Geheimdienste

Dieses Labor stand zu Beginn der Pandemie im Fokus von Spekulationen.
Chronik  »  Coronavirus

US-Geheimdienste sollen Pandemie-Ursprung aufklären

Mit neuen Untersuchungen amerikanischer Geheimdienste zum Ursprung der Corona-Pandemie hat die US-Regierung den Zorn Chinas auf sich gezogen. US-Präsident Joe Biden hatte die Geheimdienste des Landes damit beauftragt, dem Ursprung der Corona-Pandemie auf den Grund zu gehen – und dabei die mögliche Schlussfolgerung im Raum stehen lassen, dass das Virus aus einem Labor im chinesischen Wuhan stammen könnte.

mehr
US-Geheimdienste beschuldigen den Kronprinzen.
Politik  »  Geheimdienste

USA: Kronprinz hat Operation zur Tötung Khashoggis genehmigt

Der saudi-arabische Kronprinz Mohammed bin Salman hat die Operation zur Gefangennahme oder Tötung des Journalisten Jamal Khashoggi im Oktober 2018 nach Einschätzung der US-Geheimdienste genehmigt. Das geht aus einem Bericht hervor, den das Büro der neuen US-Geheimdienstkoordinatorin Avril Haines am Freitag in Washington veröffentlichte. Unmittelbar danach kündigte US-Außenminister Antony Blinken an, Einreisebeschränkungen gegen 76 Bürger Saudi-Arabiens zu verhängen.

mehr
Mexikos Präsident Lopez Obrador.
Politik  »  Int. Beziehungen

Mexiko schränkt Arbeit von US-Agenten ein

Mexiko will die Arbeit ausländischer Agenten in dem lateinamerikanischen Land künftig strenger kontrollieren. Das mexikanische Abgeordnetenhaus billigte am Dienstag eine Gesetzesreform, die Präsident Andrés Manuel López Obrador nach der umstrittenen Festnahme von Ex-Verteidigungsminister Salvador Cienfuegos in den USA vorgelegt hatte. Demnach soll die Tätigkeit von US-Behörden wie der Drogenpolizei DEA und dem Auslandsgeheimdienst CIA in Mexiko eingeschränkt werden.

mehr
Huawei dementierte die Vorwürfe.
Politik  »  Telekommunikationsgeräte

Vorwurf der Industriespionage gegenüber Huawei in München

Ein Entwicklerteam des Huawei-Forschungszentrums in München hat gegenüber der „Welt am Sonntag“ schwere Vorwürfe gegen den chinesischen Konzern erhoben. Wie die Zeitung unter Berufung auf einen ihr vorliegenden umfangreichen Schriftverkehr berichtet, soll ein dem Team vorgesetzter Manager die IT-Spezialisten im März 2019 beauftragt haben, eine wichtige Software des Konkurrenten Cisco auszuforschen und sie auf unerlaubte Weise nachzubauen.

mehr
Fahrzeuge verlassen das chinesische Konsulat in Houston.
Politik  »  Int. Beziehungen

China räumt Konsulat in Houston

3 Tage nach der angeordneten Schließung des Konsulats in Houston haben chinesische Diplomaten die Vertretung in der texanischen Metropole geräumt. „Wir können bestätigen, dass das Generalkonsulat der Volksrepublik China in Houston geschlossen ist“, sagte ein Sprecher des US-Außenministeriums zur Deutschen Presse-Agentur.

mehr
Manipulierte Geräte der Schweizer Firma Crypto AG im Fokus.
Politik  »  Geheimdienste

Abhöraffäre für Experten größter Spionagefall der Geschichte

Der Geheimdienstexperte Siegfried Beer hat die Abhöraffäre rund um den US-Auslandsgeheimdienst CIA und den deutschen Bundesnachrichtendienst (BND) als „größten Spionagefall der Weltgeschichte“ bezeichnet. Dass auch Österreich die manipulierten Geräte der Schweizer Firma Crypto AG verwendet habe, würde ihn nicht überraschen, sagte er am Mittwoch im APA-Interview. Nachwehen werde es aber kaum geben.

mehr
mehr laden