Folter

Die verstümmelte und mit Foltermalen übersäte Leiche des 28-Jährigen war im Februar 2016 an einer Überlandstraße in Ägypten gefunden worden.
Chronik  »  Kriminalität

Fall Regeni: Ägypten weist Anklage gegen Polizisten zurück

Ägyptens oberster Staatsanwalt hat am Mittwoch Vorwürfe aus Italien zurückgewiesen, wonach 5 ägyptische Polizisten an der Folterung und Ermordung eines italienischen Politikwissenschaftlers in Kairo im Jahr 2016 beteiligt waren. In einer Erklärung trat die ägyptische Staatsanwaltschaft Beschuldigungen entgegen, dass vier Polizisten und ein Polizist des Nationalen Sicherheitssektors in den Tod von Giulio Regeni verwickelt gewesen seien. Zur Begründung wurde auf fehlende Beweise verwiesen.

mehr
Giulio Regeni war in Ägypten gefoltert und ermordet worden.
Politik  »  Folter

Fall Giulio Regeni: EU macht Druck auf Ägypten

Bei ihren Bemühungen um Klarheit um den Mord an dem italienischen Doktoranden Giulio Regeni in Ägypten 2016 bekommt die Regierung in Rom Unterstützung aus Brüssel. „Die EU verfolgt den Fall Regeni genau. Wir haben Ägypten zur Zusammenarbeit mit den italienischen Behörden zur Klärung der Hintergründe des Todes aufgefordert“, sagte eine Kommissionssprecherin am Donnerstag.

mehr
mehr laden