Großbritannien

Das Wrack wurde 1985 entdeckt.
Badge Video
Chronik  »  Titanic

Titanic-Wrack nun unter Schutz von Großbritannien und den USA

Das Wrack der vor mehr als hundert Jahren gesunkenen „Titanic“ steht von nun an unter dem besonderen Schutz von Großbritannien und den USA. Am Dienstag trat ein Abkommen zwischen beiden Ländern in Kraft, das den Zugang von Forschern und Touristen zu den weitestgehend intakten Überresten des Schiffs in internationalen Gewässern im Atlantischen Ozean begrenzen soll.

mehr
Queen-Gitarrist zeigt sich gerührt, dass die Band und ihre Musik auf diese Weise geehrt werden.
Kultur  »  Großbritannien

Ob Kopf oder Zahl – auf jeden Fall Queen

Die Queen mit Queen: Nicht nur Elizabeth II. ziert eine neue, am Montag von der königlichen Prägeanstalt vorgestellte britische Münze, sondern auch die Rockband Queen in ihrer Originalbesetzung. Die Monarchin ist auf der Kopf-Seite zu sehen, die Zahl-Seite zeigt die Instrumente des verstorbenen Frontmanns Freddie Mercury sowie von Gitarrist Brian May, Drummer Roger Taylor und Bassist John Deacon.

mehr
Die Beziehung zwischen Johnson und der BBC gestaltet sich schwierig.
Politik  »  Medien

BBC-Generaldirektor tritt nach Kritik von Johnson zurück

Der Generaldirektor des britischen Rundfunks BBC tritt zurück. Er wolle im Sommer den Weg frei für eine neue Person machen, die mit der Regierung über die Zukunft des Senders verhandeln werde, teilte Tony Hall laut Nachrichtenagentur Reuters am Montag mit. Premierminister Boris Johnson hatte zuletzt scharfe Kritik an dem Finanzierungsmodells der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt geübt.

mehr
Finanzminister Sajid Javid.
Wirtschaft  »  Brexit

Finanzminister: Keine Angleichung an EU-Regeln

Der britische Finanzminister Sajid Javid hat die Wirtschaft in seinem Land aufgerufen, sich von der Forderung nach einer Angleichung an EU-Regeln nach dem Brexit zu verabschieden. „Es wird keine Angleichung geben, wir werden keine Empfänger von Regeln sein, wir werden nicht im Binnenmarkt sein und wir werden nicht in der Zollunion sein“, sagte Javid der „Financial Times“ (Samstag).

mehr
Unglaublich, aber   wahr. Das Pferd im Linienbus.
Chronik  »  Tiere

Polizei in Wales setzt ausgebüxtes Pferd in Linienbus

Die Polizei in Wales hat ein ausgebüxtes Pferd eingefangen - und mit einem Linienbus in Sicherheit gebracht. Das Pferd war nach Polizeiangaben am Donnerstagabend über die Überholspur einer verkehrsreichen Hauptstraße in der walisischen Hauptstadt Cardiff getrabt. Weil die Polizei nicht schnell genug einen Pferdetransporter organisieren konnte, wurde das Pferd kurzerhand in den Bus gesetzt.

mehr
Andrew Lloyd Webber wurde mit "Cats" berühmt.
Kultur  »  Andrew Lloyd Webber

Neues Webber-Musical Cinderella in London

Das neue Musical „Cinderella“ des britischen Komponisten Andrew Lloyd Webber wird im September in London Premiere feiern. Die Show, für die Lloyd Webber die Musik geschrieben hat, basiert auf einer Idee der britischen Schauspielerin und Schriftstellerin Emerald Fennell. Die Produzenten versprechen „eine komplette Neuerfindung des klassischen Märchens“.

mehr
Boris Johnson trifft am Mittwoch Ursula von der Leyen.
Politik  »  EU

Johnson bekräftigt: Klärung künftiger EU-Beziehung noch 2020

Kurz vor einem Treffen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen in London hat der britische Premierminister Boris Johnson 3 Wochen vor dem geplanten Brexit in der Nacht auf Mittwoch in einer Mitteilung betont, dass bis Ende 2020 die künftigen Beziehungen zwischen London und Brüssel geklärt sein sollen und er diesbezüglich zu keiner Verlängerung bereit sei.

mehr
Der Goldpreis ist auf Rekordhoch.
Wirtschaft  »  Edelmetalle

Goldpreis auf dem höchsten Stand seit 2013

Die Eskalation im Nahen Osten sorgt für neue Höchststände beim Goldpreis. In der Nacht auf Montag stieg der Kurs für eine Feinunze (31,1 Gramm) bis auf 1.588,13 US-Dollar und damit auf den höchsten Stand seit dem Frühjahr 2013. In Euro gerechnet stieg der Preis für das Edelmetall sogar auf ein neues Rekordhoch bei 1.422,88 Euro.

mehr
Neil Innes wurde 75 Jahre alt.
Kultur  »  Tod

Monthy-Python-Weggefährte Neil Innes gestorben

Der britische Klamaukmusiker und zeitweilige Monty-Python-Songschreiber Neil Innes ist tot. Er starb am Sonntag, wie sein Agent mitteilt. Innes wurde 75 Jahre alt. „Wir haben eine schöne, freundliche Seele verloren, deren Musik und Songs die Herzen aller berührt und deren Intellekt und Suche nach der Wahrheit uns alle inspiriert haben“, hieß es in der Verlautbarung.

mehr
Newton-John ist "Dame Commander of the Order of the British Empire".
Panorama  »  Auszeichnung

Grease -Star wird zur Dame : Queen ehrt Olivia Newton-John

Die australische Sängerin und Schauspielerin Olivia Newton-John wird von der britischen Queen Elizabeth II. mit königlichen Ehren ausgezeichnet. Die in Großbritannien geborene Newton-John wird wegen ihres Engagements für die Krebsforschung und ihrer künstlerischen Verdienste in den Rang einer „Dame“ erhoben. Auch die Oscar-Preisträger Sam Mendes und Steve McQueen werden ausgezeichnet.

mehr
mehr laden