Gipfel

Ministerpräsident Morrison sagte seine Teilnahme zu.
Politik  »  Gipfel

Australien nimmt Einladung Trumps zu G7-Gipfel an

Australiens Ministerpräsident Scott Morrison nimmt die Einladung von US-Präsident Donald Trump zum G7-Gipfel an. Trump habe Morrison am Dienstag angerufen und ihn direkt eingeladen, sagte ein Sprecher des australischen Regierungschefs. Trump hatte am Samstag erklärt, er werde den für Juni geplanten Gipfel verschieben und bei der Gelegenheit um Russland, Australien, Südkorea und Indien erweitern.

mehr
Trump will den G7-Gipfel verschieben.
Politik  »  Coronavirus

Trump will G7-Gipfel erweitern und auf September verschieben

US-Präsident Donald Trump will den G7-Gipfel in Washington auf September verschieben und das Treffen dann um andere Staaten erweitern. Er habe nicht das Gefühl, dass die Gruppe der sieben großen Industriestaaten das Geschehen auf der Welt richtig abbilde, sagte Trump am Samstagabend (Ortszeit) nach Angaben mitreisender Journalisten auf dem Rückflug von Cape Canaveral nach Washington.

mehr
Warten auf das Abschlussplenum.
Chronik  »  Klimaerwärmung

Verhärtete Fronten bei UNO-Klimagipfel in Madrid

Bei der Weltklimakonferenz in Madrid sind die Fronten verhärtet. Bei einem informellen Austausch äußerten sich am Samstag diverse Delegierte sehr unzufrieden mit den Entwürfen der Beschlusstexte, die die chilenische Präsidentschaft in der Früh vorgelegt hatte. Der Gipfel, der eigentlich am Freitag enden hätte sollen, zog sich damit am Wochenende weiter hin.

mehr
Die EU-Spitzen hoffen auf gute Nachbarschaft mit den Briten.
Politik  »  EU

Von der Leyen und Michel wollen raschen Brexit

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und EU-Ratspräsident Charles Michel haben zum Ende des zweitägigen EU-Gipfels an das britische Parlament appelliert, dass dieses den Brexit-Vertrag so rasch wie möglich billigen solle. Das solle bis Ende Jänner geschehen, sagte von der Leyen. Ab 1. Februar könne man direkt die künftigen Beziehungen verhandeln.

mehr
Für Ursula von der Leyen ist es der erste EU-Gipfel als Kommissionspräsidentin.
Badge Video
Politik  »  Europäische Union

EU will bis 2050 klimaneutral sein

Die EU will als erster Kontinent bis 2050 klimaneutral werden. Darauf einigten sich die EU-Regierungen am Freitag nach stundenlangen Verhandlungen in Brüssel. Polen erhielt eine Ausnahmeregelung. Man werde im Juni 2020 auf das Thema zurückkommen, heißt es in der Abschlusserklärung des EU-Gipfels. Der Text erwähnt auch die Atomkraft als mögliche Energiequelle auf dem Weg zur Klimaneutralität.

mehr
US-Präsident Trump landete in London-Stansted.
Politik  »  Verteidigung

Knatsch zum Jubiläum: NATO-Gipfel in London beginnt

In einer heiklen Phase für die NATO kommen die Staats- und Regierungschefs des Militärbündnisses am Dienstag in London zu einem Jubiläumsgipfel zusammen. Anlass ist das 70-jährige Bestehen der Allianz. Über die Zukunft der NATO wird unter den Mitgliedstaaten gestritten, seit Frankreichs Präsident Emmanuel Macron ihr den „Hirntod“ bescheinigt hat.

mehr
Am Montag startet die UN-Klimakonferenz in Madrid.
Chronik  »  Klimaerwärmung

Umwelt-NGOs vermissen vor dem UN-Klimagipfel die Signale

Wenn am Montag die 25. UN-Klimakonferenz in Madrid beginnt, werden die Umwelt-NGOs wieder unisono mehr Einsatz gegen den Klimawandel fordern. Zwar geht es vordergründig um die Lösung technischer Fragen, „die große Frage bleibt, wohin die globale Gemeinschaft steuert, ein Jahr bevor Paris in Kraft tritt“, sagte Adam Pawloff, Greenpeace-Klimaexperte im Gespräch mit der APA.

mehr
Der Treibhausgas-Ausstoß steigt weiter.
Chronik  »  Klimaerwärmung

Kein G20-Staat beim Klimaschutz auf 1,5-Grad-Kurs

Die G20-Staaten machen einer internationalen Untersuchung zufolge weiterhin zu wenig, um die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen. Der Treibhausgas-Ausstoß der 19 Industrie- und Schwellenländer und der Europäischen Union steige weiter, heißt es im „Brown to Green“-Report, den das Netzwerk Climate Transparency am Montag veröffentlichte - drei Wochen vor Beginn der UNO-Klimakonferenz in Madrid.

mehr
Chiles Präsident Pinera verkündete seine Entscheidung.
Chronik  »  Klimaerwärmung

Chiles Präsident sagt UNO-Klimakonferenz im Dezember ab

Chiles Präsident Sebastian Pinera hat wegen der anhaltenden sozialen Unruhen im Land die UN-Klimakonferenz im Dezember abgesagt. Nach mehr als zehn Tagen teils gewaltsamer Proteste gegen soziale und wirtschaftliche Ungleichheit verzichte seine Regierung auf die Organisation der Klimakonferenz COP25 sowie des Gipfeltreffens des Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsforums (Apec), so Pinera am Mittwoch.

mehr
EUGipfel ohne gemeinsame Position zu Balkanstaaten.
Politik  »  CEE

EU-Gipfel findet keine gemeinsame Position zu Balkanstaaten

Die Staats- und Regierungschefs der EU-Staaten haben im Streit um den Start von EU-Beitrittsverhandlungen mit den Balkanstaaten Nordmazedonien und Albanien trotz stundenlanger Verhandlungen keine Einigung erzielt. Es gebe heute keine Schlussfolgerungen, sagte der finnische Ministerpräsident Antti Rinne in der Nacht auf Freitag beim EU-Gipfel in Brüssel.

mehr
mehr laden