Frankreich

Einer britischen Studie zufolge kostet der Klimawandel der Weltwirtschaft bis 2050 8 Billionen Dollar.
Wirtschaft  »  Volkswirtschaft

Klimawandel kostet Weltwirtschaft 8 Billionen Dollar bis 2050

Der Klimawandel und seine Folgen kosten die weltweite Wirtschaft einer Studie zufolge bis Mitte des Jahrhunderts knapp 8 Billionen Dollar (7,2 Bill. Euro). Steigende Temperaturen und damit verbundene Dürren und Überschwemmungen sorgten dafür, dass das weltweite Bruttoinlandsprodukt bis 2050 auf 250 Billionen Dollar komme, so die Studie des britischen Marktforschers Economist Intelligence Unit.

mehr
Der Gipfel wird u.a. mit Merkel über die Bühne gehen.
Politik  »  Konflikte

Ukraine-Gipfel am 9. Dezember in Paris

Der lang erwartete Ukraine-Gipfel soll am 9. Dezember in Paris stattfinden. Zu dem Treffen im sogenannten Normandie-Format hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron sowohl die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wie auch den russischen Staatschef Wladimir Putin und den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj eingeladen, wie der Elysée-Palast am Freitag mitteilte.

mehr
Notre-Dame wurde bei Brand stark beschädigt.
Chronik  »  Brände

Wiederaufbau von Notre-Dame erhitzt die Gemüter

Der Wiederaufbau der bei einem Brand zerstörten Pariser Kathedrale Notre-Dame erhitzt die Gemüter. Der Beauftragte von Präsident Emmanuel Macron, Jean-Louis Georgelin, wies Chefarchitekt Philippe Villeneuve zurecht, er solle „den Mund halten“. Der Architekt befürwortet einen historische Rekonstruktion des zerstörten Spitzturms, Präsident Macron will jedoch einen Wiederaufbau in moderner Form.

mehr
Khashoggi wurde 2018 im saudischen Konsulat in Istanbul getötet.
Politik  »  Tötung

UNO-Vorwürfe gegen Merkel und Macron im Fall Kashoggi

Die UNO-Berichterstatterin für außergerichtliche Tötungen, Agnes Callamard, hat die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron der „Komplizenschaft“ mit Saudi-Arabien bezichtigt. International sei nicht genug unternommen worden, um den Mord an dem saudi-arabischen Journalisten Jamal Khashoggi aufzuklären, kritisierte die Französin Callamard.

mehr
Päckchen im Gesamtgewicht von über 870 Kilogramm wurden gefunden.
Chronik  »  Drogen

Kokain-Päckchen auf französischem Strand angespült

In Frankreich wird vor Kokain-Päckchen gewarnt, die an Strände der Atlantikküste gespült werden. Das in Plastik eingepackte Rauschgift sei extrem gefährlich, da es sehr rein sei, sagte der Staatsanwalt der westfranzösischen Stadt Rennes, Philippe Astruc, dem Nachrichtensender BFMTV. Es dürfe auf keinen Fall konsumiert werden. Ermittler rätseln, woher die Päckchen stammen.

mehr
Weil sich ihr Halstuch beim Backen in einer Küchenmaschine verfing, hat eine Französin ihr Leben verloren (Schmuckbild).
Chronik  »  Frankreich

Küchenmaschine erwürgt Frau

Beim Backen eines Geburtstagskuchens für ihren Sohn ist am Sonntag eine Französin ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben verfing sich das Halstuch der 58-Jährigen in einer Küchenmaschine – die Frau aus Saint Etienne wurde erwürgt.

mehr
In der vergangenen Jahren entstanden vielerorts illegale Zeltstädte.
Politik  »  Flüchtlinge

Migrantenlager mit mehr als 1.600 Menschen bei Paris geräumt

Die Pariser Polizei hat zwei riesige Migranten-Zeltlager nördlich der Hauptstadt geräumt. Rund 1.600 Menschen holten die Einsatzkräfte Donnerstagfrüh aus ihren Zelten, wie Innenminister Christophe Castaner erklärte. Die Räumung kam einen Tag, nachdem die französische Regierung ihren Ton in der Migrationspolitik verschärft und eine Reihe von Maßnahmen angekündigt hat.

mehr
Entsteht durch Fusion mit Opel-Mutter ein neuer Autogigant?.
Wirtschaft  »  Kfz-Industrie

Fiat Chrysler und PSA wollen Autoriesen schmieden

In der kriselnden Autobranche bahnt sich eine Hochzeit an: Fiat Chrysler und die Opel-Mutter PSA bestätigten am Mittwoch Gespräche über eine Fusion. Ein weltweit führender Konzern solle entstehen, um die kostspieligen technologischen und regulatorischen Herausforderungen anzugehen, teilten FCA und PSA in einer knappen Stellungnahme mit.

mehr
Netflix & Chill ist nicht unbedingt umweltfreundlich.
Kultur  »  Streaming

Streaming verursacht immer mehr CO2

Vor nicht allzu langer Zeit stand vor dem Kinoabend zu Hause der Besuch der Videothek. Heute braucht es nur ein paar Klicks, um sich Filme und Serien auf den Bildschirm zu holen. Der Streamingdienst Netflix boomt und bekommt bald mächtige Konkurrenz. Doch der Komfort des Streamings geht zu Lasten der Umwelt.

mehr
Pinault hat genug Geld und deshalb keinen Stress mit der Eröffnung.
Kultur  »  Paris

Pinault-Museum öffnet erst im Sommer 2020

Statt 2019 nun 2020: Der Milliardär Francois Pinault (83) wird sein zukünftiges Museum erst im Sommer nächsten Jahres öffnen. Zu einer Vorbesichtigung des Kunsttempels, den er von dem gefeierten japanischen Architekten Tadao Ando derzeit noch umbauen lässt, lud der Supersammler jedoch jetzt schon ein. Der erste Eindruck: Mit Minimalismus für Aufsehen sorgen. Die Kosten: Über 160 Millionen Euro.

mehr
Huang Yong Ping lebte in Paris.
Kultur  »  Tod

Chinesischer Avantgardekünstler Huang Yong Ping gestorben

Der chinesische Künstler Huang Yong Ping ist tot. Er starb im Alter von 65 Jahren, bestätigte sein Galerist Kamel Mennour den „plötzlichen“ Tod des in Paris lebenden Huang. „Huang Yong Ping war ein Gigant der Avantgarde, eine Vaterfigur für Generationen von Künstlern und Denkern“, sagte der Pariser Galerist.

mehr
Die Philharmonie fordert von Jean Nouvel 170 Millionen Euro.
Kultur  »  Architektur

Französischer Architekt Nouvel verklagt Pariser Philharmonie

Der französische Stararchitekt Jean Nouvel verklagt die neue Philharmonie in Paris. In dem Streit geht es um die Kosten für den Bau der 2015 eröffneten Konzerthalle. Mit der Klage, die vergangene Woche bei der französischen Finanzstaatsanwaltschaft eingereicht wurde, setzt sich Nouvels Architekturbüro Ateliers Jean Nouvel gegen eine Forderung der Philharmonie über 170 Millionen Euro zur Wehr.

mehr
mehr laden