Festival

Venedig feiert seine ersten 1600 Jahre.
Kultur  »  Musik

Vivaldi-Festival zum 1600 Jahrestag der Gründung Venedigs

Anlässlich des 1600. Jahrestages ihrer Gründung wird die Stadt Venedig auch ihrem berühmtesten Komponisten, Antonio Vivaldi (1678-1741), Tribut zollen. Am 21. September beginnt die erste Ausgabe des Vivaldi-Festivals, das bis zum 21. Oktober dauern wird. Organisiert das Festival vom Regisseur Enrico Castiglione, der auch künstlerischer Leiter der Veranstaltung ist.

mehr
Seiler & Speer als eines der Highlights beim 38. Donauinselfest.
Kultur  »  Wien

38. Donauinselfest im September: Line-up steht

Das Line-up für das zwischen 17. und 19. September angesetzte 38. Wiener Donauinselfest steht. Das DJ-Duo Kruder & Dorfmeister, die Singer-Songwriterin Avec - jeweils am Freitag - und die Kabarettmusiker Seiler & Speer am Sonntag komplettieren das großteils bereits im Juni bekannt gegebene und rein aus österreichischen Künstlerinnen und Künstlern bestehende Gratis-Programm, wie am Montag in einer Pressekonferenz verraten wurde.

mehr
Das gibt Flecken: Hermann Nitschs "Walküre" in Bayreuth.
Kultur  »  Oper

Nitschs Walküre in Bayreuth wehte der Buh-Wind ins Gesicht

Am Ende standen viele Buhs und einige Standing Ovations für Hermann Nitschs performative „Walküre“ bei den Bayreuther Festspielen. Nachdem die vor der Pandemie vorgesehene Neuinszenierung des „Ring des Nibelungen“ durch den österreichischen Jungregisseur Valentin Schwarz auf 2022 verschoben werden musste, sollte die semiszenische „Walküre“ in Deutung des legendären Aktionskünstlers die Wartezeit verkürzen. Der Farbrausch kam am Donnerstag allerdings nicht bei allen an.

mehr
Schwarze Walküren vor bunter Nitsch-Farbe in Bayreuth.
Kultur  »  Oper

Hermann Nitschs Bayreuther Walküre-Farbspektakel ausgebuht

Am Ende standen viele Buhs und einige Standing Ovations für Hermann Nitschs performative „Walküre“ bei den Bayreuther Festspielen. Nachdem die vor der Pandemie vorgesehene Neuinszenierung des gesamten „Rings“ durch den österreichischen Jungregisseur Valentin Schwarz auf 2022 verschoben werden musste, soll der semiszenische Teil 2 der Tetralogie in Deutung des legendären Aktionskünstlers die Wartezeit verkürzen. Der Farbrausch kam am Donnerstag allerdings nicht bei allen an.

mehr
"Don Giovanni" hatte im Großen Festspielhaus Premiere.
Kultur  »  Festival

Jubel um Don Giovanni -Premiere bei Salzburger Festspielen

Mit 13-minütigem Jubel ging am Montagabend im Großen Festspielhaus die erste Opernpremiere der diesjährigen Salzburger Festspiele zu Ende. „Don Giovanni“ war in der Inszenierung von Romeo Castellucci und dem Dirigat von Teodor Currentzis als Höhepunkt des heurigen Programms annonciert worden - und erfüllte die hohen Erwartungen nur zum Teil. Der Regisseur, der 2018 hier eine sensationelle „Salome“ geschaffen hatte, überfrachtete die Mozart-Oper mit einer Fülle von Einfällen.

mehr
Eröffnungsfeier für zweite Corona-Ausgabe der Salzburger Festspiele.
Kultur  »  Festival

Salzburger Festspiele werden offiziell eröffnet

Die Salzburger Festspiele werden am Sonntag in der Stadt Salzburg um 11 Uhr mit einem Festakt in der Felsenreitschule offiziell von Bundespräsident Alexander Van der Bellen eröffnet. Die Festrede hält der Philosoph, Buchautor und frühere deutsche Kulturstaatsminister Julian Nida-Rümelin. Das Festival ist bereits am 17. Juli mit einer beim Publikum umjubelten „Jedermann“-Neuinszenierung in das verlängerte 100-Jahr-Jubiläum gestartet und endet am 31. August.

mehr
Der Kapuzinerpark  in der Bozner Stadtmitte avanciert als Kapucirkus zur wichtigsten Jazzlocation.
Badge Local
Kultur  »  Musik

Südtirol im Jazzfieber

Das Südtirol Jazz Festival begann mit mythologischen Geschichten, Tanz und viel Lust zum Musizieren: „Dolomiten“-Kultur-Mitarbeiter Michael Denzer fasst seine Eindrücke mit „Vom Schlagzeug getrieben“ zusammen.

mehr
Vincent Bueno, der für Österreich antritt, bei den Proben in der Ahoy Arena in Rotterdam.
Kultur  »  Niederlande

Song Contest: Das erste wirkliche Großevent in Coronazeiten

Am Dienstag, 18. Mai, fällt der Startschuss für das erste wirkliche Großevent in Coronazeiten: den 65. Eurovision Song Contest im niederländischen Rotterdam. Nachdem Europas Liederbewerb im Vorjahr der Pandemie zum Opfer fiel, wird er heuer in jedem Falle stattfinden - und das sogar als Versuchsveranstaltung unter strengen Hygieneauflagen, dafür aber mit 3500 Zuschauern pro Veranstaltung.

mehr
Hallenkonzerte werden wohl nicht vor dem Spätherbst stattfinden können.
Kultur  »  Deutschland

Veranstalter rechnen erst im Winter mit Hallenkonzerten

Der Chef der Veranstaltungsagentur CTS Eventim, Klaus-Peter Schulenberg, rechnet damit, dass erst im Winter wieder Konzerte in geschlossenen Räumen in Deutschland möglich sein werden. „Veranstaltungen in Hallen sehe ich nicht vor dem 4. Quartal, wobei ich mich da nicht auf Anfang Oktober festlegen würde“, sagte Schulenberg dem Nachrichtenmagazin „Spiegel“. Open-Air-Formate im Sommer dürften „maximal sehr vereinzelt“ stattfinden.

mehr
mehr laden