Florida

In Florida haben Fischer einen Hammerhai, der rund 250 cm lang ist, gefangen, begutachtet und anschließend wieder freigelassen – sehr zur Begeisterung der Standbesucher. Diese Methode des Fischens nennt sich „Catch und Release“, also Fangen und Freilassen. Sie wird von Tierschutzorganisationen heftig kritisiert, da viele Tiere an den dadurch erlittenen Verletzungen und Stress sterben.
Badge Video
Videos  »  Florida

Der Hammer: Hammerhai sorgt am Strand für Aufregung

In Florida haben Fischer einen Hammerhai, der rund 250 cm lang ist, gefangen, begutachtet und anschließend wieder freigelassen – sehr zur Begeisterung der Standbesucher. Diese Methode des Fischens nennt sich „Catch und Release“, also Fangen und Freilassen. Sie wird von Tierschutzorganisationen heftig kritisiert, da viele Tiere an den dadurch erlittenen Verletzungen und Stress sterben.

mehr
Die Einsatzkräfte suchen rund um die Uhr nach Verschütteten,
Chronik  »  USA

Erneut Leiche nach Haussprengung in Florida gefunden

Nach der Sprengung des im US-Staat Florida teilweise eingestürzten Wohnkomplexes ist eine weitere Leiche in den Trümmern entdeckt worden. Einsatzkräfte hätten das Opfer am Montag in der Ruine in Surfside bei Miami gefunden, sagte die Bezirksbürgermeisterin Daniella Levine Cava am Abend (Ortszeit). Erst in der Früh hatte sie den Fund dreier weiterer Leichen bekanntgegeben. Die offizielle Zahl liegt damit nun bei 28 Todesopfern.

mehr
Über 100 Menschen werden noch vermisst. Bilder von einigen der Vermissten und Todesopfer wurden an einer Gedenk-Wand in der Nähe des eingestürzten Gebäudes angebracht.
Chronik  »  USA

Bereits 22 Tote bei Hauseinsturz in Florida

Mehr als eine Woche nach dem Teileinsturz eines Wohnkomplexes im US-Bundesstaat Florida sind weitere Leichen in den Trümmern entdeckt worden. Einsatzkräfte hätten die beiden Toten am Freitag gefunden, sagte die Bürgermeisterin des Bezirks Miami-Dade, Daniella Levin Cava, am Abend (Ortszeit). Damit steigt die offizielle Zahl der Todesopfer auf 22.

mehr
Retter versuchen, Überlebende zu finden.
Chronik  »  USA

Suche nach Verschütteten nach Gebäude-Einsturz in Florida

Nach dem Teil-Einsturz eines zwölfstöckigen Wohnhauses im US-Staat Florida suchen die Rettungskräfte fieberhaft nach möglichen Verschütteten. Der Verbleib von 99 möglichen Bewohnern war am Donnerstagnachmittag (Ortszeit) noch unklar, wie die Leiterin des Verwaltungsbezirkes Miami Dade, Daniella Levine Cava, am Unglücksort sagte. Mindestens ein Mensch starb bei dem Unglück in der Stadt Surfside, dessen Ursache zunächst unklar war.

mehr
Das hätte ins Auge gehen können: Das Flugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg war ein Hingucker bei der Cocoa Beach Airshow im US-Bundesstaat Florida, doch dann hatte der Oldie ein technisches Problem. Der Pilot musste am nahegelegenen Satellite Beach eine Notlandung im Wasser machen – zwischen den Badegästen! Wie durch ein Wunder gab es keine Verletzten, auch der Pilot kam mit dem Schrecken davon.
Badge Video
Videos  »  Florida

Notlandung: Weltkriegs-Flugzeug landet zwischen Badegästen im Meer

Das hätte ins Auge gehen können: Das Flugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg war ein Hingucker bei der Cocoa Beach Airshow im US-Bundesstaat Florida, doch dann hatte der Oldie ein technisches Problem. Der Pilot musste am nahegelegenen Satellite Beach eine Notlandung im Wasser machen – zwischen den Badegästen! Wie durch ein Wunder gab es keine Verletzten, auch der Pilot kam mit dem Schrecken davon.

mehr
Das war ein Kampf um Leben und Tod! Herrchen Richard hat im Garten seines Hauses in Florida Hündchen „Gunner“ aus dem Maul eines Alligators gerettet. Richard Wilbanks wollte Ende Oktober einen Spaziergang machen, als sich der Alligator das Hündchen schnappte. Inzwischen sind Hündchen „Gunner“ und Herrchen Richard wohlauf, beide kamen mit Bisswunden davon. Der Alligator wurde eingefangen und in der Wildnis ausgesetzt.
Badge Video
Videos  »  Florida

Herrchen rettet Hündchen aus Alligator-Maul

Das war ein Kampf um Leben und Tod! Herrchen Richard hat im Garten seines Hauses in Florida Hündchen „Gunner“ aus dem Maul eines Alligators gerettet. Richard Wilbanks wollte Ende Oktober einen Spaziergang machen, als sich der Alligator das Hündchen schnappte. Inzwischen sind Hündchen „Gunner“ und Herrchen Richard wohlauf, beide kamen mit Bisswunden davon. Der Alligator wurde eingefangen und in der Wildnis ausgesetzt.

mehr
Trump befand sich zum Zeitpunkt des Vorfalls nicht in Mar-a-Lago.
Politik  »  USA

Chinesin betritt unerlaubt Trumps Anwesen in Florida

Eine Frau aus China hat sich unerlaubt Zutritt zu Donald Trumps Domizil Mar-a-Lago in Florida verschafft. Die Verdächtige sei festgenommen worden, nachdem sie das Gelände trotz vorheriger Abweisung durch einen Sicherheitsmann betreten und Fotos mit ihrem Handy gemacht habe, geht aus einem Bericht hervor, den die Polizei der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag zur Verfügung stellte.

mehr
mehr laden