Filme

Das Angelika Cinema Center in New York bei der Wiedereröffnung.
Kultur  »  Filme

New York: Kinos öffnen still und leise

Es ist fast ein Jahr her, seit die New Yorker sich zum letzten Mal Popcorn schnappen und sich in ein bevölkertes Kino setzen konnten, um den neuesten Film zu sehen. Am Freitag, zum ersten Mal seit Beginn der Pandemie im März vergangenen Jahres, durften die Kinos in der Metropole wieder ihre Projektoren anwerfen.

mehr
Italien plant 2021 mehrere Feierlichkeiten zu Ehren seines Nationaldichters Dante Alighieri.
Kultur  »  Filme

Regisseur Pupi Avati sucht Finanzierungen für Film über Dante

Der italienische Regisseur Pupi Avati sucht Finanzierungen für einen Film über das Leben von Italiens Nationaldichter Dante Alighieri (1265-1321), den er anlässlich des 700. Todestags des Florentiner Vaters der italienischen Sprache drehen will. Zwar habe sich Rai Cinema bereit erklärt, den Film zu drehen. Es fehlten jedoch weitere Finanzierungen für die Hälfte des kostspieligen Projekts, sagte Avati.

mehr
Für 2021 sind zahlreiche spannende und unterhaltsame Filme angekündigt.
Kultur  »  Kino

Mehr als Bond: Auf welche Filme wir uns im nächsten Jahr freuen können

Wieder und mehr ins Kino gehen, das gehört bei vielen Menschen sicher zu den guten Vorsätzen für das neue Jahr. Falls sich das Leben in den nächsten Monaten normalisiert und Kinos wieder öffnen sollten, gibt es tatsächlich jede Menge Filme, auf die wir uns freuen können. Dazu gehört, das ist nicht mehr neu, das jüngste „James Bond“-Abenteuer, das nach mehrfacher Verschiebung derzeit für den April angekündigt ist. Doch das Jahr 2021 verspricht auch noch viele andere Kino-Highlights. Ein Überblick.

mehr
„Was wir wollten“, der Debütfilm der Nordtirolerin Ulrike Kofler, wird von Österreich ins Rennen um den Auslands-Oscar geschickt.
Badge Local
Kultur  »  Filme

Südtiroler auf Oscar-Kurs

Südtirol/Los Angeles. Es ist zwar erst der erste Schritt, aber es ist ein sehr wichtiger Schritt: „Was wir wollten“, der Debütfilm der Nordtirolerin Ulrike Kofler, wird von Österreich ins Rennen um den Auslands-Oscar geschickt. Im Hauptcast des Liebesdramas befinden sich Lavinia Wilson und „Fuck ju Göthe“-Star Elyas M'Barek, ebenso Anna Unterberger aus Bozen und Lukas Spisser aus Gröden.

mehr
In diesem Jahr wird bei den Filmfestspielen einiges anders sein als sonst.
Kultur  »  Kinobranche

Filmfestspiele Venedig: Wichtiges Lebenszeichen der Branche startet

Lange Zeit schien es unsicher. Doch das Filmfest Venedig hat an seinen Plänen festgehalten und findet nun trotz der Coronakrise statt. Viele andere Festivals wurden in den vergangenen Monaten abgesagt oder zeigten ihre Filme nur online. Venedig ist nun das erste der weltweit großen Festivals, das seit dem Ausbruch der Pandemie stattfindet – wenn auch mit etwas reduziertem Star-Glamour.

mehr
Die Figur Harry Potter begeistert Millionen Menschen rund um den Globus.
Quiz
Kultur  »  Umfrage

Harry Potter: Der bekannteste Zaubererjunge der Welt wird 40

Mit mehr als 500 Millionen verkauften Exemplaren zählt die Harry-Potter-Serie zu den erfolgreichsten Büchern der Welt. Der erste Band – „Harry Potter and the Philosopher's Stone“ – war 1997 vom englischen Verlagshaus Bloomsbury noch mit einer Auflage von 500 Stück gestartet worden. Erst ein gutes Jahr später, im Juli 1998, erschien das Buch im Carlsen-Verlag auf Deutsch: „Harry Potter und der Stein der Weisen“.

mehr
Kristen Stweart soll Prinzessin Diana spielen.
Kultur  »  Hollywood

„Twilight“-Star Stewart soll Prinzessin Diana spielen

Eine royale Rolle: „Twilight“-Star Kristen Stewart (30) soll in dem Drama „Spencer“ Prinzessin Diana spielen. „Kristen kann vieles, sie kann sehr geheimnisvoll und sehr zerbrechlich aber letztendlich auch sehr stark wirken“, sagte der chilenische Regisseur Pablo Larraín (43) im Interview mit dem Branchenportal „Deadline.com“ am Mittwoch über seine Hauptdarstellerin.

mehr
In Hollywood dreht sich am Sonntag wieder alles um die Oscars.
Kultur  »  Filme

92. Oscars werden in Hollywood verliehen

Am Sonntag werden in Los Angeles zum 92. Mal die Oscars vergeben. Im Rennen um die begehrtesten Filmpreise der Welt konnte sich heuer ein Quartett absetzen, allen voran Todd Phillips' düsterer „Joker“ mit elf Nominierungen. Dahinter folgen Martin Scorseses „The Irishman“, Sam Mendes' „1917“ und Quentin Tarantinos „Once Upon A Time... In Hollywood“ mit jeweils 10 Gewinnchancen.

mehr
mehr laden