellen Zwecken, beispielsweise für die Zucht. 73 landeten in Zirkussen und Freizeitparks rund um den Globus. Darüber hinaus wurden 95 Tigerprodukte beschlagnahmt.

mehr
Nicht nur in anderen Kontinenten ist die Luftverschmutzung ein Problem.
Chronik  »  Gesundheit

EU: 400.000 Menschen sterben jährlich durch Luftverschmutzung

Mehr als 400.000 Menschen in der Europäischen Union sterben jährlich vorzeitig an den Folgen von Luftverschmutzung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der Europäischen Umweltagentur (EEA), die am Dienstag in Kopenhagen veröffentlicht wurde. Für den Bericht wurden Daten zum Einfluss der Umwelt auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Europäer analysiert.

mehr
Die Ausbreitung des Virus konnte verhindert werden.
Chronik  »  Coronavirus

Höhepunkt der Corona-Pandemie in vielen Ländern vorbei

Die europäische Seuchenkontrollbehörde ECDC sieht in 20 von 31 beobachteten Ländern den Höhepunkt der Coronavirus-Ausbreitung überschritten, darunter auch in Österreich. In Irland, Schweden und Großbritannien gab es jedoch über einen 14-Tage-Zeitraum einen Anstieg der Fallzahlen, hieß es in der aktuellen Risikobewertung von Donnerstagabend. Die Pandemie sei eine „beispiellose Bedrohung“ in Europa.

mehr
Der weltweite Mittelwert überstieg jenen vom Jänner 2016 knapp.
Chronik  »  Klimawandel

Wärmster Jänner in Europa und global seit 1981

Der vorige Monat war der wärmste Jänner in Europa und auch - zusammen mit dem Jänner 2016 - weltweit seit Beginn der Aufzeichnungen 1981. Das teilte der europäische Klimawandeldienst Copernicus (Copernicus Climate Change Service) am Dienstag mit. Demnach war der Monat in Europa um 3,1 Grad Celsius wärmer als die durchschnittliche Jännertemperatur der Jahre 1981 bis 2010.

mehr
Boeings 737 Max darf nach zwei Abstürzen mit insgesamt 346 Toten seit Mitte März 2019 nicht mehr abheben - das Verbot gilt weltweit.
Wirtschaft  »  Luftfahrtunglück

Boeing rechnet mit 737-Max-Flugverbot bis in den Sommer

Boeing geht davon aus, dass das Flugverbot für den Krisenjet 737 Max bis Sommer andauern wird. Der US-Luftfahrtkonzern teilte am Dienstag mit, derzeit mit einer Wiederzulassung der Baureihe „Mitte 2020“ zu rechnen. Zuvor hatten dies bereits der US-Sender CNBC und der Finanzdienst Bloomberg unter Berufung auf Insider berichtet. Bisher war Boeing von einem einige Monate früheren Start ausgegangen.

mehr
Diese dpa-Eilmeldung machte den Mauerfall vor 30 Jahren öffentlich.
Politik  »  Int. Beziehungen

Feierlichkeiten zum 30. Jahrestag des Mauerfalls in Berlin

Mit umfangreichen Feierlichkeiten und einer großen Bühnenshow am Brandenburger Tor wird am Samstag in Berlin des 30. Jahrestags des Mauerfalls gedacht. Der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier empfängt ab 09.30 Uhr die Präsidenten von Polen, Ungarn, Tschechien und der Slowakei. An der Mauergedenkstätte Bernauer Straße findet um 10.30 Uhr die zentrale Gedenkveranstaltung statt.

mehr
mehr laden