Großbritannien

Die Gespräche  zwischen Großbritannien und der EU wurden zuletzt abgebrochen.
Politik  »  Brexit

Fortsetzung der Verhandlungen über Brexit-Anschlussabkommen

In London beginnt am Montag eine weitere einwöchige Gesprächsrunde über ein Brexit-Anschlussabkommen zwischen der EU und Großbritannien. Die erste dieser intensivierten Verhandlungsrunde in kleinem Kreis war am vergangenen Donnerstag ohne greifbares Ergebnis vorzeitig beendet worden. Beide Seiten unterstrichen dabei die noch immer bestehenden Meinungsunterschiede.

mehr
Ab Samstag dürfen die Briten wieder in die Pubs.
Chronik  »  Corona-Pandemie

Britische Regierung warnt Barbesucher vor Exzessen

Unmittelbar vor der Wiedereröffnung der Pubs in England hat die britische Regierung die Kneipengänger vor Exzessen gewarnt. „Man könnte hinter Gittern landen, wenn man das Gesetz bricht“, sagte Gesundheitsminister Matt Hancock laut „Daily Mail“ (Samstag). Betrunkene Schläger würden eingesperrt, wenn sie am „Super-Samstag“ randalieren würden.

mehr
In Großbritannien dürfen nun Pubs wieder öffnen.
Chronik  »  Coronavirus

Britische Regierung warnt Barbesucher vor Exzessen

Unmittelbar vor der Wiedereröffnung der Pubs in England hat die britische Regierung die Kneipengänger vor Exzessen gewarnt. „Man könnte hinter Gittern landen, wenn man das Gesetz bricht“, sagte Gesundheitsminister Matt Hancock laut „Daily Mail“ (Samstag). Betrunkene Schläger würden eingesperrt, wenn sie am „Super-Samstag“ randalieren würden.

mehr
Maddie bleibt verschwunden.
Chronik  »  Maddie McCann

Fall Maddie: Über 800 Zeugenhinweise nach Aktenzeichen XY

Das deutsche Bundeskriminalamt (BKA) hat sich im Fall des vor 13 Jahren verschwundenen Mädchens Madeleine „Maddie“ McCann am Mittwochabend in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ erneut an die Öffentlichkeit gewandt. Die Ermittler haben um Informationen über den Besitzer einer portugiesischen Handynummer, mit der der Tatverdächtige Christian B. im Mai 2007 in Portugal Kontakt hatte, gebeten.

mehr
Lockerung für Einreisende aus bestimmten Ländern geplant.
Chronik  »  Coronavirus

London kündigt Ausnahmen von Quarantäne-Pflicht an

Großbritannien will nach scharfer Kritik der Fluggesellschaften und der Tourismusindustrie die wegen der Corona-Pandemie verhängte Quarantäne-Pflicht für Reisende aus bestimmten Ländern lockern. In der kommenden Woche soll eine Liste von Ländern mit einem „geringen Risiko“ veröffentlicht werden, aus denen die Menschen einreisen dürfen, ohne sich für 14 Tage in Quarantäne begeben zu müssen.

mehr
In Glasgow kam es zu einem Großeinsatz der Polizei.
Chronik  »  Ermittlung

Motivsuche nach Messerattacke in Glasgow

Nach der Messerattacke in einem Hotel im schottischen Glasgow mit 6 Verletzten herrscht weiter Unklarheit über das Motiv des Täters. Die Ermittlungen dauerten an, teilte die Polizei auf Twitter mit. Am Freitag hatte ein Mann im Park Inn Hotel im Stadtzentrum 6 Menschen verletzt und war anschließend von der Polizei erschossen worden. Die Behörden gehen weiter nicht von einem Terrorangriff aus.

mehr
Im Badeort Bournemouth war die Lage nicht mehr zu beherrschen.
Chronik  »  Coronavirus

Britischen Stränden droht Schließung wegen Ansturms

Der britische Gesundheitsminister Matt Hancock hat wegen Missachtung von Corona-Vorschriften mit der Schließung von Stränden gedroht. „Das letzte, was die Leute wollen, ist, dass das Virus wieder kommt“, sagte Hancock dem Sender TalkRadio. Die Vorschriften zur sozialen Distanz müssten eingehalten und eine zweite Pandemie-Welle verhindert werden.

mehr
Mindestens 15 Polizisten wurden verletzt und einige Polizeiautos beschädigt. (Symbolbild)
Chronik  »  Coronavirus

15 Polizisten bei illegalem Straßenfest in London verletzt

In London sind bei Auseinandersetzungen wegen einer unerlaubten Musikveranstaltung laut Behördenangaben mindestens 15 Polizisten verletzt worden. In der Nacht auf Donnerstag sei die Polizei zu dem Straßenevent in Brixton im Süden der britischen Hauptstadt gerufen worden. Die dort versammelte Menge sei der Aufforderung, sich zu zerstreuen, nicht nachgekommen.

mehr
Europa bleibt mit 193.800 Toten die am stärksten betroffene Region.
Chronik  »  Coronavirus

Weltweit über 475.000 Menschen an Corona gestorben

Weltweit sind bereits mehr als 475.000 Menschen mit oder an einer Coronavirus-Infektion gestorben. Dies ergab am Mittwoch eine Zählung basierend auf Behördenangaben. Damit verdoppelte sich die Zahl der Corona-Toten in weniger als 2 Monaten auf nun 477.117. Rund um den Globus wurden 9.263.743 Infektionen mit dem Coronavirus registriert.

mehr
Von Maddie fehlt seit 13 Jahren jede Spur.
Chronik  »  Maddie McCann

Maddie an Sexring verkauft?

Im Fall der vor 13 Jahren in Portugal verschwundenen Maddie ist nun ein Österreicher in den Fokus gerückt. Er war mit dem deutschen Beschuldigten nach einem Treibstoffdiebstahl in Portugal in Haft gesessen und mit ihm befreundet gewesen sein. „Ich weiß, dass er es war“, sagte der mittlerweile in Graz lebende Mann in einem Interview mit der „Daily Mail“. Demnach glaube er, dass der Deutsche das Mädchen an eine Einzelperson oder einen Sexring verkauft haben soll.

mehr
Ein riesiges prähistorisches Monument haben britische und österreichische Archäologen in der Nähe von Stonehenge entdeckt.
Kultur  »  Archäologie

Archäologen entdecken Steinzeit-Monument nahe Stonehenge

Ein riesiges prähistorisches Monument haben britische und österreichische Archäologen in der Nähe von Stonehenge entdeckt. Mindestens 20 Schächte mit einem Durchmesser von bis zu 10 Metern und einer Tiefe von bis zu 5 Metern wurden ausfindig gemacht, die Durrington Walls, eines des größten Monumente der Region, kreisförmig umgaben, berichten die Forscher im Fachjournal „Internet Archaeology“.

mehr
Die Polizei sperrte den Tatort ab.
Badge Video
Chronik  »  Attacke

3 Tote bei Messerstecherei nahe London

Bei einer Messerstecherei in der britischen Stadt Reading sind nach Polizeiangaben drei Menschen ums Leben gekommen. Drei weitere Personen wurden schwer verletzt. Entgegen ersten Berichten britischer Medien werde der Fall nicht als Terrorakt eingestuft, teilte die Polizei am Sonntagfrüh mit. Ein 25-jähriger Tatverdächtiger sei festgenommen worden. Weitere Tatverdächtige gebe es nicht.

mehr
mehr laden