G20

Bei den Beratungen waren neben den 20 wichtigsten Industrienationen der Welt auch andere Länder und Akteure wie die Vereinten Nationen oder die Weltbank dabei.
Politik  »  EU

G20 beraten auf Sondergipfel über Afghanistan-Krise

Der G20-Sondergipfel zu Afghanistan ist nach einer mehr als zweistündigen Videokonferenz zu Ende gegangen. Das verkündete der italienische Ministerpräsident Mario Draghi, der aktuell Vorsitzende der Gruppe der 20 wichtigsten Industrienationen ist, am Dienstagnachmittag. Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel erklärte danach, dass mit internationaler Hilfe ein wirtschaftlicher Kollaps verhindert werden müsse.

mehr
Der italienische Gesundheitsminister Roberto Speranz.
Chronik  »  Corona-Impfung

G20-Staaten planen Pakt zur Impfung der ganzen Welt

Die Gesundheitsminister der 20 wichtigsten Wirtschaftsnationen wollen in Rom über weitere Schritte in der Corona-Pandemie beraten. Unter italienischem Vorsitz geht es bei dem G20-Treffen am Sonntag und Montag um den aktuellen Kampf gegen Covid-19 sowie um künftige Strategien gegen drohende Pandemien. Laut dem italienischen Gesundheitsminister Roberto Speranza soll „ein Pakt von Rom zur Impfung der ganzen Welt“ unterzeichnet werden.

mehr
Sergej Lawrow (links) und Luigi Di Maio am Freitag in Rom.
Politik  »  Krise

Italien will G20-Sondergipfel zur Lage in Afghanistan einberufen

Italien will zeitnah einen Sondergipfel der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20) zur Lage in Afghanistan einberufen. Das sagte Außenminister Luigi Di Maio am Freitag in Rom nach einem Treffen mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow. Zur Lage in Afghanistan sei eine „enge internationale Absprache“ notwendig, sagte Di Maio. Italien hat derzeit den Vorsitz der G20 inne, ein genauer Terminplan wurde zunächst nicht bekannt.

mehr
Der italienische Fachminister Roberto Cingolani.
Chronik  »  Umwelt

G20 in Neapel ohne Einigung auf ehrgeizigere Klimaziele

Die Fachminister der G20-Staaten für Umwelt, Klima und Energie haben sich bei einem Treffen in Neapel auf keine ehrgeizigeren Klimaziele einigen können. In der gemeinsamen Abschlusserklärung fehlt nach Darstellung des italienischen Ministers Roberto Cingolani ein Bekenntnis, die Erderwärmung bis 2030 unter 1,5 Grad zu halten. Er sagte am Freitagabend, mehrere Länder hätten dies abgelehnt.

mehr
G20-Finanzminister basteln an Steuerreform.
Wirtschaft  »  Gipfel

G20 basteln an globaler Steuerreform

Die führenden Wirtschaftsnationen (G20) nehmen Kurs auf eine weltweite Steuerreform noch in diesem Sommer. „Ich bin so zuversichtlich wie schon lange nicht mehr“, sagte der deutsche Finanzminister Olaf Scholz (SPD) am Mittwoch nach Beratungen der Finanzminister der G20-Gruppe. Im Sommer solle der Durchbruch gelingen. Konkret geht es um eine globale Mindeststeuer für international tätige Konzerne und eine Digitalsteuer, die auf IT-Riesen wie Amazon oder Google abzielt.

mehr
Virtueller G-20-Gipfel mit Gastgeber Saudi-Arabien.
Politik  »  G-20-Gipfel

G20 sichern ärmeren Staaten faire Impfstoff-Verteilung zu

Die G20-Staats- und Regierungschefs sichern ärmeren Ländern den Zugang zu Corona-Impfstoffen, Medikamenten und Tests zu. In einem Entwurf für die am Sonntag geplante Abschlusserklärung des Gipfeltreffens der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer heißt es, die Gruppe werde keine Mühen scheuen, dass alle Menschen einen „bezahlbaren und gerechten“ Zugang zu den Mitteln bekämen. Mehrere Teilnehmer des zweitägigen virtuellen Treffens hatten das am Samstag gefordert.

mehr
Saudi-Arabien hat derzeit die G20-Präsidentschaft inne.
Politik  »  Coronavirus

G20 mit neuer Initiative im Kampf gegen Coronavirus

Die 20 großen Industrie- und Schwellenländer (G20) haben eine Initiative für den rascheren Zugang zu Mitteln im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie gestartet. „Die G20 werden die globale Zusammenarbeit und vor allem bei der Schließung der unmittelbaren Finanzierungslücke im Gesundheitsbereich weiter verstärken“, sagte der saudi-arabische Finanzminister Mohammed al-Jadaan am Sonntag.

mehr
mehr laden