Gedenktag

4 Jahre nach dem Erdbeben liegt Amatrice noch immer großteils in Trümmern. Der Wiederaufbau schreitet nur langsam voran.
Chronik  »  Gedenktag

4 Jahre nach Erdbeben – Nächtliche Mahnwache in Amatrice

Mit einer Mahnwache und einer Gedenkzeremonie hat die Kleinstadt Amatrice am Montag der Erdbebenkatastrophe vor 4 Jahren gedacht. In der Gegend in Mittelitalien starben am 24. August 2016 insgesamt 299 Menschen, davon 249 allein in Amatrice. Um exakt 3.36 Uhr, zu dieser Zeit hatte damals die Erde gebebt, läuteten in Amatrice die Glocken. Dabei wurden die Namen der Todesopfer verlesen.

mehr
Nach dem Beben der Stärke 6,0 am 24. August 2016 liegt Amatrice noch immer großteils in Trümmern.
Chronik  »  Coronavirus

Gedenken an Erdbebenopfer von Amatrice eingeschränkt

Die Menschen im italienischen Amatrice werden wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr nur im kleinen Rahmen der rund 300 Toten der Erdbeben-Tragödie vor 4 Jahren gedenken. „Leider veranlassen uns die Pandemie-Vorsichtsmaßnahmen dazu, das Programm zu ändern, wir werden keinen Fackelzug veranstalten können“, sagte Bürgermeister Antonio Fontanella in einem Video.

mehr
8.000 muslimische Männer und Buben wurden 1995 getötet.
Politik  »  Gedenktag

EU erinnert an Massaker von Srebrenica

Zum 25. Jahrestag des Massakers von Srebrenica haben die EU-Spitzen dazu aufgerufen, die richtigen Lehren aus der Vergangenheit zu ziehen. Bei dem Massaker in dem ostbosnischen Ort waren vom 11. Juli 1995 an etwa 8.000 muslimische Männer und Buben von serbischen Verbänden ermordet worden. Die im Bosnienkrieg 1992-1995 verübte Gräueltat gilt als erster Völkermord auf europäischem Boden seit 1945.

mehr
Landesweit gibt es derzeit Proteste gegen Rassismus.
Politik  »  Gedenktag

USA gedenken der Abschaffung der Sklaverei

Inmitten der anhaltenden Proteste gegen Rassismus erinnern die USA am Freitag an das Ende der Sklaverei in ihrem Land vor 155 Jahren. In Städten von New York bis Los Angeles sind am inoffiziellen Gedenktag „Juneteenth“ Demonstrationen, gemeinsame Gebete und Feste geplant. Am 19. Juni 1865 verkündete ein General der Unionstruppen in Galveston im Bundesstaat Texas die Freilassung aller Sklaven.

mehr
mehr laden